Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vom 16. bis 19. Oktober 1813 fand vor den Toren der Stadt Leipzig die sogenannte Völkerschlacht statt. Sie führte im Rahmen der Befreiungskriege zu.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vom 16. bis 19. Oktober 1813 fand vor den Toren der Stadt Leipzig die sogenannte Völkerschlacht statt. Sie führte im Rahmen der Befreiungskriege zu."—  Präsentation transkript:

1

2

3 Vom 16. bis 19. Oktober 1813 fand vor den Toren der Stadt Leipzig die sogenannte Völkerschlacht statt. Sie führte im Rahmen der Befreiungskriege zu einer Niederlage Napoleons gegen die Truppen der Österreicher, Preußen, Russen und Schweden. Krypta mit Totenwächter

4 Bitva o Lipsko Vladimir Moshkov; 1815

5 Auerbachs Keller ist die bekannteste und zweitälteste Gaststätte Leipzigs. Seine weltweite Bekanntheit verdankt Auerbachs Keller, der schon im 16. Jahrhundert zu den beliebtesten Weinlokalen der Stadt gehörte, vor allem Johann Wolfgang von Goethe. Mit der Szene Auerbachs Keller in Leipzig in Faust I hat er seinem Studentenlokal und der Stadt ein literarisches, wenn auch durchaus ironisches Denkmal gesetzt: „Mein Leipzig lob ich mir! Es ist ein klein Paris und bildet seine Leute.“

6 Auerbachs Keller 1900

7 Die Thomaskirche in Leipzig ist eine der zwei Hauptkirchen der Stadt und als Wirkungsstätte Johann Sebastian Bachs und des Thomanerchores weltweit bekannt.

8 Epithaph Ritter Hermanns von Harras Sauer-Orgel in der Thomaskirche

9 Im Jahre 1409 wurde die Universität Leipzig als „Alma Mater Lipsiensis“ gegründet und gehört damit zu den ältesten Universitäten in Deutschland. Universitätsgebäude am Augustusplatz 1898

10 Das Konzertgebäude Gewandhaus in Leipzig und zwei ebenfalls Gewandhaus genannte Vorgängerbauten an anderer Stelle sind seit 1781 Heimstätte des Gewandhausorchesters. Zum Konzerthaus gehören ebenso der Gewandhausorganist, der GewandhausChor sowie der GewandhausKinderchor. Gewandhaus in der Beethovenstraße 1898 Das zweite Gewandhaus, um 1900

11 Die Israelitische Religionsgemeinde zu Leipzig gründete sich erst 1847, obwohl sich Spuren jüdischen Lebens in Leipzig bereits seit dem Mittelalter nachweisen lassen. SynagogenSynagogen wurden gebaut, Schulen gegründet. In nur einhundert Jahren wurde die Leipziger Kehillah zur sechstgrößten in ganz Deutschland und zur größten in Sachsen, 1925 hatte sie rund Mitglieder. Diese Entwicklung wurde 1933 mit der Machtergreifung durch die Nationalsozialisten jäh unterbrochen. Bei Kriegsende 1945 waren von den ehemals rund Mitgliedern der jüdischen Gemeinde in Leipzig noch 24 Personen übrig.MachtergreifungNationalsozialisten

12  Die Leipziger Messe ist das Messe- und Ausstellungsgelände von Leipzig, das zu den ältesten Messestandorten der Welt zählt.  Im Jahre 1895 erfolgte die Umstellung von der Warenmesse zur weltweit ersten Mustermesse.  Dem 1904 vollendeten Städtischen Kaufhaus folgten zahlreiche weitere Messehäuser.  Ab 1964 war das Leipziger Messemännchen eine populäre Werbefigur.

13 Leipziger Neue Messe

14 Leipziger Buchmesse

15 mber_2005.JPG Hermann_von_Harras_Grabmal_01.jpg Gewandhaus_Bibliothek_Leipzig_1900.jpg


Herunterladen ppt "Vom 16. bis 19. Oktober 1813 fand vor den Toren der Stadt Leipzig die sogenannte Völkerschlacht statt. Sie führte im Rahmen der Befreiungskriege zu."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen