Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Branko Tošović Slawische grammatische Systeme Polnisch.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Branko Tošović Slawische grammatische Systeme Polnisch."—  Präsentation transkript:

1 1 Branko Tošović Slawische grammatische Systeme Polnisch

2 2 POLNISCHPOLSKI JĘZIK

3 3 keine Artikel keine Artikel

4 4 Genera drei Geschlechter männlich (m), weiblich (f) und sächlich (n) drei Geschlechter männlich (m), weiblich (f) und sächlich (n) an der Endung bzw. an der Bedeutung erkennbar an der Endung bzw. an der Bedeutung erkennbar Männlich sind alle Substantive, die ein männliches Lebewesen (chłopiec -Junge) bezeichnen bzw. auf Konsonanten (pociąg – Zug; koń – Pferd), auf -a (poeta – Dichter) oder auf o (dziadzio -Opa) enden Männlich sind alle Substantive, die ein männliches Lebewesen (chłopiec -Junge) bezeichnen bzw. auf Konsonanten (pociąg – Zug; koń – Pferd), auf -a (poeta – Dichter) oder auf o (dziadzio -Opa) enden

5 5 Weiblich sind die meisten Substantive, die auf a (matka – Mutter) oder auf i (pani – Frau) enden Weiblich sind die meisten Substantive, die auf a (matka – Mutter) oder auf i (pani – Frau) enden Sächlich sind fast alle Substantive, die auf o (okno – Fenster), auf e (pole -Feld), auf ę (zwierzę – Tier) und auf um (centrum – Zentrum) enden Sächlich sind fast alle Substantive, die auf o (okno – Fenster), auf e (pole -Feld), auf ę (zwierzę – Tier) und auf um (centrum – Zentrum) enden

6 6 Casus sieben Fälle sieben Fälle Außer Nominativ (N.), Genitiv (G.), Dativ (D.) und Akkusativ (A.) sind das: Außer Nominativ (N.), Genitiv (G.), Dativ (D.) und Akkusativ (A.) sind das: Instumental (I.) (mit wem?, womit?, wodurch?) Instumental (I.) (mit wem?, womit?, wodurch?) Lokativ (L.) (wo?, worin?, worauf?, worüber?, wovon?) Lokativ (L.) (wo?, worin?, worauf?, worüber?, wovon?) und Vokativ (V.), der in der Anrede gebraucht wird (z. B. panie! – Herr!) und Vokativ (V.), der in der Anrede gebraucht wird (z. B. panie! – Herr!)

7 7 Deklination männliche männliche weibliche weibliche sächliche sächliche gemischte Deklinationen gemischte Deklinationen unterschiedliche Deklinationstypen unterschiedliche Deklinationstypen

8 8 Lexik Lexik keine Entsprechung für Guten Morgen sowohl morgens als auch den ganzen Tag über begrüßt man sich mit Dzień dobry [dsjän dobri] (Guten Tag!). keine Entsprechung für Guten Morgen sowohl morgens als auch den ganzen Tag über begrüßt man sich mit Dzień dobry [dsjän dobri] (Guten Tag!). Abends sagt man Dobry wieczór [dobri vjätschur] (Guten Abend!). Abends sagt man Dobry wieczór [dobri vjätschur] (Guten Abend!). unter jungen Leuten, Freunden oder guten Bekannten unter jungen Leuten, Freunden oder guten Bekannten heißt es bei Begrüßung und Abschied einfach nur heißt es bei Begrüßung und Abschied einfach nur Cześć [tschäschtsch] (Servus!] Cześć [tschäschtsch] (Servus!]

9 9 das ungeschriebene Gesetz der Höflichkeit gilt in Polen auch heute noch viel. das ungeschriebene Gesetz der Höflichkeit gilt in Polen auch heute noch viel. Trifft ein Herr beispielsweise Trifft ein Herr beispielsweise auf eine Gruppe männlicher und weiblicher Bekannter, auf eine Gruppe männlicher und weiblicher Bekannter, begrüßt er immer begrüßt er immer zuerst die Damen, zuerst die Damen, nicht selten sogar mit Handkuss. nicht selten sogar mit Handkuss. Jugendliche grüßen, besonders wenn sie einen guten Eindruck machen wollen, zuerst die Erwachsenen Jugendliche grüßen, besonders wenn sie einen guten Eindruck machen wollen, zuerst die Erwachsenen

10 10 Pan, pani oder państwo? der deutschen Anrede Sie" entspricht im Polnischen der deutschen Anrede Sie" entspricht im Polnischen pan (bei Herren) und pani (bei Damen). darauf folgt der Vorname, darauf folgt der Vorname, beides im Vokativ pani Anno, panie Janie

11 11 die Bezeichnung die Bezeichnung panna (Fräulein) benutzen die Polen nur scherzhaft – als Anrede für kleine Mädchen benutzen die Polen nur scherzhaft – als Anrede für kleine Mädchen Richtet sich Sie" an mehrere Personen, Richtet sich Sie" an mehrere Personen, dann sagt man dann sagt man państwo.

12 12 Wochentage poniedziałek [ponjädsjawäk] Montag poniedziałek [ponjädsjawäk] Montag wtorek [vtoräk] Dienstag wtorek [vtoräk] Dienstag środa [schroda] Mittwoch środa [schroda] Mittwoch czwartek [tschvartäk] Donnerstag czwartek [tschvartäk] Donnerstag piątek [pjötäk] Freitag piątek [pjötäk] Freitag sobota [ßobota] Samstag sobota [ßobota] Samstag niedziela (njädsjäla] Sonntag niedziela (njädsjäla] Sonntag

13 13Monate styczeń [ßtitschänj] Januar luty [luti] Februar marzec [masehäz] März kwiecień [kvjäzjänj] April maj [maj] Mai czerwiec [tschärvjäz] Juni lipiec [lipjäz] Juli sierpień [ßjärpjänj] August wrzesień [vschäßjänj] September październik [paschdsjärnik]Oktober listopad [lißtopat] November grudzień [grudsjänj] Dezember

14 14 Jahreszeiten wiosna [vjoßna] Frühling lato [lato] Sommer jesień [jäßjänj] Herbst zima [sima] Winter

15 15 takja takja nienein nienein dziękujędanke dziękujędanke proszębitte proszębitte Dziękuję, nawzajem! Danke gleichfalls! Dziękuję, nawzajem! Danke gleichfalls! Floskeln

16 16 Nie ma za co! Keine Ursache! Nie ma za co! Keine Ursache! Dzień dobry! Guten Tag! Dzień dobry! Guten Tag! Dobry wieczór! Guten Abend! Dobry wieczór! Guten Abend! Serdecznie witamy! Herzlich willkommen! Serdecznie witamy! Herzlich willkommen!

17 17 Jak się pani ma?Wie geht es Ihnen? Jak się pani ma?Wie geht es Ihnen? (zur Frau) Jak się pan ma?Wie geht es Ihnen? Jak się pan ma?Wie geht es Ihnen? (zum Mann) Bardzo dobrze, dziękuję.Sehr gut, danke. Bardzo dobrze, dziękuję.Sehr gut, danke. Niestety złe.Leider schlecht. Niestety złe.Leider schlecht.


Herunterladen ppt "1 Branko Tošović Slawische grammatische Systeme Polnisch."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen