Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Jahreshauptversammlung Frankfurter Stadtverband der Vereinsringe 05. November 2008.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Jahreshauptversammlung Frankfurter Stadtverband der Vereinsringe 05. November 2008."—  Präsentation transkript:

1 Jahreshauptversammlung Frankfurter Stadtverband der Vereinsringe 05. November 2008

2 Zum 5. Mal ist das Turnfest zu Gast in Frankfurt am Main. Gastgeber sind der Deutsche Turner-Bund und die Stadt Frankfurt. Schirmherr Bundespräsident Horst Köhler 7 Tage Bewegung: vom 30. Mai – 05. Juni 2009 ca Aktive, mehr als Besucher weltweit größte Wettkampf- und Breitensportveranstaltung Europas größte Fortbildungsveranstaltung Internationale Beteiligung: 30 Nationen mit 200 Vereinen, 500 Teilnehmer Internationales Jugendlager, Internationaler Kongress Das weltweit größte Breitensport-Ereignis

3 Das Turnfest umfasst: Gerätturnen, Rhythmische Sportgymnastik, Trampolin- und Rhönradturnen, Turnspiele viele andere Sportbereiche, wie z.B. Leichtathletik, Schwimmen, Fechten, Schießen, Beach Volleyball, Volleyball, Beach Handball, Handball Mitmachangebote Fortbildungsangebote Wir schlagen Brücken

4 Für Jeden etwas…. mehr als Veranstaltungsangebote – davon mehr als 600 Wettkämpfe, – 600 Workshops 150 Veranstaltungsstätten Helfer, Volunteers ca Wettkampfleitung, Kampfrichter, Schiedsrichter, Wettkampfhelfer Medienvertreter 4

5 Frankfurt macht mit Turnfestatmosphäre mit vielfältigen Angeboten für Jedermann ein buntes Programm auf vier Magnetbühnen in der Innenstadt und an den Mainufern Eine Stadt wird aktiv: Innenstadt und Mainufer, geprägt vom Erscheinungsbild des Turnfestes, präsentieren sich mit Vorführungen, Mitmachangeboten, Musik, Tanz und Geselligkeit

6 Chancen für die Stadt Frankfurt weiterer Imagegewinn und die Profilierung durch eine optimale Darstellung in den Medien als multikulturelle, weltoffene Stadt Stärkung der Identität Stadt Frankfurt und der Identifikation der Bürger mit ihrer Stadt und der Region Frankfurt RheinMain Identität fördert die Region im Wettbewerb mit anderen Ballungszentren. Frankfurt gewinnt

7 Chancen für die Vereine/Abteilungen Weiterer Imagegewinn und Profilierung durch eine perfekte Darstellung als Gastgeber und Mitorganisator Hervorragende Bühne zur Präsentation sportlicher Leistung und ehrenamtlicher Organisationskraft Beitrag zur Mitgliederwerbung Materielle Synergie-Effekte Die Vereine gewinnen

8 Das Turnfest-Maskottchen ist sympathisch ist modern ist nett ist cool ist ein wenig frech beherrscht viele Mitmachangebote ist vielseitig einsetzbar Maskottchen

9 Struwwel

10 Frankfurt im Zeichen des Turnfestes 3 Rebstockgelände 2 Messe 7 Ballsporthalle Höchst 1 Römer/Festmeile 6 Eissporthalle 4 Sport- und Freizeit- zentrum Kalbach Commerzbank-Arena

11 Der Eröffnungstag Samstag, 30. Mai 2009 Festakt in der Paulskirche Festzug durch die Innenstadt Eröffnung am Main Große Eröffnungsparty am Main

12 Während der Turnfestwoche Ort der Begegnung für die Turnfest-Teilnehmer/-innen sowie Einwohner/-innen und Besucher/-innen der Stadt Frankfurt Täglich stattfindende Kulturangebote auf Bühnen am Main Mitmach-Angebote rund um Turnen, Fitness und Wellness Festmeile am Mainufer

13 Rahmenprogramm Tägliches Angebot an Vorführungen und Mitmachangeboten im gesamten Stadtgebiet 4 Magnetbühnen: Hauptwache Rathenauplatz Mainufer Süd und Nord

14 Turnfest-Hauptquartier Austragungsort für Turnfest-Akademie Internationale Wettkämpfe Deutsche Meisterschaften Tuju-Party, Tuju-Show Turnfestgala Präsentationen und Mitmachangebote Trendmesse LTV-Infostände Messegelände

15 Rebstockgelände Austragungsort für Leichtathletik Deutsche Mehrkampfmeisterschaften Wahlwettkampf Friesenkampf Beachanlagen Volleyball Handball

16 Sport- und Freizeitzentrum Kalbach Austragungsort für Deutsche Meisterschaften Rhythmische Sportgymnastik Gymnastik und Tanz Bundesfinale DTB-Dance-Cup

17 Eissporthalle Austragungsort für Vorführungen und Shows Rendezvous der Besten Matinée-Vorführungen Show Tuju-Stars Kinderturnmusical Großgruppenvorführungen im Außenbereich

18 Ballsporthalle Austragungsort für Deutsche Meisterschaften Gerätturnen

19 Sportanlagen ungedeckte Sportanlagen, u.a. Hahnstraße Ginnheimer Landstraße / Universitätsgelände Sporthallen Fabriksporthalle lsb h & DTB-Hallen Wintersporthalle Schulturnhallen Städtische Frei- und Hallenbäder Rebstockbad Freibad Stadion

20 Commerzbank Arena Der Abschlusstag Stadiongala Große Abschlussveranstaltung 5. Juni 2009 ab Uhr ca Mitwirkende ca Zuschauer Regisseur und Performance Designer Enno Uhde

21 21 Gemeinschaftsquartiere in Schulen (einschl. Frühstück) Erfasste Schulen in Frankfurt:139 mit Plätzen in RheinMain:104 mit Plätzen (Stadt Hanau, Main-Kinzig-Kreis, Stadt Offenbach, Kreis Offenbach, Stadt Darmstadt, Kreis Groß-Gerau, Main-Taunus-Kreis, Hochtaunuskreis, Wetteraukreis) Erwartete Übernachtungsbuchungen: ca Unterbringung

22 22 Mitwirkungsmöglichkeiten der Schulen in Frankfurt Regelung des Schulbetriebes durch Schulgemeinde (Wäldches Tag, Wandertage, Projekttage, Ferien u. v. a. m.) Betreuung der Unterbringung in einer Schule Individuelle Teilnahme am Turnfest Aktive Teilnahme Helfer/Volunteer (Lehrer, Eltern und Schüler) Fortbildungsveranstaltung (Lehrer, Übungsleiter) Klassenteilnahme am DTB-Turnfest-Angebot Anmeldung über Schule TurnfestLIVE-Karte (incl. RMV-Ticket)

23 Mitwirkungsmöglichkeiten für Frankfurter Vereine Aktive Teilnahme Mitgestaltung Schulunterbringung Übernahme einer Schulpatenschaft Betreuungsmannschaft je nach Zahl der Unterbringungen in der Schule Betreuung rund um die Uhr / Frühstückausgabe Aufwandsentschädigung für den Verein (2,00 pro ÜG) Angemessene Einkleidung der Helfer, Akkreditierung Möglichkeiten für zusätzliche Angebote in eigener wirtschaftlicher Zuständigkeit

24 Mitwirkungsmöglichkeiten für Frankfurter Vereine Mitwirkung Kampfrichter und Helfer Mitgestaltung von (Wettkampf-)Veranstaltungen Betreuung einer Veranstaltung (z. B. Helfergestellung u.a.m.) angemessene Verpflegungsangebote in Veranstaltungs- /Wettkampfstätten in eigener wirtschaftlicher Zuständigkeit (Preise in Abstimmung und unter Beachtung möglicher Sponsorenvorgaben durch das OK-Turnfest) Mitmachangebote in Abstimmung mit zuständigem Landesfachverband und OK-Turnfest

25 Mitwirkungsmöglichkeiten für Frankfurter Vereine Präsentationsmöglichkeit auf Vereinsmarkt: Bei Übernahme einer Schulpatenschaft oder Mitgestaltung (Wettkampf-)Veranstaltung: Halle 5.0 Messegelände Kostenfreier Standplatz Eigener Informationsstand Übernahme anfallender Nebenkosten

26 Internet-Auftritt (www.turnfest.de) –Download-Center, Media-Lounge etc. –Verlinkung von Internet-Auftritten Newsletter (elektronisch) –14-täglicher Versand Doppelseite –Redaktionell und graphisch aufbereitete Seite mit Themen zum Turnfest und zur Ausrichterstadt für Vereinszeitungen Regelmäßige Informationen

27 27 Wohlfühl – Kriterien der Teilnehmerinnen und Teilnehmer Summe/Mosaikbild aus: Persönliche Leistungen/Ergebnisse Perfekte Organisation ……. Gemeinschaftserlebnis: Unterbringung Betreuung Verkehrsanbindung Gastgeber Stadt Frankfurt Gastgeber Region RheinMain

28 Organisationskomitee GeschäftsführungHeiner Henze Projektleitung/GroßveranstaltungenChristine Eißner Unterbringung/TransportSusanne Stroh Marketing & ÖffentlichkeitsarbeitKeith Egloff, Daniel Knoblich, María Paz Labarca-Neuhaus ControllingKarin Patschke Technik / LogistikFlorian Schaber, Dirk Platta SonderveranstaltungenRolf Henkhaus MitmachangeboteJuliane Funke Wettkämpfe / TurnspieleFrederik Gehrke VorführungenClaudia Zimmermann Kinder- und JugendprogrammBritta Zwiehoff, Daniela Grüneberg StadiongalaBettina Bär InternationalesOliver Mai Volunteers, Helfer, AkkreditierungFranziska Schoenemann Turnfest-AkademieThorsten Weiß Gymnet/MeldewesenDaniela Schäfer, Katja Reichel

29 Noch 216 Tage…


Herunterladen ppt "Jahreshauptversammlung Frankfurter Stadtverband der Vereinsringe 05. November 2008."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen