Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Integrations- und Applikationsplattform

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Integrations- und Applikationsplattform"—  Präsentation transkript:

1 Die Integrations- und Applikationsplattform
3/28/2017 5:50 PM Die Integrations- und Applikationsplattform Cornelia Steinke Technologie-Spezialist Microsoft Deutschland GmbH Blog: © 2007 Microsoft Corporation. All rights reserved. Microsoft, Windows, Windows Vista and other product names are or may be registered trademarks and/or trademarks in the U.S. and/or other countries. The information herein is for informational purposes only and represents the current view of Microsoft Corporation as of the date of this presentation. Because Microsoft must respond to changing market conditions, it should not be interpreted to be a commitment on the part of Microsoft, and Microsoft cannot guarantee the accuracy of any information provided after the date of this presentation. MICROSOFT MAKES NO WARRANTIES, EXPRESS, IMPLIED OR STATUTORY, AS TO THE INFORMATION IN THIS PRESENTATION.

2 Anforderungen Zusammenführung von IT- und Geschäftsanforderungen
Schnellere Reaktion auf die Anforderungen, schnellere Bereitstellung von Lösungen Schnellere Adaptierbarkeit bei unternehmerischen Veränderungen Erhöhte Wiederverwendbarkeit der Services innerhalb der IT Geringe Entwicklungs-, Support- und Betriebskosten

3 SERVICE-ORIENTIERUNG
Trends FLEXIBLE SKALIERUNG SERVICE-ORIENTIERUNG TENNUNG VON DATEN UND LOGIK LOOSE-COUPLING MULTI-USER Verbundene Applikationen Client Client Client Präsentation Skalierbar and Available Fabric Cloud Hosted Präsentation On-Premise P Präsentation und Applikation W W W W W Applikation EAI W W Applikation P W W W W P Databank W Databank Databank SCALE-OUT 1980s Databank Client – Server 1990s Multi-Tier 2000s Enterprise Middleware 2010s S+S

4 Microsoft SharePoint 2010 Die Zusammenarbeitsplattform für Unternehmen und das Web
Kompetenzen und Ressourcen verbinden Browser Office Offline Mobile SharePoint-Lösungen funktionsübergreifend Schnell auf Geschäftsanforderungen reagieren Kosten reduzieren durch eine einheitliche Infrastruktur Applika-tionen Dokumenten Management LOB Integration Workflows Berichte und Analysen Webseiten Browser Online oder On Premise Office Shared Services SharePoint Out-of-the-Box Capabilities Sites Communities Content Composites Insights Search Sandbox Solutions SharePoint Designer Administration Visual Studio Key SharePoint Platform Services Programmability Application Model Packaging Security Interoperability Deployment Manageability Die Microsoft Applikations Plattform (SQL Server, Windows, .NET) Ihre Unternehmensdaten, externe Systeme und Cloud Services ERP, CRM, BUIT Apps Cloud Services

5 Die SharePoint 2010 Plattform
- Die Ausgangsbasis -

6 Microsoft SharePoint 2010 Eine Business Collaboration Platform für Unternehmen und für das Web
Communities Search Sites Composites Content Insights Bündelung von Kompetenzen und Ressourcen Kostenreduzierung mit einer einheitlichen Infrastruktur Schnelle Reaktionen auf Ihre Business- Anforderungen

7 Die SharePoint 2010 Plattform – Standardfunktionen
Ribbon UI SharePoint Workspace SharePoint Mobile Office Client and WAC Integration Standards Support Workflows Formular-Management Visio Services BCS für LOB-Datenaustausch Sandboxed Solutions Backend-Integration REST/ATOM/RSS Workspaces und Teamsites Aufgaben und Kalender Projekte Tagging, Tag Cloud, Ratings Social Bookmarking Blogs und Wikis My Sites Activity Feeds Profiles und Expertisen Org Browsing Communities Search Sites Composites Content Insights Enterprise Content Types Enterprise Metadaten Document Sets Mehrstufige Disposition Office Client-Integration Dokumenten Management Records Management Web Content Management Excel Services Performance Point Services Dashboards Cockpits Scorecards KPI-Analysen SQL Server Integration Inhalts- und Personensuche Phonetische Suche FAST Integration Navigatoren und Filter Security Trimming skalierbar

8 Die SharePoint Plattform – Unter der Haube
SharePoint Server - Funktionsumfang Content Search Compositions Insights Sites Communities Seiten und Benutzeroberfläche Web UI Framework Web Parts ASP.NET forms Silverlight XSLT Views Server APIs Connected Client APIs Event Model LINQ Web Services REST Client OM Application Model (Sites) File System Lists External Lists Query Data Model Lists Content Types Library Features Workflow Content Management Application Lifecycle Solutions Templates Features Neu Verbessert

9 Interoperabilität durch Standards
DOM 1.0 UDDI HTML, HTTP, HTTPS Unicode URI/URN MathML W3C XML Schema ODBC ODF (IS26300) WCAG 2.0 Open XML (IS29500) OpenSearch WebDAV WSDL WSRP OpenType XHTML PDF 1.7 XML PDF/A XML Web Services RTF RSS, ATOM XMLDsig SOAP XPATH SVG XPS REST XSLT Entwicklung Veröffentlichungen Offene Dokumentation und APIs

10 Benutzerfreundlich Ribbon UI Mitteilung Statusmeldung

11 Einfache Editierung und Multimediaeinbindung
Simple Editierung Theming Live Preview Einbettung von Multimedia AJAX-basierte Anwendungen Interactive Silverlight-Applikationen

12 Das Dialogframework AJAX

13 Liste Standard Web Part
Standard Web Parts Liste Standard Web Part Media Web Part Silverlight Web Part

14 Service Applikationen
Excel Services Effektive Datenanalyse und Entscheidungsfindung Visio Services Visualisierung von Prozessen und Daten Überblick über Geschäftsdaten Performance Point Services Webbasierte Datenbanken Access Services Webbasierte Formulare InfoPath Forms Services

15 Entwicklerproduktivität

16 Lösungen, Werkzeuge und Rollen
3/28/2017 5:50 PM Lösungen, Werkzeuge und Rollen Einfach Fortgeschritten Professionell KEIN CODE* Erfahrener Entwickler CODE Power User Entwickler © 2007 Microsoft Corporation. All rights reserved. Microsoft, Windows, Windows Vista and other product names are or may be registered trademarks and/or trademarks in the U.S. and/or other countries. The information herein is for informational purposes only and represents the current view of Microsoft Corporation as of the date of this presentation. Because Microsoft must respond to changing market conditions, it should not be interpreted to be a commitment on the part of Microsoft, and Microsoft cannot guarantee the accuracy of any information provided after the date of this presentation. MICROSOFT MAKES NO WARRANTIES, EXPRESS, IMPLIED OR STATUTORY, AS TO THE INFORMATION IN THIS PRESENTATION.

17 Einfaches Erstellen von Lösungen ohne Code
SharePoint Designer 2010 Einfaches Erstellen von Lösungen ohne Code Ribbon UI Seiten Editor Workflow Designer Externe Daten

18 Visual Studio 2010 Projekt-Templates

19 Datenkonnektivität

20 Business Connectivity Services
Konnektivität Business Connectivity Services Präsentation in SharePoint Business Connectivity Services BCS Client Runtime BDC Metadata Store BCS Server Runtime Client Data Cache DB Connector WCF/WS Connector .NET Assembly Connector Custom Connector Client to Backend Direct Connection External data Custom .NET assembly SQL SAP ORACLE Siebel

21 Verbindungen zu SharePoint
Web Services Erweiterte Operationen SharePoint Server Operationen Web Services Mehr Abdeckung Client Object Model Seiten, Navigation, Sicherheit Sehr flexibel REST Einfachste Bedienung Für feste Listen-Schemata Rendering der Daten auf Webseiten Client OM Erweiterte Listen-Operationen Seiten-Operationen Sicherheit REST Arbeiten mit Listen, Fixe Schemata Rendering von Daten auf Webseiten Erfordert Code auf Serverseite

22 Anbindung externer Datenquellen
SharePoint Workspace mit InfoPath Formularen Artist Tracker > Artists Artists Contracts Artist Name Address City State Artist Mandible Artist Name: Agent: Andrew Datars Quartet Stuck in the Mud Tastes like chicken Deathrattle Jay Hamlin Trio Down on the Bayou Concourse My Artists Outlook Formulare und Task Panes SharePoint Listen Suchergebnisse Office Applikation

23 SharePoint 2010 and SAP

24 Zusammenfassung Kommunale Portale Kundenakte Lieferpläne
Einheitliche Plattform Preis-Analysen Konferenz-Planung Bewerber-Workflow Abteilungs-Portale Compliance Audit Benutzerakzeptanz Sales Reporting Persönliche Profile Mitarbeiterakten Vorstands-Dashboards Applikationen und Services Vertrags-Erstellung Kommunale Portale Projekt-Status IT Service Portals Produkt-Katalog Mitarbeiter Self Service Delivery Scheduling Interoperabilität und LOB Integration Kundenakte Experten-Suche Schadensakte Lieferpläne Offline Bestell-Abwicklung Admin- und Entwickler-Werkzeuge Event-Management Wissensmanagement Internet Auftritt

25 Sharepoint 2010 – Entwicklung als Teil eines modernen Application Lifecycle Managements (ALM)
Dr. Roland Schmitsdorf Lösungsvertrieb Entwicklungswerkzeuge Microsoft Deutschland GmbH

26 Microsoft SharePoint 2010 Zusammenarbeit
Sites Zusammenarbeit vereinfachen Infrastrukturkosten senken Schnell auf Veränderungen reagieren Composites Communities Insights Content Search

27 … und wie geht es weiter? Individuelle Listen? Eigene Web-Parts?
Anschluss an bestehende Systeme?

28 Anwendungstypen Fortgeschritten Mittelschwer Einfach
3/28/2017 5:50 PM Anwendungstypen Fortgeschritten Neudefinition von Vorlagen (Seiten, Listen, Felder, …) Workflows mit eigenem Code Eigene Web Parts Ereignsverarbeitung Anpassungen des Ribbon UI Mittelschwer Workflows ohne eigenen Code Data View Web Parts Eigene Stile und Farbgestaltung Seitenlayouts Einfache Datenintegration Seitenvorlagen Benuterdefinierte Anpassungen Eigene Listen Einfach © 2007 Microsoft Corporation. All rights reserved. Microsoft, Windows, Windows Vista and other product names are or may be registered trademarks and/or trademarks in the U.S. and/or other countries. The information herein is for informational purposes only and represents the current view of Microsoft Corporation as of the date of this presentation. Because Microsoft must respond to changing market conditions, it should not be interpreted to be a commitment on the part of Microsoft, and Microsoft cannot guarantee the accuracy of any information provided after the date of this presentation. MICROSOFT MAKES NO WARRANTIES, EXPRESS, IMPLIED OR STATUTORY, AS TO THE INFORMATION IN THIS PRESENTATION.

29 SharePoint Entwicklungswerkzeuge

30 Ergänzende Werkzeuge

31 Die Situation bis MOSS 2007 Entwicklungsmethodik ist „optimierungsfähig“: Viele unterschiedliche Werkzeuge notwendig WSPBuilder, SitePacker , … etc. Designer und Visual Studio erzeugen unterschiedliche Formate MOSS 2007 nur auf Server-OS installierbar Debugging von MOSS-Apps nur durch Attach an den entsprechenden Prozess

32 Neuigkeiten in Visual Studio 2010
Sharepoint 2010 ist jetzt „Mitglied erster Klasse“ in der Entwicklungsumgebung Visual Studio Sharepoint auf Client-OS installierbar (64bit VistaSP1/Win7) F5-Debugging Kein manuelles Deployment ->einfacher Knopfdruck startet die eigene Anwendung Package-Builder integriert Packetierung und Verteilung Einfacher Auswahlmechanismus von Komponenten Alles aus einer Hand Server zu langsam? „Developer Dashboard“ in Sharepoint einschalten Genaue Code-Analysen auch auf Mehr-Prozessor-Systemen mit Visual Studio Profiler

33 SharePoint-Projekt-Templates

34 Beteiligte an SW-Entwicklungsprojekten
Synchronisation & Koordination der Einzelaktivitäten,Tools und Rollen CIO Helpdesk und Support PMO DB Entwicklung Rechenzentrum Installation Tester Auftraggeber Architekt Dev Projekt- management Betrieb Geschäftsprozess- analysten

35 Beteiligte an SW-Entwicklungsprojekten
CIO DB Entwicklung Tester Helpdesk und Support PMO Rechenzentrum Installation Auftraggeber Architekt Projekt- management Betrieb Geschäftsprozess- analysten Dev

36 Visual Studio 2010

37 Warum Team Foundation Server?
Die zentrale Informationsstelle für alle Rollen im Entwicklungsteam Quelltexte, Anforderungen, Änderungen, Tests, Fehler (Bugs), Reports, Projektpläne, … Transparenz in Entwicklungsprojekten Bessere Kosten- und Qualitätskontrolle Sicherere Einhaltung von Lieferterminen Verwaltung von Versionen Rollback zu alten Versionen Volle Unterstützung auch für Nicht-Microsoft-Clients (Eclipse etc.)

38 Neu bei Microsoft: Testwerkzeuge
Testen als zentraler Bestandteil für Qualitätssicherung Eigene Testwerkzeuge auch für Gelegenheitstester Zentrale Verwaltung von Tests und deren Ergebnisse im TFS (Reporting) Automatisierte Tests erleichtern sich wiederholende Tätigkeiten

39 Zusammenfassung Volle Unterstützung von Entwicklung für Sharepoint 2010 mittels Visual Studio 2010 Visual Studio 2010 ermöglicht die umfassendsten Erweiterungen an Sharepoint Server und ergänzt damit Sharepoint Designer und Visio Mittels Application Lifecycle Management (ALM) verbessert den Erfolg von Entwicklungsprojekten Softwaretests werden von Microsoft‘s Testwerkzeugen professionell unterstützt

40 Weiterführende Informationen
Sharepoint Development Days (neue Termine in Vorbereitung) Als Videoaufzeichnung Allgemeine Übersicht Visual Studio und ALM: https://www.event-team.com/events/visualstudio/anmeldung.aspx

41 Weiterführende Informationen zu SharePoint 2010
Informationen für IT Pros auf TechNet Informationen für Entwickler auf MSDN Informationen für Jedermann

42 Dr. Roland Schmitsdorf Cornelia Steinke
Lösungsvertrieb Entwicklungswerkzeuge Developer & Platform Strategy Group Tel Mobile.: Microsoft Deutschland GmbH Holzmarkt 2a 50676 Köln Cornelia Steinke Technology Specialist SharePoint Enterprise & Partner Group Tel Mobile.: Microsoft Deutschland GmbH Konrad-Zuse-Str.1 86716 Unterschleißheim


Herunterladen ppt "Die Integrations- und Applikationsplattform"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen