Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das Bergiselmausoleum Eine wahre Geschichte, anno 2011.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das Bergiselmausoleum Eine wahre Geschichte, anno 2011."—  Präsentation transkript:

1 Das Bergiselmausoleum Eine wahre Geschichte, anno 2011

2 Das ist der Herwig:

3

4 Der Herwig stammt nicht aus Tirol.

5 Der hier stammt auch nicht aus Tirol:

6

7 Das ist der Kaiser Maximilian.

8 Der Kaiser Maximilian hat sich ein Mausoleum in Innsbruck bauen lassen.

9 Das hier:

10 Obwohl er nicht aus Innsbruck ist, der Kaiser Maximilian.

11 Was der Kaiser Maximilian kann, kann ich schon lang

12 Hat sich der Herwig gedacht.

13 Der hier:

14 Wenn sich der Kaiser ein Kaisergrab bauen lässt...

15 ...dann lass ich mir ein Millionengrab bauen.

16 Das hat jemanden besonders gefreut.

17 Die hier:

18 Denen hat das Riesenrundgemälde nämlich gehört.

19 Bevor es denen hier gehört hat, haben es übrigens mehr Menschen besucht.

20 Aber das ist eine andere Geschichte.

21 Der Herwig hat sich überlegt: Wie hat's der Kaiser gemacht?

22 Der Kaiser hat seine Vorfahren in Bronze gießen lassen.

23 So schaut das dann aus:

24 Der Herwig hat sich überlegt: Mit wem bin ich nur verwandt?

25 Genau!

26 Deshalb hat sich der Herwig gefragt:

27 Wo hat der am liebsten getrunken?

28 Genau! Am Bergisel! Das war eine Schlacht!

29 Ich hab's, hat sich der Herwig gedacht:

30 Ich bau mir ein Bergiselmausoleum!

31 Und so kam es:

32 Das Bergiselmausoleum

33 Bezahlt von Ihnen, liebe SteuerzahlerInnen.

34 Nicht 4 Millionen

35 Nicht 6 Millionen

36 Nicht 12 Millionen

37 Nicht 21 Millionen

38 25 Millionen!

39 Unter tatkräftiger Mithilfe des Landeshauptmanns sagt der Rechnungshof

40 Groß. Größer. Bergiselmausoleum.

41 Teuer. Teurer. Bergiselmausoleum.

42 Mit viel schönem Beton.

43 Und einem Museum daneben.

44 Das schaut aus wie vorher. Ist aber viel teurer.

45 Und weil sich niemand für den Herwig interessiert...

46 ...kommen ins neue Mausoleum weniger Menschen als vorher.

47 Dafür darfs aber auch was kosten.

48 Nicht 0 Euro im Jahr, wie versprochen.

49 Nicht Euro Defizit im Jahr, wie versprochen.

50 Sondern zumindest Euro Defizit. Jedes Jahr.

51 Dafür gibts keinen Bus. x

52 Der hätte Euro gekostet.

53 Die Eröffnungsfeier kostet auch Euro.

54 Zur Eröffnung kommt der hier:

55 Und bringt den mit:

56 Das darf Sie schon was kosten, liebe SteuerzahlerInnen!

57 Der hier:

58 Der ist übrigens gar nicht in Innsbruck begraben.

59 Der ist nämlich hier gestorben:

60 Da, wo der herkommt: Oberösterreich.

61 Die InnsbruckerInnen haben den hier...

62 ...nämlich nicht mehr in die Stadt gelassen.

63 Weil er ihnen zu teuer war.

64 Was lehrt uns das?

65 statt

66


Herunterladen ppt "Das Bergiselmausoleum Eine wahre Geschichte, anno 2011."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen