Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

IAESTE PRAKTIKUM IM AUSLAND. 1. Was macht / wer ist IAESTE 2. Dein Weg zum Praktikum 3. Kontakt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "IAESTE PRAKTIKUM IM AUSLAND. 1. Was macht / wer ist IAESTE 2. Dein Weg zum Praktikum 3. Kontakt."—  Präsentation transkript:

1 IAESTE PRAKTIKUM IM AUSLAND

2 1. Was macht / wer ist IAESTE 2. Dein Weg zum Praktikum 3. Kontakt

3 1. Was macht / wer ist IAESTE Name Ziel / Aufgabe Wer Wie Was Wo ? Zahlen Struktur Partner / Sponsoren / Kooperation

4 I nternational A ssociation for the E xchange of S tudents for T echnical E xperience

5 Ziel / Aufgabe von IAESTE Vermittlung von Praktika im Ausland, damit Studierende berufliche Erfahrungen sammeln können. Förderung der technischen und professionellen Entwicklung sowie des internationalen Verständnisses und der Zusammenarbeit zwischen Studierenden, akademischen Instituten, Arbeitgebern und der breiten Gesellschaft.

6 Wer Wie Was ? Studierende technischer und naturwissenschaftlicher Studienrichtungen Praktikumsstellen bei Firmen, Universitäten, Instituten Pro angebotene Praktikumsstelle in der Schweiz darf ein(e) StudentIn aus der Schweiz ins Ausland Praktika zwischen 6 Wochen und 12 Monaten

7 Wo ? In über 80 Ländern auf der ganzen Welt: Ägypten, Argentinien, Armenien, Australien, Belgien, Bosnien-Herzegowina, Botswana, Brasilien, Bulgarien, China, Dänemark, Deutschland, Ecuador, Estland, Finnland, Frankreich, Gambia, Georgien, Ghana, Griechenland, Grossbritannien, Hongkong, Indien, Indonesien, Irak, Iran, Irland, Island, Israel, Italien, Jamaika, Japan, Jordanien, Kanada, Kasachstan, Kenia, Kolumbien, Lettland, Libanon, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Macao, Malta, Mazedonien, Mexiko, Mongolei, Mazedonien, Niederlande, Norwegen, Oman, Österreich, Pakistan, Panama, Peru, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Schweden, Serbien, Sierra Leone, Slowakei, Slowenien, Spanien, Sri Lanka, Südafrika, Südkorea, Syrien, Tadschikistan, Tansania, Thailand, Tschechische Republik, Tunesien, Türkei, Ukraine, Ungarn, Uruguay, USA, Usbekistan, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam, Weissrussland, Zypern.

8

9 Zahlen seit 1948 (Schweiz = Mitbegründer) heute 83 Mitgliedsländer fast 5000 Studierende pro Jahr weltweit

10 Struktur (International) Local Committee Lausanne Local Committee Lausanne

11 Struktur (Schweiz) seit 2005 als Verein selbständig, früher an die ETH angegliedert Non-profit-organisation: Finanzierung durch Partner, Sponsoren & Kooperationen

12 Sponsoren

13 Partner

14 Kooperation mit Verband der Ingenieure und Architekten STV bietet: Professionelle Interessensvertretung Berufliches Netzwerk Vielzahl exklusiver Dienstleistungen Für Studienabgänger 1.Jahr gratis

15 2. Dein Weg zum Praktikum Voraussetzungen Austausch 2008 Auswahlkriterien Erhöhe deine Chancen Vorgehen Dir wird eine Stelle zugeteilt Leider keine Stelle – Alternativen Was dich erwartet

16 Voraussetzungen Studium einer technischen oder naturwissenschaftlichen Studienrichtung immatrikuliert an einer Schweizer Hochschule mind. 4 Semester abgeschlossen mind. 6 Wochen Zeit, um ins Ausland zu gehen Offenheit für eine fremde Kultur und für eine neue Erfahrung

17 Austausch 2008 Die Jobs werden am 29. Januar 2008 auf publiziert Bis zum 10. Februar 2008 läuft die Bewerbungsfrist (online) Die Zuteilung der Stellen erfolgt Ende Februar Auch nach dem 10.Februar kann man sich anmelden! Es gibt das ganze Jahr über Stellen auf

18 Auswahlkriterien Passen auf das gewünschte Jobprofil: –Studienrichtung/Vertiefungsfächer und Anzahl Studienjahre (study level: end = i.d.R. = bachelor) –Sprachkenntnisse –Zeitraum –evt. praktische Erfahrung –evt. sonstige Voraussetzungen (z.B. Nichtraucher, mit Führerschein etc.) Vollständigkeit der Bewerbungsunterlagen

19 Erhöhe deine Chancen Flexibilität (Zeitraum, Land..) Bevorzuge NICHT angelsächsische Länder, da die meisten Studierenden dorthin wollen und es nicht so viele Stellen gibt IAESTE bietet über 80 Länder => Chance, ein exotisches Land kennen zu lernen! Gute Bewerbungsunterlagen

20 Vorgehen Ab 29. Januar bis 10. Februar 2008 Online - Bewerbung auf maximal 5 Stellen auf mit Stellenprioritäten und angehängter Studienfächerliste (siehe Vorlage homepage) an Zahlungsbeleg (CHF Einschreibegebühr, inkl. Mwst.)

21 Dir wird eine Stelle zugeteilt Wir brauchen innerhalb einer Woche (auf Englisch): "Student nominated" Formular Eigener CV Studienbestätigung Bewerbungsschreiben an Arbeitgeber Digitalfoto (oder 3 Passfotos) Zahlungsbeleg über CHF Vermittlungsgebühr

22 Leider keine Stelle erhalten… Alternativen: Homepage: es gibt das ganze Jahr über Stellen auf => bei Interesse einfach eine mit der Referenznummer der Stelle an senden Ausserterminliche Praktika: mit Start im Spätherbst/Anfang Jahr

23 Was dich erwartet Horizonterweiterung durch Kennenlernen eines fremden Landes, fremder Sitten und Bräuche Selbständigkeit und Durchsetzungsvermögen in einer neuen Situation erwerben Wertvolle praktische Erfahrung für die berufliche Zukunft Verbessern der Fremdsprachenkenntnisse

24 Häufige Fragen 1. Anerkennung der Praktika an Hochschulen ? 2. Diplomarbeit im Ausland ? 3. Ausserterminliche Praktika ? 4. Visum und Arbeitsbewilligung ? 5. Lohn & Unterkunft ? 6. Praktikum nach Studienabschluss? 7. Geld zurück ?

25 Antworten 1.Dies muss jeder Studierende mit den zuständigen Personen seiner Hochschule abklären. In der Regel ist es kein Problem, dass die Praktika anerkannt werden. 2.Ist möglich, jedoch eine Ausnahme. 3.Das sind alle Praktika, die nicht im Sommer stattfinden. Wenn man im Herbst oder Anfang Jahr ein Praktikum machen will, sollte man einfach mind.3-4 Monate vorher die Stellen anschauen und sofort mitteilen ( an wenn einem eine Stelle zusagt. 4.Jeder Studierende muss sich selber um sein Visum und die Arbeitsbewilligung kümmern. Wenn es Probleme gibt, helfen wir oder das entsprechende Gastland gerne weiter.

26 Antworten 5. LOHN: Alle IAESTE Praktika sind bezahlte Praktika, was ein grosser Vorteil bedeutet, denn viele andere Praktikumsorganisationen bezahlen keinen Lohn. Der Lohn sollte den Studierenden ermöglichen, die Lebenskosten vor Ort (Essen und Unterkunft) zu bezahlen. Der Lohn ist natürlich sehr unterschiedlich in den verschiedenen Ländern: in Schweden z.B. verdient man mehr als in Ghana, da die Lebenskosten in Schweden viel höher sind. UNTERKUNFT: Es ist in der Regel immer so, dass sich das entsprechende IAESTE Land um die Unterkunft kümmert, manchmal stellt auch der Arbeitgeber die Unterkunft zur Verfügung.

27 Antworten 6. Es ist auch möglich, nach Studienabschluss ein Praktikum zu absolvieren, einzig die Vermittlungsgebühren sind verschieden. Wenn man an einer Fachhochschule studiert, bezahlt die Schule ihren Beitrag (CHF 800 pro Student) auch innerhalb eines Jahres nach Studienabschluss. Studiert man aber nicht an einer Fachhochschule, so belaufen sich die Vermittlungsgebühren auf CHF 700, wenn das Praktikum innerhalb eines Jahres nach Studienabschluss absolviert wird. Dies stellt eine Kompromisslösung dar, denn wir verlangen nicht die vollen 1200 CHF. Liegt der Abschluss aber mehr als ein Jahr zurück, wird der ganze Betrag von CHF 1200 verlangt.

28 Antworten 7. Geld zurück? Die Registrierungsgebühren von CHF werden in keinem Fall zurück erstattet. Die Vermittlungsgebühren von CHF 400 werden rückerstattet, wenn der Arbeitgeber absagt oder wenn der Studierende aufgrund eines schwerwiegenden Grundes (Todesfall in der Familie, Krankheit, Unfall) verhindert ist. Sagt jedoch ein Studierender einfach so ab, dann werden die Gebühren nicht zurück bezahlt, denn eine solche Absage kann für IAESTE gravierende Konsequenzen haben. Im schlimmsten Fall ist der Arbeitgeber nicht mehr bereit, mit IAESTE zusammen zu arbeiten.

29 3.Kontakt IAESTE Switzerland Weinbergstrasse Zürich oder (Naomi Frank) Weekly Meetings LC Basel, LC Zürich, LC Lausanne


Herunterladen ppt "IAESTE PRAKTIKUM IM AUSLAND. 1. Was macht / wer ist IAESTE 2. Dein Weg zum Praktikum 3. Kontakt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen