Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Beiratssitzung 30.09.2008 Tagesordnung 1.Genehmigung der Tagesordnung19:30 2.Genehmigung Protokoll vom 01.09.2008 3.Wünsche und Anregungen der Bürger.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Beiratssitzung 30.09.2008 Tagesordnung 1.Genehmigung der Tagesordnung19:30 2.Genehmigung Protokoll vom 01.09.2008 3.Wünsche und Anregungen der Bürger."—  Präsentation transkript:

1

2 Beiratssitzung Tagesordnung 1.Genehmigung der Tagesordnung19:30 2.Genehmigung Protokoll vom Wünsche und Anregungen der Bürger 4.Neuer Routenplan Linie 32 (Hierzu Herr Nussbaum BSAG) 5.Anpassungskonzept (Hierzu die Herren Pawlik und Quitter, AfsD) (Antrag der CDU Fraktion) 6.Globalmittel: Vergabe der restlichen Mittel zukünftige Aufteilung unter den Stadtteilen 7.Initiative Alber-Bischof-Straße 8.Anträge des Beirats (Fußweg in Borgfeld-Mitte der CDU Fraktion) (Bau der Linie 4 der SPD Fraktion) 9.Gründung eines Koordinierungsausschuss 10. Mitteilungen 22:00

3 Beiratssitzung Tagesordnung 1.Genehmigung der Tagesordnung 19:30 2.Genehmigung Protokoll vom Wünsche und Anregungen der Bürger 4.Neuer Routenplan Linie 32 (Hierzu Herr Nussbaum BSAG) 5.Anpassungskonzept (Hierzu die Herren Pawlik und Quitter, AfsD) (Antrag der CDU Fraktion) 6.Globalmittel: Vergabe der restlichen Mittel zukünftige Aufteilung unter den Stadtteilen 7.Initiative Alber-Bischof-Straße 8.Anträge des Beirats (Fußweg in Borgfeld-Mitte der CDU Fraktion) (Bau der Linie 4 der SPD Fraktion) 9.Gründung eines Koordinierungsausschuss 10. Mitteilungen 22:00

4 Beiratssitzung Tagesordnung 1.Genehmigung der Tagesordnung 19:30 2.Genehmigung Protokoll vom Wünsche und Anregungen der Bürger 4.Neuer Routenplan Linie 32 (Hierzu Herr Nussbaum BSAG) 5.Anpassungskonzept (Hierzu die Herren Pawlik und Quitter, AfsD) (Antrag der CDU Fraktion) 6.Globalmittel: Vergabe der restlichen Mittel zukünftige Aufteilung unter den Stadtteilen 7.Initiative Alber-Bischof-Straße 8.Anträge des Beirats (Fußweg in Borgfeld-Mitte der CDU Fraktion) (Bau der Linie 4 der SPD Fraktion) 9.Gründung eines Koordinierungsausschuss 10. Mitteilungen 22:00

5 Beiratssitzung Ortsamt Borgfeld 5. Anpassungskonzept Sozialindikatoren Bildungsbeteiligung - Anteil Hauptschüler 13-<16 Jahre - Anteil Realschüler 13-<17 Jahre - Anteil Sek.I-Schüler 13-<17 Jahre - Anteil Sek.II-Schüler 17-<20 Jahre - Anteil Sonderschüler 7-<16 Jahre Erwerbs- und Einkommensverhältnisse - Arbeitslosenziffer - Arbeitslosenziffer für Ausländer - Wohngeldfälle pro 1000 Einwohner - SGB II-Bezieher pro 100 Einwohner - Ausl. SGB II-Bezieher pro 100 Ausländern - SGB II-Bezieher unter 15 Jahren an Bevölkerung <15 J. - Bezieher nach Asylbew.leistungsges. pro 100 Einwohner Entmischung und Konfliktpotential - Falldichte Sozialdienst Erwachsene Jahre Falldichte Sozialdienst Erwachsene Jahre Falldichte Sozialdienst Erwachsene über 60 Jahre Falldichte Jugendgerichtshilfe Anteil alleinerziehender Haushalte Zahl d.<1-jährigen Kinder pro 100 Frauen 15-<45 Jahre - Anteil Jugendlicher 12-<18 Jahre an Bevölkerung - Personen >= 65 Jahre pro 100 Personen < 15 Jahre - Männer pro 100 Frauen >= 65 Jahre - Anteil Ausländer <18 Jahre an Bevölkerung <18 Jahre - Anteil sonst. Migr. <18 Jahre an Bevölkerung <18 Jahre Identifikation - Wahlbeteiligung Bürgerschaftswahl Wahlbeteiligung Bundestagswahl Fortzüge pro 1000 Einwohner Mittelwert Anteil Ausländer an Bevölkerung - Anteil sonst. Migranten an Bevölkerung

6 Beiratssitzung Ortsamt Borgfeld 5. Anpassungskonzept Zielgruppenanteile - 6-<18 Jahre real und gewichtet

7 Ortsamt Borgfeld 5. Anpassungskonzept

8 Beiratssitzung Ortsamt Borgfeld 5. Anpassungskonzept Stadtteilbudgets für die Jahre 2009 bis 2011 gestreckt

9 Beiratssitzung Ortsamt Borgfeld 5. Anpassungskonzept Antrag der CDU Fraktion Anpassungskonzeptes für die stadtteilbezogene Kinder- und Jugendarbeit in den Jahren 2009 – 2013 verbessern Der Beirat Borgfeld begrüßt die hervorragende Kinder- und Jugendarbeit, die durch den Verein VAJA und das DRK in Borgfeld geleistet wird. Der Beirat nimmt zur Kenntnis, dass für Borgfeld aufgrund des Bevölkerungszuwachses in 2009 aus dem Anpassungskonzept , in und in für die Jugendarbeit zur Verfügung gestellt werden. Die Steigerung der Mittel ist ein erster Schritt. Um Qualität und Umfang des bisher vorgehaltenen Angebotes auch in den Jahren zu gewährleisten, bedarf die Fortschreibung des Anpassungskonzeptes für stadteilbezogene Kinder- und Jugendarbeit jedoch erheblicher Verbesserungen:

10 Beiratssitzung Tagesordnung 1.Genehmigung der Tagesordnung 19:30 2.Genehmigung Protokoll vom Wünsche und Anregungen der Bürger 4.Neuer Routenplan Linie 32 (Hierzu Herr Nussbaum BSAG) 5.Anpassungskonzept (Hierzu die Herren Pawlik und Quitter, AfsD) (Antrag der CDU Fraktion) 6.Globalmittel: Vergabe der restlichen Mittel zukünftige Aufteilung unter den Stadtteilen 7.Initiative Alber-Bischof-Straße 8.Anträge des Beirats (Fußweg in Borgfeld-Mitte der CDU Fraktion) (Bau der Linie 4 der SPD Fraktion) 9.Gründung eines Koordinierungsausschuss 10. Mitteilungen 22:00

11 Beiratssitzung Ortsamt Borgfeld 6. Verteilung der restlichen Globalmittel Anträge Huesmann, Seniorenvertreter: Aufstellen von Sitzbänken 1.600,00 in Borgfeld West und Ost SC Borgfeld:1.000,00 Installation von Rollläden VAJA: Basketballkörbe1.399,90 Beirat Borgfeld:1.000,00 Denkmal Jan-Reiners-Brücke

12 Beiratssitzung Tagesordnung 1.Genehmigung der Tagesordnung 19:30 2.Genehmigung Protokoll vom Wünsche und Anregungen der Bürger 4.Neuer Routenplan Linie 32 (Hierzu Herr Nussbaum BSAG) 5.Anpassungskonzept (Hierzu die Herren Pawlik und Quitter, AfsD) (Antrag der CDU Fraktion) 6.Globalmittel: Vergabe der restlichen Mittel zukünftige Aufteilung unter den Stadtteilen 7.Initiative Alber-Bischof-Straße 8.Anträge des Beirats (Fußweg in Borgfeld-Mitte der CDU Fraktion) (Bau der Linie 4 der SPD Fraktion) 9.Gründung eines Koordinierungsausschuss 10. Mitteilungen 22:00

13 Beiratssitzung Ortsamt Borgfeld 7. Initiative Alber-Bischof-Straße: Geschwindigkeitsüberschreitung: Die relativ breite Straße innerhalb der 30er-Zone ohne jegliche Vorkehrung zur Verkehrsberuhigung verleitet zur Missachtung der Geschwindigkeits- begrenzung. Besondre Gefährdung geht von den Traktoren mit Anhänger aus, die an manchen Tagen zur Erntezeit und bei An und Abtransport der Tier zur Weide die Straße befahren. Diese halten sich nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung auch mehrmaliges Ansprechen mit der Bitte um angepasstes Fahren hat nichts geholfen. An und auf der Straße spielen naturgemäß auch Kinder, welche der Gefahr dieser Raserei besonders ausgesetzt sind. Der Borgfelder Beirat möge sich dieses Problems annehmen und für eine Verkehrsberuhigung sorgen. Herr u. Frau Stubbemann

14 Beiratssitzung Tagesordnung 1.Genehmigung der Tagesordnung 19:30 2.Genehmigung Protokoll vom Wünsche und Anregungen der Bürger 4.Neuer Routenplan Linie 32 (Hierzu Herr Nussbaum BSAG) 5.Anpassungskonzept (Hierzu die Herren Pawlik und Quitter, AfsD) (Antrag der CDU Fraktion) 6.Globalmittel: Vergabe der restlichen Mittel zukünftige Aufteilung unter den Stadtteilen 7.Initiative Alber-Bischof-Straße 8.Anträge des Beirats (Fußweg in Borgfeld-Mitte der CDU Fraktion) (Bau der Linie 4 der SPD Fraktion) 9.Gründung eines Koordinierungsausschuss 10. Mitteilungen 22:00

15 Beiratssitzung Ortsamt Borgfeld 8. Anträge des Beirats: Der Senator für Bau, Umwelt, Verkehr und Europa wird aufgefordert, umgehend dafür Sorge zu tragen, dass der Fußweg vor der neuen Ladenzeile in Borgfeld Mitte (ehemals Borgfelder Butjer) gepflastert wird. Es bietet sich an, die vor dem Rewe-Markt bereits bestehende Pflasterung mit Kleinpflaster fortzuführen.

16 Beiratssitzung Ortsamt Borgfeld 8. Anträge des Beirats: Der Beirat Borgfeld fordert den Senator für Umwelt, Bau, Verkehr und Europa auf, durch aktives Einfordern sicherzustellen, dass der Bau der Straßenbahn Linie 4 bis zum Falkenberger Kreuz, so wie geplant(auch zeitlich), realisiert wird.

17 Beiratssitzung Tagesordnung 1.Genehmigung der Tagesordnung 19:30 2.Genehmigung Protokoll vom Wünsche und Anregungen der Bürger 4.Neuer Routenplan Linie 32 (Hierzu Herr Nussbaum BSAG) 5.Anpassungskonzept (Hierzu die Herren Pawlik und Quitter, AfsD) (Antrag der CDU Fraktion) 6.Globalmittel: Vergabe der restlichen Mittel zukünftige Aufteilung unter den Stadtteilen 7.Initiative Alber-Bischof-Straße 8.Anträge des Beirats (Fußweg in Borgfeld-Mitte der CDU Fraktion) (Bau der Linie 4 der SPD Fraktion) 9.Gründung eines Koordinierungsausschuss 10. Mitteilungen 22:00

18 Beiratssitzung Tagesordnung 1.Genehmigung der Tagesordnung 19:30 2.Genehmigung Protokoll vom Wünsche und Anregungen der Bürger 4.Neuer Routenplan Linie 32 (Hierzu Herr Nussbaum BSAG) 5.Anpassungskonzept (Hierzu die Herren Pawlik und Quitter, AfsD) (Antrag der CDU Fraktion) 6.Globalmittel: Vergabe der restlichen Mittel zukünftige Aufteilung unter den Stadtteilen 7.Initiative Alber-Bischof-Straße 8.Anträge des Beirats (Fußweg in Borgfeld-Mitte der CDU Fraktion) (Bau der Linie 4 der SPD Fraktion) 9.Gründung eines Koordinierungsausschuss 10. Mitteilungen 22:00

19 Beiratssitzung Ortsamt Borgfeld 10. Mitteilungen: 1)Fördermittel: Stiftung wohnliche Stadt bis 10.November )Impulsmitteln; neue Verfahren der Vergabe 5)Bei Straßenbenennungen künftig Frauennamen bevorzugen 3)Volkstrauertag: Ansprache durch einen Vertreter von Langemark (Hr. Munch) 4)Raserei der Motorradfahrer (Hr. Roelecke)

20 Beiratssitzung Ortsamt Borgfeld 10. Mitteilungen: 6)Sasu Oberneuland sucht Honorarkraft 7)Schulbusbeförderung Timmersloh 8)Internet:

21 Beiratssitzung Ortsamt Borgfeld 9. Mitteilungen: Internet:

22 Beiratssitzung Ortsamt Borgfeld Vielen Dank für Ihre rege Beteiligung Einen guten und sicheren Heimweg Und ich hoffe wir sehen uns bei der nächsten Beiratsitzung am 11. November 2008


Herunterladen ppt "Beiratssitzung 30.09.2008 Tagesordnung 1.Genehmigung der Tagesordnung19:30 2.Genehmigung Protokoll vom 01.09.2008 3.Wünsche und Anregungen der Bürger."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen