Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Worte, meiner Seel e entschlüpft BITTE klicken! Renate Harig.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Worte, meiner Seel e entschlüpft BITTE klicken! Renate Harig."—  Präsentation transkript:

1

2 Worte, meiner Seel e entschlüpft BITTE klicken! Renate Harig

3 Ich schicke dir ein paar Blumen, GEDANKENBLUMEN - Blumen, die einfach nie welken. Wenn ich alle lieben Gedanken zu einem Strauß binden würde, wäre er so groß, dass ich ihn gar nicht tragen könnte! Gesammelte Gedanken aus vielen Tagen, Wochen und Monaten, in denen ich immer wieder bei dir bin. Würde ich die Stunden, Minuten und Sekunden in Blumen umwandeln, in denen ich an dich denke, bräuchte ich einen riesengroßen Leiterwagen, um sie zu dir zu bringen. Gedankenblumen GEDANKENBLUMEN brauchen kein Wasser, keinen Dünger, aber sie brauchen auch Sonne, Sonne, die aus dem Herzen kommt, Sonne, die diese Blumen ins rechte Licht setzen und erstrahlen lassen. Sie brauchen Liebe, Zuneigung, Verbundenheit, Fürsorge und das tiefe Gefühl der Freundschaft und Liebe! Ich schick dir so gerne meine GEDANKENBLUMEN, die dir einfach sagen sollen: Ich hab DICH gern! © Renate Harig

4 Wolkenherzen für DICH Ich hab aus Wolkenwatte Herzen heut gemacht, all, die der Himmel hatte, hab aufgetürmt ich sacht. Es war mir ein Vergnügen, zu sehen, was entstand, ich muss es selber lieben, was ich da schuf von Hand. Richt deinen Blick nach oben – und sag, was kannst du sehn? Du kannst mich ruhig loben, ließ sie für dich entstehn! Halten sie auch nicht immer, und sind bald wieder fort, so bleibt ein kleiner Schimmer für dich an diesem Ort! © Renate Harig

5 Möge dieser Tag dir Schönes bringen, mögen die Vögel für dich singen, möge die Sonne Wärme schicken, und jeder Handgriff dir heut' glücken, mögen Menschen dich umgeben, die verschönern stets dein Leben, mögen Wolken vom Himmel weichen und nur Gutes dich ereichen, mögest du zufrieden sein mit jedem Glück, sei's noch so klein - Mögen Engel dich beschützen und dich Stund' um Stunde stützen, möge die Augen Schönes sehen und du gerade Wege gehen, möge dieser neue Morgen dich verschonen von den Sorgen und mögest du mit Gottes Segen dich abends zufrieden niederlegen! © Renate Harig Ein neuer Morgen, ein neuer Tag

6 Triebfeder Freude Freude ist die Triebfeder in unserem Leben, ohne Freude geht nichts. Freude lässt uns immer wieder auftanken, wenn wir auf Reserve "fahren"! Darum achte darauf, dass dein "Tank" nie ganz leer ist und lasse die Freude einfach zu - es gibt immer etwas, über das man sich freuen kann! "Tanke" auf für anstrengende Bergfahrten, die es auch in unserem Leben gibt. Wenn es dann wieder "läuft", dann kannst du ja im Leerlauf den Berg fröhlich "hinunterfahren"! Bei der nächsten "Tankstelle" mache aber wieder Rast! Denk' daran! © Renate Harig

7 Glück GLÜCK ist so vielseitig, man muss nur Augen und Ohren haben, es zu sehen und zu hören - es mag etwas ganz Kleines sein, ein Blümchen, das im Verborgenen blüht, eine kleine, zarte Melodie, die uns in die Seele dringt, vielleicht einfach das Lied eines Vogels, der uns mit seinem Gesang eine Freude macht - ohne dass er es weiß, der Duft der Lindenblüten, den der Wind uns in die Nase weht, eine kleine, weiße Wolke am sonst so blauen Himmel, die wie ein Schäfchen aussieht, ein kleiner Marienkäfer, der sich auf deiner Hand niedergelassen hat. Es gibt ungezählte Kleinigkeiten, die dir das Gefühl von GLÜCK vermitteln können. Behalte deine Fähigkeit, dieses GLÜCK zu sehen, zu hören und zu empfinden und in dich aufzunehmen! © Renate Harig

8 Ich wünsche DIR einen schönen Traum Ich wünsche dir einen Traum aus vielen, bunten Farben, und wunderschönen, farbenfrohen Regenbogen. Ich wünsche dir, weiche, weiße Wölkchen, auf die du dich einfach fallen lassen kannst - im Traum ist doch alles möglich! Ich wünsche dir die Klänge himmlischer Musik, die von einem großen Engelchor gespielt wird. Ich wünsche dir, dass diese Musik bis in dein Herz und deine Seele vordringt - im Traum ist auch das möglich! Ich wünsche dir einen wundervollen Stern, der alleine dir gehört und für dich leuchtet. Ich wünsche dir, dass sein Licht dich durch die dunkelste Nacht begleitet und bei dir ist - im Traum leuchten die Sterne doppelt so schön! © Renate Harig

9 Einen guten Morgen Ich wünsch dir einen guten Morgen, schick zu den Wolken deine Sorgen - dort sind sie gut aufgehoben hoch über uns am Himmel droben, und nach einem Wolkenguss ist mit den Sorgen vorerst Schluss! Sie sickern in die Erde ein, dort mögen sie verborgen sein, darüber wächst dann grünes Gras, dann wirds gefressen von 'nem Schaf! Wenn dann noch Sorgen übrig bleiben, lass dir das Lachen nicht vertreiben, ganz ohne Sorgen gehts wohl nicht, das ist 'ne uralte Geschicht! Wer trotzdem lacht so ab und zu, hat zwischenzeitlich seine Ruh! © Renate Harig

10 Glück GLÜCK ist so vielseitig, man muss nur Augen und Ohren und die Achtsamkeit haben, es zu sehen zu hören und zu spüren. GLÜCK findet man gerade dort, wo man es am wenigsten vermutet. GLÜCK ist vor allen Dingen ein großes Gefühl der Zufriedenheit! © Renate Harig Glück Glück Glück

11 Nichts ist von Dauer Ja, nichts ist von Dauer im Leben, auf ewig hält nichts auf der Welt, darum sei dein stetes Bestreben, genieße die Stund, die gefällt - Was heute du kannst noch besorgen, so tu es, die Zeit, sie verrinnt - verschiebe rein gar nichts auf morgen, weil morgen schon Neues beginnt! © Renate Harig

12 Schatten und Licht Oft schon hab ich nachgedacht, wozu Probleme sind. Wär besser doch, würd nur gelacht, das weiß schon jedes Kind. Wozu, warum gibt es stets Sorgen? Wie schön könnts ohne sie doch sein! Warum ist nicht an jedem Morgen für alle Menschen Sonnenschein? Doch wenn ich es so recht bedenke, dann wird mir eines klar, es freuen uns auch nur Geschenke, Geschenke, welche rar! Gäbs jeden Morgen Sonnenschein, würden wir ihn dann noch sehen? Wohl kaum - drum muss es wohl so sein, dass Sorgen kommen und gehen! So ist unser Dasein wie Schatten und Licht, wie die Schaukel, einmal tief, einmal hoch! Problemloses Leben, das gibt es nicht, aber Sonnenschein gibts manchmal doch! © Renate Harig

13 Nimm mich mit Wolken ziehen schnell dahin, fliege mit auf ihrer Reise, wo ist ihr Ziel, wo geht es hin? Gedanken drehen sich im Kreise – Ich binde sie mit Hoffnungsfaden schnell an einer Wolke an, mir wird es sicherlich nicht schaden, dass ich mal so verreisen kann. Lasse mich ganz einfach treiben, wo es auch hingeht, ist egal - werde ins Seelenbuch dann schreiben, ich sah von oben Berg und Tal! © Renate Harig

14 Zeit Alles auf der Welt dauert nur gewisse ZEIT - freu' dich des LEBENS! HEUTE nimm' dir ZEIT für das, was dir Freude macht, MORGEN kommt erst noch! ZEIT hältst du nicht an! Die UHR dreht sich immerzu - solange ER will! ZEIT ist zu kostbar, vergeude sie nicht sinnlos - mach' SCHÖNES mit ihr! Stunden verrinnen - Jahre vergehen so schnell - KEIN TAG kommt zurück! © Renate Harig Zeit Zeit Zeit

15 Wo Menschen miteinander Wo Menschen miteinander reden, wo Menschen miteinander lachen, wo Menschen zusammen sind, kann das Leben echt Freude machen. Wo Menschen miteinander fühlen, wo Menschen miteinander träumen, wo Menschen zusammenhalten, müssen Augen ganz selten weinen. Wo Menschen miteinander schaffen, wo Menschen miteinander bauen, wo Menschen miteinander planen, kann man ruhig in die Zukunft schauen. © Renate Harig miteinander gemeinsam zusammen

16 Und wieder ist Frühling, ich kann es kaum glauben, die Zeit verging so schnell wie im Flug - und wieder sprießen Blätter an Bäumen und Stauden, ein Jahr nach dem andern vergeht Zug um Zug. Und wieder ist Frühling, mein Herz es wird jung, es pocht manchmal kräftig, doch es nimmt alle Hürden. Es ist oft voll Freude und hat noch viel Schwung, und es trägt, wenn es muss, alle Bürden. Und wieder ist Frühling, es wird wieder Mai - schön wäre, es stünde die Zeit manchmal still - denn mit jedem Frühling geht ein Jahr auch vorbei - doch es komme, was mag, so wie ER es halt will. © Renate Harig Und wieder ist Frühling

17 Gedichte, Zeichnungen, Fotos u. Gestaltung by Renate Harig - April 2013


Herunterladen ppt "Worte, meiner Seel e entschlüpft BITTE klicken! Renate Harig."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen