Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

AHOL Fachhochschule DeutschGrundkurs 1. Studienjahr.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "AHOL Fachhochschule DeutschGrundkurs 1. Studienjahr."—  Präsentation transkript:

1 AHOL Fachhochschule DeutschGrundkurs 1. Studienjahr

2 Vorstellung Name:Mgr. Jan Konvička Name:Mgr. Jan Konvička Alter: 28 Alter: 28 Wohnort:Ostrava Wohnort:Ostrava Beruf:Deutsch- und Geschichtslehrer Beruf:Deutsch- und Geschichtslehrer Familienstand: ledig Familienstand: ledig Ausbildung: AHOL-Fachmittelschule Ausbildung: AHOL-Fachmittelschule (Bank- und Versicherungswesen) Universität von Ostrava (Deutsch, Geschichte) (Deutsch, Geschichte) Deutsch:seit der Grundschule Deutsch:seit der Grundschule Hobbys:Musik, Film, Theater Hobbys:Musik, Film, Theater

3 Vorstellung der Studenten Name: Name: Alter: Alter: Wohnort: Wohnort: Beruf: Beruf: Familienstand: Familienstand: Ausbildung: Ausbildung: Deutsch: Deutsch: Hobbys: Hobbys: Fach, das Sie jetzt studieren: Fach, das Sie jetzt studieren: Fremdenverkehr (Tourismus) Finanzen Internationaler Handel

4 Ihr Lehrbuch Německy s úsměvem nově autorky: Dana Drmlová, Božena Homolková, Drahomíra Kettnerová, Lea Tesařová nakladatelství: FRAUS

5 Wo (in welchen Ländern) spricht man Deutsch? in Deutschland in Deutschland in Österreich in Österreich in der Schweiz in der Schweiz in Luxemburg in Luxemburg in Lichtenstein in Lichtenstein

6 Vier Sprecher Hörübung Wer kommt aus Deutschland? der erste (1.), der zweite (2.), der dritte (3.), der vierte (4.)

7 Start auf Deutsch Guten Tag! Ich bin Frau Schiller. Ich bin Ihre Deutschlehrerin. Wie ist Ihr Name? Guten Tag! Ich bin Frau Schiller. Ich bin Ihre Deutschlehrerin. Wie ist Ihr Name? Hallo, mein Name ist Cem Gül. Hallo, mein Name ist Cem Gül. Und woher kommen Sie? Und woher kommen Sie? Aus der Türkei. Aus der Türkei. Wie heißen Sie? Wie heißen Sie? Ich heiße Lena Borissowa. Ich komme aus Russland. Ich heiße Lena Borissowa. Ich komme aus Russland. Und wie heißen Sie? Mein Name ist Anna Sanchez. Ich komme aus Chile. Und Sie? Ich bin Alfiya Fedorowa aus Kasachstan. Und wer ist das? Das ist Herr Tang. Er kommt aus China.

8 Hören und lesen Sie Herr Gül, wo wohnen Sie jetzt? Herr Gül, wo wohnen Sie jetzt? Ich wohne in Frankfurt. Ich wohne in Frankfurt. Frau Sanchez, wo wohnen Sie? Frau Sanchez, wo wohnen Sie? Auch in Frankfurt. Auch in Frankfurt. Und Sie, Frau Borissowa, wo wohnen Sie? Und Sie, Frau Borissowa, wo wohnen Sie? In Bad Vilbel. In Bad Vilbel. Wo wohnt Herr Tang? Wo wohnt Herr Tang? Er wohnt in Bad Homburg. Er wohnt in Bad Homburg.

9 Ordnen Sie zu 1. Wie ist Ihr Name?a) Aus Chile 2. Wo wohnen Sie?b) Anna Sanchez. 3. Woher kommen Sie?c) In Frankfurt.

10 Und Sie? Ergänzen Sie. Name? _______________ Name? _______________ Woher? _______________ Woher? _______________ Wo? _______________ Wo? _______________ Monika Weberova. Aus Tschechien (aus der Tschechischen Republik) In Ostrava, in Olomouc, in Praha…

11 Begrüßungen formell formell Guten Tag. (Tag). Auf Wiedersehen. Guten Morgen. (Morgen). Guten Abend. Gute Nacht. informell (privat) Hallo! Hi! Tschüs. Grüß dich. Servus. Grüß Gott!

12 Städtediktat. Hören Sie. Schreiben Sie die Städtenamen. 1. __________________ 2. __________________ 3. __________________ 4. __________________ 5. __________________ 6. __________________ 7. __________________ 8. __________________ GRAZ HAMBURG BERN BERLIN FRANKFURT WIEN GENF LUGANO

13 Das deutsche Alphabet Buchstabieren A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z Unterschiede zwischen dem Deutschen und dem Tschechischen ÄA Umlaut ÖO Umlaut ÜU Umlaut Jjot Qku Vfau Zcet CHcé há

14 Buchstabieren Sie Ihren Namen: Jan Konvicka

15 Hören Sie die Dialoge. Notieren Sie die Namen. 1. __________________ 2. __________________ 3. __________________ BENZ HEIER SUNDARAM

16 Persönlichkeiten Bertolt Brecht Karl Marx Willy Brandt Steffi Graf Martin Luther Albert Einstein Sigmund Freud Johann Wolfgang von Goethe Marlene Dietrich Ludwig van Beethoven Komponist Politiker Dichter Maler Theologe Philosoph Tennisspielerin Schriftsteller Schauspielerin Psychologe

17 Grammatischer Teil (1)

18 Personalpronomina im Nominativ Osobní zájmena v 1. pádě Singular 1. ich 2. du 3. er sieesPlural 1. wir 2. ihr 3. sie Sie Jednotné číslo 1. já 2. ty 3. on ona ono Množné číslo 1.my 2. vy (tykání) 3. oni Vy (vykání)

19 Konjugation der regelmäßigen Verben Časování pravidelných sloves machen mach - en mach Singular 1. ich-e 2. du-st 3. er-t sie es Plural 1. wir-en 2. ihr-t 3. sie-en Sie

20 machen 1. ich mach – ejá dělám 2. du mach – stty děláš 3. er on sieona esmach – t ono dělá 1. wir mach – en my děláme 2. ihrmach – t vy děláte 3. sie mach – en oni dělají Siemach – en Vy děláte

21 Üben Sie: kennen (znát) ich kenne du kennst er, sie, es kennt wir kennen ihr kennt sie kennen Sie kennen lernen (učit se) ich lerne du lernst er, sie, es lernt wir lernen ihr lernt sie lernen Sie lernen

22 Üben Sie: kommen (přijít) ich komme du kommst er, sie, es kommt wir kommen ihr kommt sie kommen Sie kommen wohnen (bydlet) ich wohne du wohnst er, sie, es wohnt wir wohnen ihr wohnt sie wohnen Sie wohnen

23 Ausnahme (1): slovesa, jejichž kmen končí na -t, -d slovesa, jejichž kmen končí na -t, -d begleiten – begleit-en finden – find-en ich begleit-e du begleit-est er begleit-et wir begleit-en ihr begleit-et sie begleit-en …rozšířená koncovka 2. a 3. osoby JČ a 2. osoby MnČ o -e …rozšířená koncovka 2. a 3. osoby JČ a 2. osoby MnČ o -e

24 Üben Sie: arbeiten (pracovat) ich arbeite du arbeitest er, sie, es arbeitet wir arbeiten ihr arbeitet sie arbeiten Sie arbeiten landen (přistávat) ich lande du landest er, sie, es landet wir landen ihr landet sie landen Sie landen

25 Ausnahme (2) slovesa, jejichž kmen končí na sykavky slovesa, jejichž kmen končí na sykavky -s, -ß, -ss, -z, -tz, -x ich tanz-e du tanz-t er tanz-t wir tanz-en ihr tanz-t sie tanz-en …v koncovce 2. osoby JČ odpadá -s

26 Üben Sie: mixen (mixovat) ich mixe du mixt er, sie, es mixt wir mixen ihr mixt sie mixen Sie mixen hassen (nenávidět) ich hasse du hasst er, sie, es hasst wir hassen ihr hasst sie hassen Sie hassen

27 Konjugation des Verbs sein = být sein ich bin du bist er, sie, es ist wir sind ihr seid sie sind Sie sind být jsem jsi je jsme jste jsou jste (vykání)

28 wir du ihr er/sie/es Sie/Sie gehen ich Üben Sie:

29 Ergänzen Sie die Endung: a) du spiel…. a) du spiel…. b) wir koch….. b) wir koch….. c) er bitt…. c) er bitt…. d) es geh… d) es geh… e) ich mal… e) ich mal… f) du heiß… f) du heiß… g) er reis… g) er reis… h) ihr arbeit… h) ihr arbeit… i) sie wart… i) sie wart… du spielst wir kochen er bittet es geht ich male du heißt er reist ihr arbeitet sie wartet (warten)

30 Wählen Sie die richtige Variante: wir a) kocht b)kochst c)kochen er a)badet b) badt c)badst ich a)hörst b)hören c)höre sie a)kommst b)komme c)kommen du a)heißest b)heißt c)heißst ihr a)arbeitet b)arbeit c)arbeitt sie a)wohnt b)wohnst c)wohnet

31 Üben Sie: 1) Ich _________ aus Brno. 1) Ich _________ aus Brno. kommen kommen komme komme kommst kommst kommt kommt 2) Frau Müller, _________ Sie nach Deutschland? reisen reisen reise reise reist reist 3) Wir _________ ins Kino. gehen gehe gehe gehst gehst geht geht 4) Ihr _________ in Ostrava. wohnen wohnen wohnestet wohnestet wohne wohne wohnt wohnt 5) Kamil _________ Deutsch. lernen lernest lerne lernt 6) Wo _________ Sie, Herr Novak? arbeiten arbeitest arbeiteten arbeite 7) Was _________ Karl? brauchen brauchest brauche braucht 8) Das _________ mir Spaß. machen mache machst macht

32 Üben Sie: Slovesa k doplnění: brauchen potřebovat, fahren, heißen, kaufen, kommen, lernen, spielen, wohnen Hannes ______ aus Berlin. Er ______ gerne Tennis. Seine Freundin ______ in Hamburg. Sie ______ Miriam. Hannes und Miriam ______ Französisch. Im Juni fahren sie nach Paris. Sie ______ viel Geld für die Reise. Heute ______ sie in die Stadt. Petra viele ______ Sachen.

33 Name:Thomas Müller Beruf:Reiseleiter Staatsangehörigkeit:deutsch Wohnort:Berlin Geburtsort:Dresden Alter:31 Sprachen:Deutsch, Englisch Familienstand:verheiratet Kinder:eine Tochter Hobbys:joggen, im Internet surfen Thomas Müller arbeitet als _____________________. Er ist in _____________ geboren, aber er wohnt jetzt in ________________. Er ist ____________________ Jahre alt. Seine Muttersprache ist ______________________, aber er spricht auch ___________________. Er ist _________________ und hat eine _______________. In seiner Freizeit _________________ er oder er _____________ im Internet.

34 Das ist Markus Bernstein. Herr Bernstein ist 42 Jahre alt. Er wohnt mit seiner Familie in Kronberg. In 30 Minuten ist er am Flughafen in Frankfurt. Er ist Pilot bei der Lufthansa. Herr Bernstein mag seinen Job. Er fliegt einen Airbus A-320. Heute fliegt er von Frankfurt nach Madrid, von Madrid nach Frankfurt und dann Frankfurt-Budapest und zurück. Er spricht Englisch und Spanisch.

35 Andrea Fiedler ist seit 1999 bei Siemens in München. Vorher war sie drei Jahre für Siemens in Singapur. Sie ist Ingenieurin. Spezialität: Medizintechnologie. Sie spricht Englisch, Französisch und ein bisschen Chinesisch. Sie wohnt in Erding in der Nähe von München. Sie mag die Alpen. Ski fahren ist ihr Hobby – und ihr BMW.

36 Milena Filipova ist 35. Sie lebt seit zehn Jahren in Wien. Sie ist Musikerin und kommt aus Nitra. Das ist in der Slowakei. Sie spielt Klavier und gehört zum Ensemble der Wiener Staatsoper. Sie findet Wien fantastisch: die Stadt, die Menschen, die Restaurants, die Donau, die Atmosphäre im Sommer, die Cafés.

37 Aufgabe zum Text: 1. Herr Bernstein ist Steward bei der Lufthansa von Beruf. R F 2. Er spricht Englisch und Spanisch. R F 3. Frau Fiedler wohnt in Berlin. R F 4. Frau Filipova spielt Gitarre. R F 5. Wien gefällt ihr gar nicht. R F

38 Grammatischer Teil (2)

39 Der Artikel und das Substantiv im Nominativ Člen a podstatné jméno v 1. pádě Německá podstatná jména jsou trojího rodu: mužskéhoder Wald mužskéhoder Wald ženského die Wiese ženského die Wiese středního das Tal středního das Tal

40 Ve slovnících se rod PJ zpravidla udává zkratkou určitého členu: r Wald r Wald e Wiese e Wiese s Tal s Tal Wald, m Wiese, f Tal, n masculinum femininum neutrum

41 Rod německých PJ se často liší od rodu českých PJ der Stuhl ta židle der Stuhl ta židle das Fräuleinta slečna das Fräuleinta slečna die Wurstten salám die Wurstten salám

42 Bestimmter und unbestimmter Artikel Určitý a neurčitý člen Určitý člen der Freund die Schule das Kind Neurčitý člen ein Freund eine Schule ein Kind

43 Použití členu: Člen neurčitý označuje věci neznámé, dosud nezmíněné, do češtiny jej lze někdy přeložit neurčitým zájmenem nějaký Dort steht eine Frau. Člen určitý označuje věci známé nebo již zmíněné, do češtiny jej lze někdy přeložit ukazovacím zájmenem ten, ta to Die Frau heißt Jutta Klein.

44 Použití podstatných jmen Podstatná jména se v němčině používají zpravidla se členem a píší se vždy velkým písmenem

45 Üben Sie: Řekněte tato podstatná jména se členem určitým a neurčitým: Řekněte tato podstatná jména se členem určitým a neurčitým:škola die Schule – eine Schule přítel der Freund – ein Freund město die Stadt – eine Stadt jméno der Name – ein Name pán der Herr – ein Herr

46 Julia Roberts Zinedine Zidane Eros Ramazzotti Naomi Campbell Jaromir Jagr Sie kommt aus England. Sie wohnt in London, aber auch in Paris, Monte Carlo, New York…Sie probiert neue Kleider. Sie spricht Englisch und Französisch. Das ist… Er kommt aus Frankreich, aus Marseille. Aber er wohnt in Spanien, in Madrid. Er spielt für Real Madrid. Er spricht Französisch, Arabisch und ein wenig Spanisch. Das ist… Sie kommt aus den USA, aus Los Angeles. Sie wohnt aber in Hollywood. Sie dreht Filme und schreibt Kochbücher. Sie spricht Englisch. Das ist… Er kommt aus Italien, aus Rom. Er wohnt jetzt allein in Mailand. Seine Ex- Frau heißt Michelle Hunziker. Er gibt Kozerte. Er spricht nur Italienisch. Das ist… Er kommt aus Tschechien, aus Kladno. Er wohnt auch heute bei Kladno, wenn er nicht unterwegs ist. Er spielt Eishockey für die NHL. Er spricht Tschechisch und Englisch. Das ist…

47 Grammatischer Teil (3)

48 Wortstellung - Slovosled

49 a)v oznamovací větě Porovnejte tyto věty a pokuste se určit pravidla slovosledu v německé větě Ich koche heute Gulasch. Ich koche heute Gulasch. Wir reparieren Autos. Wir reparieren Autos. Der Maurer baut ein Haus. Der Maurer baut ein Haus. Jana lernt Deutsch. Jana lernt Deutsch. Der Bruder macht die Hausafgabe. Der Bruder macht die Hausafgabe. Musik hörst du. Musik hörst du. Am Samstag gehe ich ins Kino. Am Samstag gehe ich ins Kino.

50 V oznamovací větě je časované sloveso vždy na druhém místě!!! V oznamovací větě je časované sloveso vždy na druhém místě!!!

51 Oznamovací věty mají: Přímý pořádek (PPS) 1.Podmět (podst.jméno nebo osobní zájmeno v 1.pádě) 2.Časované sloveso 3.Ostatní větné členy Eva studiert in Prag. Nepřímý pořádek slov (NPS) 1.Zdůrazněný větný člen (přísl. určení místa, času atd.) 2.Časované sloveso 3.Podmět 4.Ostatní větné členy In Prag studiert Eva Geschichte.

52 b) v tázací větě Otázky se dělí na doplňovací doplňovací zjišťovací zjišťovací

53 Zjišťovací otázky 1.místo – časované sloveso 1.místo – časované sloveso 2.místo – podmět 2.místo – podmět 3.místo – ostatní větné členy 3.místo – ostatní větné členy Odpovídáme na ně ano nebo ne. Kochst du heute Gulasch? Ja. (Nein) Ist Marek aus Prag? Ja. (Nein)

54 Doplňovací otázky (W – Frage) 1.místo – tázací zájmeno 1.místo – tázací zájmeno 2.místo – časované sloveso 2.místo – časované sloveso 3.místo – podmět 3.místo – podmět 4.místo – ostatní větné členy 4.místo – ostatní větné členy Nelze na ně odpovědět ano/ne. Was kochst du heute? Gulasch. Wo wohnt Marek? Er wohnt in Prag.

55 Tázací zájmena jsou: was – co was – co wo – kde wo – kde wer – kdo wer – kdo woher – odkud woher – odkud wohin – kam wohin – kam warum – proč warum – proč wann – kdy wann – kdy wie - jak wie - jak

56 Tvořte věty více způsoby gehe – nach Hause – ich. gehe – nach Hause – ich. Ich gehe nach Hause. Ich gehe nach Hause. Nach Hause gehe ich. Nach Hause gehe ich. kochen – heute – wir - Suppe. kochen – heute – wir - Suppe. Wir kochen heute Suppe. Wir kochen heute Suppe. Heute kochen wir Suppe. Heute kochen wir Suppe. Suppe kochen wir heute. Suppe kochen wir heute. er – aus Pilsen – kommt. er – aus Pilsen – kommt. Er kommt aus Pilsen. Er kommt aus Pilsen. Aus Pilsen kommt er. Aus Pilsen kommt er. kenne – auch – gut – ich – Peter. kenne – auch – gut – ich – Peter. Ich kenne Peter auch gut. Ich kenne Peter auch gut. Peter kenne ich auch gut. Peter kenne ich auch gut.

57 Woher kommt Jaromír Jágr? Er kommt aus Tschechien. Wo wohnt er? Er wohnt in Kladno. Und was macht er? Er ist Eishockeyspieler. Was spricht er? Er spricht Tschechisch und Englisch. Name: Eva Berger Name: Eva Berger Herkunft: Österreich Herkunft: Österreich Wohnort: Innsbruck Wohnort: Innsbruck Beruf: Lehrerin Beruf: Lehrerin Sprachen: Deutsch, Italienisch Sprachen: Deutsch, Italienisch Name: Jana Látalová Herkunft: Tschechien Wohnort: Prag Beruf: Lehrerin Sprachen: Deutsch, Italienisch


Herunterladen ppt "AHOL Fachhochschule DeutschGrundkurs 1. Studienjahr."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen