Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

CZŁOWIEK – NAJLEPSZA INWESTYCJA Projekt „Naukowy zawrót głowy” WND-POKL 09.01.02-10-158/13 Liceum Ogólnokształcące im. J. Iwaszkiewicza, ul. Okrzei 1,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "CZŁOWIEK – NAJLEPSZA INWESTYCJA Projekt „Naukowy zawrót głowy” WND-POKL 09.01.02-10-158/13 Liceum Ogólnokształcące im. J. Iwaszkiewicza, ul. Okrzei 1,"—  Präsentation transkript:

1 CZŁOWIEK – NAJLEPSZA INWESTYCJA Projekt „Naukowy zawrót głowy” WND-POKL /13 Liceum Ogólnokształcące im. J. Iwaszkiewicza, ul. Okrzei 1, Brzeziny Projekt współfinansowany ze środków Unii Europejskiej w ramach Europejskiego Funduszu Społecznego Zajęcia pozalekcyjne i pozaszkolne z j.niemieckiego mgr Justyna Stańdo Uczniowie prezentują: kraje niemieckojęzyczne

2 Die Schweiz auf einen Blick

3 Die Schweiz ist eines der kleinsten Länder Europas, mit km2 zweimal kleiner als ihr östlicher Nachbar Österreich. Die Einwohnerzahl der Schweiz beträgt 7,1 Millionen, davon sind 19,4 % Ausländer. Die fünf Nachbarländer sind: die Bundesrepublik Deutschland im Norden (der Rhein und der Bodensee bilden die natürliche Grenze), Österreich und das Fürstentum Liechtenstein im Osten, Italien im Süden und Frankreich im Westen. Die Schweiz ist ein ausgesprochenes Gebirgsland. Rund 60% der Landesfläche entfallen auf die Alpen. Charakteristisch für die Schweizer Landschaft sind nicht nur die Berge, sondern auch in besonders starkem Maße die Seen und Flüsse. Der größte Fluss ist der Rhein und die größten Seen der Genfer See, der Neuenburger See, der Vierwaldstätter See, der Zürichsee und der Bodensee.

4 Lage der Schweiz in Europa

5 Die Schweiz ist in 26 Kantone unterteilt

6 Vier offizielle Amtsprachen Es gibt in der Schweiz vier offizielle Amtssprachen. Rund 65% Schweizer sprechen Deutsch (Zentral-Nord- und Ostschweiz), knapp 20% Franz ӧ sisch (Westschweiz), über 7% Italienisch (im Süden) und knapp 1% Rätoromanisch: rund 9 % sind andere Sprachen.

7 Die Hauptstadt : Bern Die Haupstadt der Schweiz, Bern von den Schweizern,,Bundesstadt” genannt, zählt Einwohner und ist gleichzeitig die Hauptstadt des zweitgr ӧ ten Kantons. Bern ist die politische und diplomatische Metropole der Schweiz und auch Sitz einer traditionsreichen Universität. Schwerpunkte industrieller Produktion sind die Herstellung von Textilien, Maschinenbaum Schokoladenfabriken, Pharmazeutika, Apparatenbau.

8 Bern

9 Zürich : die gr ӧ te Stadt ( Einwohner)

10

11 Das Matterhorn:

12 Das Matterhorn (4478 m. ü. d. M.) ist wegen seiner Pyramidenform einer der schönsten Berge der Welt. Viele Menschen versuchen es jedes Jahr zu bezwingen. Dazu braucht man nicht nur eine gute Kondition und Ausrüstung, sondern man muss auch schwindelfrei sein

13 Die Stadt Basel:

14 Die Stadt Basel wird das Schweizer Tor zur Welt genannt, weil sie sich im „Dreiländereck“ von Frankreich, Deutschland und der Schweiz befindet. Zu den größten touristischen Attraktionen gehört die Basler Fastnacht. Sie beginnt am Montag nach Aschermittwoch. Um 4 Uhr morgens gehen alle Lichter aus und man sieht nur noch die Fastnachtlaternen, prachtvolle Kostüme und Masken, die Anonymität garantieren. Man hört überall Trommeln und Pfeifen.

15 Genf:

16 Genf (Genève), die zweitgrößte Stadt der Schweiz, ist Sitz von über 200 internationalen Organisationen, wie z.B. das Internationale Rote Kreuz. Im 16. Jahrhundert wurde die Stadt dank dem Reformator Johannes Calvin zum Zentrum des Weltprotestantismus. Genf ist aber heutzutage auch ein wirtschaftliches und gesellschaftliches Zentrum ser Schweiz. Hier finden auch jährlich verschiedene Messen statt, Höhepunkt dabei ist der Automobilsalon.

17 Banken in der Schweiz:

18 Banken und Finanzinstitute spielen eine wichtige Rolle in der Schweizer Wirtschaft. Der Schweizer Geld- und Kapitalmarkt ist auf der ganzen Welt ein Begriff. Auf der ganzen Welt schätzen diejenigen, die über ein großes Vermögen verfügen, besonders die beiden Schweizer Großbanken UBS und Credit Suisse wegen deren Sicherheit und Zuverlässigkeit. Die Schweiz hat ein strenges Bankgeheimnis, das nur ein einigen Ausnahmefällen aufgehoben werden kann.

19 Wilhelm Tell:

20 Kein anderer Schweizer ist so bekannt wie Wilhelm Tell. Er wurde vom habsburgischen Landvogot Geßler gezwungen, einen Apfel vom Kopf seines Sohnes zu schießen. Nach der Sage tötete er den Vogt, und das war ein Zeichen zum Kampf, der dem Schweizer Volk die Freiheit brachte.

21 Der Rheinfall bei Schaffhausen:

22 Der Rheinfall bei Schaffhausen ist der größte Wasserfall Europas. Über eine Breite von 150 m und eine Höhe von 23 m stürzen 700 Kubikmeter Wasser pro Sekunde über die Felsen. Das Schauspiel ist faszinierend.

23 Die berühmte Geschichte über das Mädchen Heidi:

24 Die berühmte Geschichte über das Mädchen Heidi von Johanna Spyri spielt in Graubünden- Osten der Schweiz. Bei Pitzol gibt es einen Weg mit Informationen, wo Heidi und der Geienpeter die Ziegen aufgepasst haben. Die Landschaft hier sieht wie aus dem Bilderbuch aus. Mächtige Berge, 150 Täler, zahlreiche Seen, viele Wanderwege, seltsame Pflanzen und tiere ziehen jährlich viele Urlauber an.

25 CZŁOWIEK – NAJLEPSZA INWESTYCJA Projekt „Naukowy zawrót głowy” WND-POKL /13 Liceum Ogólnokształcące im. J. Iwaszkiewicza, ul. Okrzei 1, Brzeziny Projekt współfinansowany ze środków Unii Europejskiej w ramach Europejskiego Funduszu Społecznego Dziękujemy za uwagę. BIURO PROJEKTU: Liceum Ogólnokształcące im. J. Iwaszkiewicza, ul. Okrzei 1, Brzeziny www: projekt-lobrzeziny.pl; tel/fax:


Herunterladen ppt "CZŁOWIEK – NAJLEPSZA INWESTYCJA Projekt „Naukowy zawrót głowy” WND-POKL 09.01.02-10-158/13 Liceum Ogólnokształcące im. J. Iwaszkiewicza, ul. Okrzei 1,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen