Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Teilchenjagd in Thomas Lohse Wegener-Schüler seit 1979 Humboldt-Universität zu Berlin 25-jähriges Jubiläum des Wegener-Lehrstuhls E5.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Teilchenjagd in Thomas Lohse Wegener-Schüler seit 1979 Humboldt-Universität zu Berlin 25-jähriges Jubiläum des Wegener-Lehrstuhls E5."—  Präsentation transkript:

1

2 Teilchenjagd in Thomas Lohse Wegener-Schüler seit 1979 Humboldt-Universität zu Berlin 25-jähriges Jubiläum des Wegener-Lehrstuhls E5

3 Namibia km 2 Fläche ( > 2×D ) 1,65 Mio Einwohner – weiß –davon deutschstämmig –Rest: schwarz / farbig > 10 Bevölkerungsgruppen Sprachen: –Englisch (offiziell) –Afrikaans (unter Südafrika) –Deutsch (von Deutsch-SW-Afrika) –Stammessprachen (de facto)

4 Namibia Hauptstadt: Windhoek Deutsche Hochburg: Swakopmund (und Walvis Bay) Deutsche Diamantenstadt: Lüderitz

5 Geschichte ab v.Chr.: Felsmalereien der San 1486: Portugiesen Cape Cross 1884: SW-Afrika deutsche Kolonie 1904: Hereroaufstand, Schlacht am Waterberg ( Hereros getötet) 1908: Diamantenfunde bei Lüderitz 1919: Vertrag von Versailles Südafrika übernimmt Provinz Namibia 1939: Internierung der Deutschen 1966: Einrichtung von Homelands 1978: UN-Resolution Nr : Unabhängigkeit Namibias

6 Namibia Feuchtsavanne Trockensavanne Wüste Massives Problem: Grundwasserrückgang Überbevölkerung Massives Problem: Grundwasserrückgang Überbevölkerung

7 Namibias Bevölkerungsgruppen

8 Herero

9 Namibias Bevölkerungsgruppen Himba

10 Namibias Bevölkerungsgruppen Nama

11 Namibias Bevölkerungsgruppen Ovambo

12 Namibias Bevölkerungsgruppen San (Buschleute)

13 Die Etosha Pfanne Ein Paradies für Touristen... und andere Tiere...

14

15 Cheetah Conservation Fund

16 Laurie Marker mit Chewbaaka

17

18 Die Namib Wüste Hermann Korn Otto Henno Martin Kuiseb-Canyon

19 Die Namib Wüste Kuiseb-Canyon Sossusvlei (Lehmbodenbecken umgeben von den höchsten Dünen der Welt; überflutet, wenn der Tsauchab- Fluß abkommt)

20 Khomas Hochland Paradies für Hobbyastronomen Standort der H.E.S.S.-Teleskope (im Schatten des Gamsbergs)

21 High Energy Stereoscopic System (H.E.S.S.) Cherenkov-Teleskop für Gammastrahlung aus dem Weltall ( E γ > 100 GeV ) Quellen der kosmischen Strahlung Beschleunigungsmechanismen Ausbreitung im intergalaktischen Strahlungsfeld Astrophysik der Quellen WIMP-Annihilation / Natur der dunkelen Materie Exotische Teilchen und Phänomene Federführung: MPI-K Heidelberg

22 HöhenführungAzimutführung 12m Schüssel mit Davis-Cotton-Design, 382 sphärische Spiegel, f =15m Punktverbreiterung 0,03°-0,06° Gesichtsfeld 5° Winkelauflösung 0,1° Energieschwelle bei ca. 40 GeV Spektroskopie für E > 100 GeV Energieauflösung ca. 20 % 960 PMT-Kamera mit schneller Elektronik

23 The Namibian : Feierliche Einweihung

24 e+e+ e-e- e-e- e+e+ TeV -Quant e (v > c ) Luft Čerenkov- Licht TeV – Gamma - Astronomie Erdatmosphäre als Nachweismedium Gammastrahlung: Elektron- Positron-Kaskaden Kernstrahlung: komplexe Kaskaden Beobachtung der Ch erenkov- Lichtblitze mit Spiegelteleskopen am Erdboden Energie: 1 TeV Breite: 1 km Höhe: 18 km Dauer: 70 s

25 Čerenkov -Licht am Erdboden (Blickrichtung entlang Schauerachse) 1 TeV - Photon Fläche: 600 x 600 m 2 Dauer: 32 ns 1 TeV - Photon Fläche: 600 x 600 m 2 Dauer: 32 ns

26 Čerenkov -Licht am Erdboden (Blickrichtung entlang Schauerachse) 3 TeV Proton Fläche: 600 x 600 m 2 Dauer: 32 ns 3 TeV Proton Fläche: 600 x 600 m 2 Dauer: 32 ns

27 Kamera in Aktion

28 Mehrere Teleskope => Stereoskopie Überlagerte Kamerabilder Rekonstruierte Quellrichtung

29 Der Schockwellen-Beschleuniger (Patent: Enrico Fermi) Schallgeschwindigkeit Alvén-Geschwindigkeit u Schockfront Ruhendes PlasmaPlasmastrom von Quelle Proton v = c u E E+dE

30 Schockfront Ruhendes PlasmaPlasmastrom von Quelle (Bezugssystem) Neues Bezugssystem: Der Schockwellen-Beschleuniger (Patent: Enrico Fermi) E´ E´+dE´ Vorhersage:

31 Schockwellen im Weltall Supernova-Explosionen Cas-AX rays

32 Schockwellen im Weltall Galaktisches Binärsystem SS443 Plasmaströme in Jets von akkretierenden schwarzen Löchern NGC 4261 Ferne Galaxie

33 Energiequellen der Beschleuniger Supernova-Explosionen ( O(10 44 J) ) Pulsare Akkretion (galaktisch / extragalaktisch)...

34 Supernova Explosion => Neutron Stars part of angular momentum carried away by shell field lines frozen into solar plasma (surface field)

35 Rotating Pulsar = Unipolar Inductor E ind surface forces times stronger than gravity (Crab) charge particles (electrons...) dragged off surface and accelerated to large energies => pulsar wind (power source for plerions)coherent radio emission from e + e – -cascades in B-field at poles

36 Krebs-Supernova Jahr 1054 d = 2 kpc optisch 1 Lichtjahr Röntgenbild 1 Lichtjahr

37 Akkretions-Kraftwerke Energieertrag pro verbrauchter Masse: 235 U-Spaltung H He Fusion Weißer Zwerg Neutronenstern Schwarzes Loch ( L = 0 ) Kerr Loch ( L = L max ) 0,1% 0,7% 0,03% 10% 6% 42,3% Erde / Sonne Akkretionsscheiben

38 Es gibt noch viel zu entdecken ! Auf nach Namibia ! Es gibt noch viel zu entdecken ! Auf nach Namibia !


Herunterladen ppt "Teilchenjagd in Thomas Lohse Wegener-Schüler seit 1979 Humboldt-Universität zu Berlin 25-jähriges Jubiläum des Wegener-Lehrstuhls E5."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen