Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Leben und Glauben im Hinduismus. Die vier Asramas Über die Unterteilung des Lebens in Phasen haben sich die indischen Weisen schon vor Jahrtausenden Gedanken.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Leben und Glauben im Hinduismus. Die vier Asramas Über die Unterteilung des Lebens in Phasen haben sich die indischen Weisen schon vor Jahrtausenden Gedanken."—  Präsentation transkript:

1 Leben und Glauben im Hinduismus

2 Die vier Asramas Über die Unterteilung des Lebens in Phasen haben sich die indischen Weisen schon vor Jahrtausenden Gedanken gemacht.

3 Erstes Lebensalter: Der Brahmacari Der junge Mann soll die heiligen Bücher der Veden studieren und zölibatär leben. Das geschieht unter einem Lehrer, einem Guru, und durch asketische Lebensweise.

4 Zweites Lebensalter: Der Grhastha Nach dem Studium der Vedas soll er in der Ordnung der Haushalter leben. Heirat, Familie und die Arbeitswelt prägen dieses Stadium des Lebens.

5 Drittes Lebensalter: Der Vanapeastha Wenn der Haushalter Falten im Gesicht bemerkt und die Kinder seiner Kinder sieht, soll er sich in den Wald zurückziehen. Der Mann oder beide Elternteile sollen fortan vor allem beten und Opfer darbringen.

6 Viertes Lebensalter: Der Sanyassi Nachdem der Mensch frei von allen Bindungen geworden ist, soll er als Wanderer die letzte Phase seines Lebens fristen. Der Sanyassi ist einer, der auf alles, sogar auf die Opfer verzichtet und als wandernder Bettler durch das Land zieht.

7 Quelle: Weltweit. Das Magazin der Jesuitenmission, Weihnachten 2008 S Der Bilderzyklus wurde von dem indischen Künstler Arun Pardhe gemalt.


Herunterladen ppt "Leben und Glauben im Hinduismus. Die vier Asramas Über die Unterteilung des Lebens in Phasen haben sich die indischen Weisen schon vor Jahrtausenden Gedanken."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen