Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Neutrinos aus Himmel und Hölle.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Neutrinos aus Himmel und Hölle."—  Präsentation transkript:

1 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Neutrinos aus Himmel und Hölle Neutrinos aus Himmel und Hölle Neutrinos aus Himmel und Hölle Georg Raffelt Max-Planck-Institut für Physik München Georg Raffelt Max-Planck-Institut für Physik München Physik Modern 6. Nov 2008 Ludwig-Maximilians-Universität Physik Modern 6. Nov 2008 Ludwig-Maximilians-Universität

2 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Periodensystem der Elementarteilchen QuarksLeptonen Ladung +2/3 Up Ladung 1/3 Down Ladung 1 Elektron Ladung Ladung e-Neutrino eedu Neutron Proton Proton QuarksLeptonen Ladung +2/3 Up Charm Top Gravitation Schwache Wechselwirkung Starke Wechselwirkung Elektromagnetische Wechselwirkung Ladung 1/3 Down Strange Bottom Ladung 1 Elektron Myon Tauon Ladung Ladung e-Neutrino -Neutrino -Neutrino ee d s b u c t 1. Familie 2. Familie 3. Familie

3 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Wo treten Neutrinos in der Natur auf? Astrophysikalische Beschleuniger Bald ? Urknall des Universums (Heute 330 /cm 3 ) Indirekte Evidenz Indirekte Evidenz Kernreaktoren Teilchenbeschleuniger Teilchenbeschleuniger Erdatmosphäre (Kosmische Strahlung) Sonne Supernovae (Kollabierende Sterne) SN 1987A SN 1987A Erdkruste (Natürliche (NatürlicheRadioaktivität)

4 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Hans Bethe ( , Nobelpreis 1967) Thermonukleare Reaktionsraten (1938) Neutrinos aus der Sonne Sonnenabstrahlung: 98 % Licht 2 % Neutrinos 2 % Neutrinos Hier 66 Milliarden Neutrinos/cm 2 sec Reaktions-ketten Energie 26.7 MeV Helium

5 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Sonnenbrille für Neutrinos? Eine Bleischicht der Dicke von mehreren Lichtjahren nötig Bethe & Peierls 1934 … dies bedeutet, dass man offen- … dies bedeutet, dass man offen- sichtlich niemals in der Lage sein wird, ein Neutrino zu beobachten. 8.3 Lichtminuten

6 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Erster Nachweis ( ) Fred Reines ( ) Nobelpreis 1995 Clyde Cowan ( ) Detektor-PrototypAnti-ElektronNeutrinosvomHanfordKernreaktor 3 Gammas in Koinzidenz pp nn CdCd e+e+e+e+ e+e+e+e+ e-e-e-e- e-e-e-e-

7 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Inverser Beta-Zerfall (Neutrino-Einfang) 600 Tonnen Tetrachlorkohlenstoff Homestake Sonnenneutrino- Homestake Sonnenneutrino- Observatorium ( ) Observatorium ( ) Erste Messung der Sonnenneutrinos

8 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Physik-Nobelpreis 2002 für Neutrino-Astronomie Ray Davis Jr. ( ) Masatoshi Koshiba (*1926) für Pionierbeiträge zur Astrophysik, insbeson- dere für den Nachweis kosmischer Neutrinos

9 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Tscherenkow Effekt Wasser Streuung oder Reaktion Neutrino LichtLicht TscherenkowRing Elektron oder Myon (Geladenes Teilchen)

10 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Super-Kamiokande Neutrino Detektor 42 m 39.3 m

11 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Super-Kamiokande: Sonne im Neutrinolicht Jahreszeit Winkel relativ zur Sonne

12 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München John Bahcall Raymond Davis Jr Das Problem der fehlenden Sonnenneutrinos Homestake Chlorine 7 Be 8B8B8B8B CNO Messungen (1970 – 1995) Berechnung des Sonnenneutrinoflusses aus verschiedenen Quellreaktionen

13 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Sonne Detektor Sonne Detektor Neutrino-Verwandlung des Rätsels Lösung

14 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Fehlende Sonnenneutrinos in vielen Experimenten Homestake 7 Be 8B8B8B8B CNO Chlor Gallex/GNOSAGE CNO pp 8B8B8B8B Gallium Elektron-Neutrino Detektoren (Super-)Kamiokande 8B8B8B8B Water e + e e + e e + e e + e SNO 8B8B8B8B e + d p + p + e e + d p + p + e Schweres Wasser 8B8B8B8B + d p + n + + d p + n + Schweres Wasser Alle Flavors SNO 8B8B8B8B Wasser + e + e + e + e

15 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität MünchenNeutrino-Oszillationen Zwei-Flavor Mischung Bruno Pontecorvo ( ) Erfinder der Neutrino Oszillationen Jeder Masseneigenzustand propagiert mit wobei Der Phasenunterschied bewirkt Oszillationen Oszillations-Länge sin 2 (2 ) Wahrscheinlichkeit für e Wahrscheinlichkeit für e z

16 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Oszillation von Reaktorneutrinos in KamLAND KamLANDSzintillator-Detektor (1000 t) Oszillationsmuster für Elektron-Anti-Neutrinos als Funktion der Energie bei festem Abstand

17 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Atmosphärische Neutrino-Oszillationen Super-Kamiokande misst Neutrinofluss abhängig vom Zenitwinkel Zenitwinkelverteilung der atmosphärischen Neutrinos in Super-Kamiokande Die Hälfte der Myon-Neutrinos von unten fehlen

18 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Japanisches Long-Baseline (LBL) Experiment K2K K2KExperiment (KEK to Kamiokande) Kamiokande) bestätigt atmosphärische Neutrino- Oszillationen

19 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Gegenwärtige Long-Baseline Experimente FermiLab–Soudan (MINOS) CERN – Gran Sasso

20 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Dunkle Energie 73% (Kosmologische Konstante) Neutrinos Neutrinos 0.1 2% 0.1 2% Dunkle Materie 23% Normale Materie 4% (davon nur ca. 10% leuchtend) leuchtend) Gewogen und zu leicht befunden

21 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität MünchenSonnen-Neutrino-Spektrum 7-Be Linie von Borexino (seit 2007) gemessen

22 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität MünchenGeorg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Tag der offenen Tür, MPI für Physik, München, 13. Okt Physik im Untergrund Unterdrückung von Störsignalen Unterdrückung von Störsignalen grundlegend für Neutrino-Messungen grundlegend für Neutrino-Messungen Abschirmung kosmischer Strahlung Abschirmung kosmischer Strahlung in Untergrundlabors in Untergrundlabors Gran Sasso Untergrundlabor (Italien)

23 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Sonnen-Neutrino-Spektroskopie mit Borexino Neutrino-Elektron-Streuung Neutrino-Elektron-Streuung Flüssig-Szintillator-Technik Flüssig-Szintillator-Technik (~ 300 Tonnen) (~ 300 Tonnen) Niedrige Energieschwelle Niedrige Energieschwelle (~ 60 keV) (~ 60 keV) In Betrieb seit 16. Mai 2007 In Betrieb seit 16. Mai 2007 Erwartetes Signal ohneErwartetes Signal ohne Oszillationen Oszillationen 75 ± 4 counts/100t/d Erwartet mit OszillationenErwartet mit Oszillationen 49 ± 4 counts/100t/d BOREXINO (Mai 2008)BOREXINO (Mai 2008) 49 ± 3 stat ± 4 sys cnts/100t/d arXiv: (25. Mai 2008) arXiv: (25. Mai 2008)

24 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Helioseismologie: Sonne als pulsierender Stern Schwingungen der Sonne sind Schallwellen (p-Moden), Stochastische Anregung durch Konvektionsströme Mehr als 10 5 Moden (5-Minuten Oszillationen) Innerer Umkehrpunkt hängt stark von der Knotenzahl ab Erlaubt Rekonstruktion des Dichte- und Temperaturprofils

25 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Dopplergramm der ganzen Sonnenscheibe

26 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Sonnenmodell mit alten und neuen Elementhäufigkeiten SchallgeschwindingkeitDichteprofil Spektroskopisch neu bestimmte Elementhäufigkeiten: Spektroskopisch neu bestimmte Elementhäufigkeiten: Theoretische und seismische Sonnenmodelle weichen stark voneinander ab Theoretische und seismische Sonnenmodelle weichen stark voneinander ab Wo liegt der Fehler? Wo liegt der Fehler? Neutrinomessungen der seltenen CNO Reaktionen kann die Häufigkeit Neutrinomessungen der seltenen CNO Reaktionen kann die Häufigkeit von Kohlenstoff, Stickstoff und Sauerstoff im Prinzip bestimmen von Kohlenstoff, Stickstoff und Sauerstoff im Prinzip bestimmen

27 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München CNO Zyklus des Wasserstoffbrennens (p, )

28 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Geoneutrinos: Worum geht es? Wir wissen erstaunlich wenig über das Innere der Erde Tiefstes Bohrloch ~ 12 km Tiefstes Bohrloch ~ 12 km Proben der Kruste für chemische Proben der Kruste für chemische Analyse vorhanden (z.B. Vulkane) Analyse vorhanden (z.B. Vulkane) Aus seismischen Messungen Aus seismischen Messungen Rekonstruktion des Dichteprofils Rekonstruktion des Dichteprofils Wärmefluss aus gemessenen Wärmefluss aus gemessenen Temperaturgradienten TW Temperaturgradienten TW (Erwartung aus kanonischem BSE (Erwartung aus kanonischem BSE Modell ~ 19 TW aus Kruste und Modell ~ 19 TW aus Kruste und Mantel, nichts aus dem Kern) Mantel, nichts aus dem Kern) Neutrinos entweichen ungehindert Neutrinos entweichen ungehindert Tragen Information über die chemische Zusammensetzung, radioaktive Tragen Information über die chemische Zusammensetzung, radioaktive Energieproduktion oder sogar einen hypothetischen Reaktor im Erdzentrum Energieproduktion oder sogar einen hypothetischen Reaktor im Erdzentrum

29 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Erwartete Geoneutrino-Flüsse S. Dye, Talk 5/25/2006 Baltimore

30 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität MünchenGeoneutrinos Erwarteter Geoneutrino-Fluss Reaktor-Hintergrund KamLAND Szintillator-Detektor (1000 t)

31 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München KamLAND Geoneutrino-Messung Erste vorläufige Geoneutrino-Messung durch Erste vorläufige Geoneutrino-Messung durch KamLAND in 2005 (~ 2-Sigma-Effekt) KamLAND in 2005 (~ 2-Sigma-Effekt) Schwierig wegen des Reaktorhintergrunds Schwierig wegen des Reaktorhintergrunds (Reaktorneutrinos sind Hauptzweck von (Reaktorneutrinos sind Hauptzweck von KamLAND wegen Neutrinooszillationen) KamLAND wegen Neutrinooszillationen)

32 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Neutrino-Monitor für Kernreaktoren San Onofre Kernreaktor (Kalifornien) 3.4 GW thermische Leistung 3.4 GW thermische Leistung Produziert ~ Produziert ~ 3800 Neutrino-Reaktionen 3800 Neutrino-Reaktionen pro Tag in 1 m 3 Flüssig- pro Tag in 1 m 3 Flüssig- szintillator szintillator Neutrino-Messungen Mit SONGS1-Detektor (1m 3 Szintillator) Mit relativ kleinen Detektoren können Reaktoren Mit relativ kleinen Detektoren können Reaktoren von außen genau überwacht werden von außen genau überwacht werden Interessant für Nuklearüberwachung durch Interessant für Nuklearüberwachung durch Internationale Atomenergiekommission? Internationale Atomenergiekommission?

33 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität MünchenIAEA N.Bowden, Neutrino 2008

34 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Applied Antineutrino Physics 2007

35 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Sanduleak Große Magellansche Wolke Abstand 50 kpc ( Lichtjahre) Tarantel Nebel Supernova 1987A 23. Februar 1987 Supernova 1987A 23. Februar 1987

36 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Supernova Neutrinos 20 Jahre nach SN 1987A

37 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Crab Nebula Cluster of Excellence: Origin and Structure of the Universe

38 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Roter Riese Helium-Brennen Wasserstoff-Brennen Hauptreihenstern Wasserstoff-Brennen Zwiebelschalenstruktur Entarteter Eisenkern 10 9 g cm g cm 3 T K T K M Fe 1.5 M Sonne M Fe 1.5 M Sonne R Fe 8000 km R Fe 8000 km Kollaps (Implosion) Sternkollaps und Supernova-Explosion

39 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Kollaps (Implosion) Explosion Neugeborener Neutronenstern ~ 50 km Proto-Neutronenstern nuc g cm 3 nuc g cm 3 T 30 MeV Neutrino Kühlung Sternkollaps und Supernova-Explosion

40 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Neugeborener Neutronenstern ~ 50 km Proto-Neutronenstern nuc g cm 3 nuc g cm 3 T 30 MeV Neutrino Kühlung Gravitations-Bindungs-Energie Gravitations-Bindungs-Energie E b erg 17% M Sonne c 2 E b erg 17% M Sonne c 2 Dies zeigt sich als Dies zeigt sich als 99% Neutrinos 99% Neutrinos 1% Kinetische Explosionsenergie 1% Kinetische Explosionsenergie (1% davon in Kosm. Strahlung) (1% davon in Kosm. Strahlung) 0.01% Licht, heller als Muttergalaxie 0.01% Licht, heller als Muttergalaxie Neutrino-Leuchtkraft Neutrino-Leuchtkraft L erg / 3 sec L erg / 3 sec L Sonne L Sonne Energieumsatz größer als der des Energieumsatz größer als der des restlichen sichtbaren Universums restlichen sichtbaren Universums Sternkollaps und Supernova-Explosion

41 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Neutrino-Signal der Supernova 1987A Innerhalb der Zeitunsicherheit gleichzeitige Signale Kamiokande (Japan) Wasser-Tscherenkow-Detektor 2140 Tonnen Zeitunsicherheit 1 min Irvine-Michigan-Brookhaven (US) Wasser-Tscherenkow-Detektor 6800 Tonnen Zeitunsicherheit 50 ms Baksan Szintillator Teleskop (Soviet Union), 200 Tonnen Zeitunsicherheit +2/-54 s

42 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Große Detektoren für Supernova-Neutrinos Super-Kamiokande (10 4 ) KamLAND (400) MiniBooNE(200) In Klammern Zahl der Ereignisse für eine typische Supernova im Abstand von 10 kpc LVD (400) Borexino (100) IceCube (10 6 ) Baksan Baksan (100) (100)

43 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München SuperNova Early Warning System (SNEWS) Neutrino-Detektoren geben Frühwarnung für eine bevorstehende Supernovaexplosion in unserer Milchstraße (ein paar Stunden) BNL Super-K Alarm Others ? LVD IceCube Supernova 1987A Frühe Lichtkurve

44 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Simuliertes Supernova-Signal für Super-Kamiokande Simulation eines Super-Kamiokande SN-Signals (10 kpc), basierend auf einem numerischen Modell (Livermore) [Totani, Sato, Dalhed & Wilson, ApJ 496 (1998) 216] Akkretions-Phase Kelvin-Helmholtz Kühlphase

45 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Standing Accretion Shock Instability (SASI) Mezzacappa et al.,

46 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München LAGUNA - Approved FP7 Design Study Large Apparati for Grand Unification and Neutrino Astrophysics (see also arXiv: )

47 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München LAGUNA Kollaboration EU Finanzierung (1.7 Mio Euro) zur Evaluierung verschiedener Standorte für ein mögliches europäisches großskaliges Neutrino-Observatorium

48 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Kosmische Strahlung (Höhenstrahlung) Victor Hess (1911) Luftschauer: eV primäres Teilchen 100 Milliarden sekundäre Teilchen auf Meereshöhe Woher kommt die primäre kosmische Strahlung?

49 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Globales Spektrum der kosmischen Strahlung

50 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Neutrino-Strahlen: Himmel und Erde Target: Protonen oder Photonen Vergleichbare Flüsse von Photonen und Neutrinos Gleiche Flüsse aller Flavors durch Oszillationen F. Halzen (2002)

51 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Kern der Aktiven Galaxie NGC 4261

52 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München IceCube Neutrino Teleskop am Südpol 1 km 3 antarktisches Eis 1 km 3 antarktisches Eis mit Photosensoren instrumentiert mit Photosensoren instrumentiert 40 Trossen von 80 installiert (2008) 40 Trossen von 80 installiert (2008) Fertigstellung bis 2011 geplant Fertigstellung bis 2011 geplant

53 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Scott-Amundsen-Station am Südpol

54 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Neutrino-Himmel von AMANDA ( ) IceCube Collaboration, arXiv: (Sept. 2008) 6595 Neutrinos aus nördlichen Richtungen, von AMANDA registriert ( ) Vor allem atmosphärische Neutrinos, noch keine astrophysikalischen Quellen

55 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München ANTARES – Neutrinoteleskop im Mittelmeer Fertiggestellt2008

56 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Leuchtende Lebewesen der Tiefsee

57 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Komplementarität zwischen Mittelmeer und Südpol

58 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Drei Mittelmeer-Pilotprojekte 2500 m 3500 m 4500 m AntaresNemo

59 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Auf dem Weg zu einem km 3 Detektor im Mittelmeer

60 Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Neutrinos als astrophysikalische Botschafter Astrophysikalische Beschleuniger Bald ? Urknall des Universums (Heute 330 /cm 3 ) Indirekte Evidenz Indirekte Evidenz Kernreaktoren Teilchenbeschleuniger Teilchenbeschleuniger Erdatmosphäre (Kosmische Strahlung) Sonne Supernovae (Kollabierende Sterne) SN 1987A SN 1987A Erdkruste (Natürliche (NatürlicheRadioaktivität)


Herunterladen ppt "Georg Raffelt, Max-Planck-Institut für Physik, München Physik Modern, 6. Nov 2008, Ludwig-Maximilians-Universität München Neutrinos aus Himmel und Hölle."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen