Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

+ Environmental Knowledge and Willingness to Change Personal Behavior: An American-Austrian Comparison of Energy Use. Claudia Kitzmüller University of.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "+ Environmental Knowledge and Willingness to Change Personal Behavior: An American-Austrian Comparison of Energy Use. Claudia Kitzmüller University of."—  Präsentation transkript:

1 + Environmental Knowledge and Willingness to Change Personal Behavior: An American-Austrian Comparison of Energy Use. Claudia Kitzmüller University of Salzburg vs.

2 + Fietkau-Kessel grid model The Model Figure 1. Model of ecological behavior by Fietkau and Kessel, (Kollumuss & Agyeman, 2002).

3 + Fietkau-Kessel Modell (1981) Alle 5 Variablen des Fietkau-Kessel Modells inkludiert Direkt anwendbar auf den Umweltbereich Transfer auf die vorliegende Studie Figure 2. Application of the model of Fietkau and Kessel (1981) to the present study. Kitzmüller (2009)

4 + Energie und Elektrizität als spezielle Ressourcen Abstrakter Begriff: langweilig, verwirrend, bedrohlich Mentales Model: Elektrizität kommt direkt aus der Leitung Besseres Verständnis! Keul (2009)

5 + Länderübergreifende Studien Gründe für den Vergleich zw. Österreich und der USA: Große Unterschiede Die Daten der beiden Länder können sich gegenseitig ergänzen. Environmental Sustainability Index (ESI) 2008: Austria:Platz 6 America:Platz 39 Ecosystem Wellbeing Index (EWI): Austria:Platz 8 America: unter den letzten Plätzen Österreich vs. Amerika

6 + METHODE 70 Person aus der Allgemeinbevölkerung + 30 Studenten Gleichverteilung der Geschlechter Alter: Jahre Amerikanische Staatsbürger Teilnehmer

7 + METHODE Bowling Green, Ohio Jänner bis März 2009 Multi-thematischer Fragebogen Universität und Stadt Österreichische Daten von Keul and Biermayr (2005) Ablauf

8 + METHODE Variablen aus dem Fietkau-Kessel Modell: Environmental Knowledge (WI): Which power supply voltage has your household? Personal Motivation (MT): I buy organic products even if they are more expensive. Positive Feedback (FF): Renewable (green) electricity would interest me if I knew more about its positive environmental consequences. Incentives to use Alternatives (VR): I would be interested in renewable (green) electricity if offered a bonus or gift (e.g. a free online electricity meter). Availability of Alternatives (VA): I would like to know a homepage which offers prices and companies of renewable (green) electricity. Design/Material (I)

9 + METHODE Design/Material (II) Weitere Variablen: Self-reported Behavior (VS): To save energy in the heating season, I reduce room temperature at night and when nobody is at home. Contrast Behavior (VG): Do you have a mobile phone? Demografische Daten

10 + Zusammenfassung der Ergebnisse der Hypothesen (1) Hypothese # 1: In Amerika zeigen Mitglieder einer Umweltorganisation a) höheres Environmental Knowledge b) mehr Pro-environmental behavior (z.B. Verwenden von Ökoprodukten oder erneuerbarer Energie, Energiesparen) als Nicht-Mitglieder. Hypothese # 2: In Amerika zeigen Frauen a) höheres Environmental Knowledge b) mehr Pro-environmental behavior als Männer. Hypothesis # 3: In Amerika zeigen ältere Personen a) höheres Environmental Knowledge b) mehr Pro-environmental behavior als jüngere.

11 + Zusammenfassung der Ergebnisse der Hypotheses (2) Hypothese # 4: In Amerika zeigen Personen mit höherem Ausbildungslevel a) höheres Environmental Knowledge b) mehr Pro-environmental behavior als Personen mit einem niedrigerem Ausbildungslevel. Hypothese # 5: Österreicher und Amerikaner wechseln häufiger ihren Mobiltelefon-Anbieter als ihren Elektrizitäts-Anbieter. Hypothese # 6: In Selbsbeschreibung, ist die amerikanische Bevölkerung a) Weniger umweltfreundlich (Verhalten, behavior) b) Weniger informiert über die Umwelt (Wissen, knowledge) als die österreichische Bevölkerung.

12 + Korrelationen mit dem Verhaltensscore Behavioral score * Knowledge score kein signif. Zusammenhang (Kendalls tau, p>.05) * Personal Motivation score hoch signif. Zusammenhang (r=.204, p=.01) * Positive Feedback score kein signif. Zusammenhang (Kendalls tau, p>.05) * Incentives score kein signif. Zusammenhang (Kendalls tau, p>.05) * Availability of Alternatives score kein signif. Zusammenhang (Kendalls tau, p>.05)

13 + Ergebnisse der demografischen Daten Keine Geschlechts- und Alters-Effekte Ausbildungseffekte: nur bei Environmental Knowledge Mitglieder bzw. Nicht-Mitglieder von Umweltgruppen: Personal Motivation, Availability of Alternatives, and Environmental Behavior signifikanter Unterschied

14 + ZUSAMMENFASSUNG Integration der Ergebnisse in das Fietkau-Kessel Modell Kitzmüller (2009) Figure 3. Integration of the results of the current study into the Fietkau-Kessel grid model (Percentages are rounded).


Herunterladen ppt "+ Environmental Knowledge and Willingness to Change Personal Behavior: An American-Austrian Comparison of Energy Use. Claudia Kitzmüller University of."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen