Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Phonetische und altersbedingte Änderungen in den Weihnachtsreden der Königin Elizabeth II Jonathan Harrington Institut für Phonetik und Sprachverarbeitung,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Phonetische und altersbedingte Änderungen in den Weihnachtsreden der Königin Elizabeth II Jonathan Harrington Institut für Phonetik und Sprachverarbeitung,"—  Präsentation transkript:

1

2 Phonetische und altersbedingte Änderungen in den Weihnachtsreden der Königin Elizabeth II Jonathan Harrington Institut für Phonetik und Sprachverarbeitung, LMU. Unter welchen Umständen ändert sich langfristig die Aussprache eines Erwachsenen?

3 1. Phonetische Änderungen: Lautwandel in der Gemeinschaft 2. Nicht-phonetische, altersbedingte Änderungen 3. Lautwandel und Sprachwahrnehmung Wie wird Lautwandel wahrgenommen? (Wenn überhaupt). Die Anatomie und Physiologie der Vokalorgane ändern sich mit zunehmenden Alter. Was sind die akustischen Folgen dieser Änderungen? nehmen Erwachsene an Lautwandel teil, oder entsteht Lautwandel nur wegen Unterschieden zwischen verschiedenen (z.B. jungen/älteren) Sprechergruppen? Wie hat sich Received Pronunciation (die Standardaussprache von England) in den letzten 50 Jahren geändert?

4 Die Weihnachtstreden. Warum die Weihnachtsreden analysieren? RP hat sich in den letzten 50 Jahren deutlich geändert. Jährliche Reden am (ca. 15 h) der Königin Elizabeth II RP (die Standardaussprache von England) ist seit 1930 gründlich, wenn auch nur meistens auditiv, analysiert worden - siehe z.B. Wells, 1982; 1987; Gimson 1966, usw. Die einzigen aufgenommenen, jährlichen Reden seit 1952 von derselben Person. Kaum Änderungen im Sprecherziel (eine Botschaft für das Königreich/Commonwealth) gute akustische Qualität

5 Received Pronunciation Mainstream RP (Wells, 1982) = Southern British English (Deterding, 1997, JIPA) oder BBC English. RP der Mittelstandsklasse. Received Pronunciation (1869, Alexander Ellis): 'an educated pronunciation of the metropolis, of the court, the bar, the pulpit and one that does not differ across regions in England.' Estuary English (Rosewarne, 1984; Coggle, 1993) RP mit Einflüssen von Cockney: – z.B. /l/ Vokalisation, 'miuk' für 'milk' RP Varietäten (sind meistens klassenbedingt) U-RP = upper-crust RP (Wells,1982) oder Conservative RP oder 'Refined RP' (Gimson, 1966)upper-crust RP

6 Soziale Änderungen sind oft mit Lautwandel verbunden, und die soziale Struktur in England hat sich seit den 50er Jahren deutlich geändert (Änderungen von unten). RP und soziale Änderungen

7 One either speaks RP, or one does not, and if the opportunity to learn it in youth has not arisen, it is almost impossible to learn it in later life (Abercrombie, 1963). England 50er Jahre. 1970s und danach Weniger Respekt für das Establishment, eine Verschmelzung der Grenzen zwischen Klassenschichten, (Cannadine, 1998), die Entwicklung von Estuary English (Rosewarne, 1984, Coggle, 1993). Gimson, (1975): 'many young people are rejecting RP… ' Crystal (1995): 'Estuary English is now heard in the Establishment.'.. Starke Trennung zwischen den Klassenschichten, ganz deutliche Trennung in der Aussprache zwischen RP und Cockney – daher auch keine Mischung dieser Aussprachen (= Estuary Englisch).

8 Die Vokale der Königin Phonetische Änderungen in den letzten 50 Jahren? Wenn ja, sind einige davon 'von unten', d.h. in die Richtung von Mainstream RP also einer weniger aristokratischen Form von RP?.. Die Königin ist eine U-RP Sprecherin.

9 Methode: Die akustische Messung phonetischer Unterschiede in Vokalen. Es ist mehrmals gezeigt worden, dass Vokale sich phonetisch in einem 2D-Raum Höhe x Frontierung unterscheiden. Höhe hoch tief Frontierung vorne hinten d.h. je näher zwei Vokale in diesem Raum, je ähnlicher werden sie wahrgenommen. i: u: a: riefruf rat

10 Vokale einer Sprache oder eines Dialektes halten in diesem Raum Abstand voneinander, da Hörer sie sonst miteinander verwechseln würden. Eine Verschiebung in einem Vokal kann eine Kette von Verschiebungen in benachbarten Vokalen auslösen (z.B. frühneuenglische Vokalverschiebung im 15. Jahrhundert; Neuseeland Englisch, ).

11 Hier sind 3 Wörter einer modernen neuseeländischen Aussprache. Der erste Konsonant ist 'P' der letzte ist 'T'. Also P_T. Was sind die Wörter? Neuseeland Englisch Verschiebungen seit 1950 PITPETPAT (Aus Watson, Maclagan, Harrington, Language Variation & Change, 2000) I E hoch tief vornehinten hid head Q had RP hard A I head E had hid hard a

12 Welche Änderungen werden für RP ( ) erwartet? vornehinten z.B. Gimson, 1975; Wells, 1982, Henton, 1983, Bauer, 1985 [Ã] bud [u] who'd [ U ] hood 2. [ à ], [ U ], [u] Frontierung [ ] hoard 4. [ ] Hebung [ Q ] had 1. [ Q ] Senkung [i] heed [ I ] hid 3. [ I ] Spannung vor allem wortfinal in -y (city, lengthy usw.) hoch tief

13 Einige dieser Verschiebungen sind in die Richtung von Estuary English… /u/ Frontierung in RP Wells: Thus spoon, conservatively [ spu:n ], may now range to a loosely rounded [sp ʊʉ n] or even [sp ɪɨ n]. A development … associated also with the rise of … Estuary English

14 Akustisch sind diese Dimensionen Höhe und Frontierung mit den ersten zwei Resonanzen oder Formanten des Vokaltrakts korreliert. Die akustische (experimentelle) Festlegung Vokalverschiebungen (Formant = die Frequenz, mit der die Luftmoleküle für eine gewisse Vokaltraktgestaltung mit maximaler Amplitude vibrieren). F1 x F2 Synthese

15 Datenbank 1: Die Vokale der Königin aus den 50er Jahren. Datenbank 3: Vokale von 5 BBC mainstream-RP Nachrichtenleserinnen aus den 80er Jahren. Harrington, Palethorpe, Watson, 2000, Nature, 408, Datenbanken Datenbank 2: Die Vokale der Königin aus den 80er Jahren. Hypothese (wenn Lautwandel in derselben Person vorkommt, und wenn RP-Lautwandel 'von unten' ist): Die Vokale aus Datenbank 2 liegen zwischen denjenigen von Datenbanken 1 und 3. (ingesamt 3254 Vokale)

16 Methode Alle Daten digitalisieren, etikettieren Die Resonanz- oder Formantfrequenzen (F1, F2) berechnen. F1 und F2 im Verhältnis zur Höhe und Frontierung sind weil:

17 Weihnachtsreden 1950er F2 (Bark) 5 Mainstream RP Sprecherinnen (1980s) F2 (Hz) 1980er Die Vokale der Königin haben sich phonetisch in die Richtung der Vokale von Mainstream RP (= Standardaussprache der Mittelstandsklasse) verschoben, ohne sie jedoch ganz und gar erreicht zu haben. Ergebnisse

18

19

20 Einige Beispiele der Änderungen 1954: The family gathering 1966: The family remains [Q] ist offener [u] ist frontierter 1954 you have given me strength to do so 1999 to do this 1952 I mean too 1998 and steady too

21 duty (1954) duty (1999) wortfinaler [I] ist gespannter [E:] [I:]

22 2. Altersbedingte Änderungen. entstehen wegen der physiologischen Änderungen des Vokaltrakts mit zunehmenden Alter. Die Altersgruppe kann von der Stimme oft ziemlich gut eingeschätzt werden. (Daher muss 'Alter' im akustischen Signal veschlüsselt sein). Vielleicht sind daher die vorhin festgestellten Vokalverschiebungen nicht phonetisch, sondern einfach Bestandteil des älter werdenden Vokaltrakts?

23 Altersbedingte Änderungen können akustisch durch Durchschnittswerte aller stimmhaften Teile der Weihnachtsreden eingeschätzt werden (stimmhaft = Teile in denen die Stimmlippen vibrieren).

24 Durchschnittswerte pro Jahrzehnt, Weihnachtsreden

25 Durchschnittliche Änderungen zwischen den 40er/50er und 90er Jahren bei Margaret Lockwood (Schauspielerin, RP), Donald Bradman (einem australischen Cricket-Spieler) und Sir Edmund Hillary (einem Neuseeländischen Bergsteiger). grau = der Parameter fällt von früheren zu späteren Jahren. (Ähnliche Ergebnisse wie für die Königin).

26 Aber die Änderungen in den W-Reden zwischen in z.B. [Q] (F1 steigt) und in [u:] (F2 steigt) sind in die andere Richtung. Diese Änderungen sind daher nicht altersbedingt, sondern phonetisch. Daher wird die frühere Schlussfolgerung unterstützt: phonetischer Lautwandel findet in derselben Person statt.

27 3. Lautwandel und Wahrnehmung Sind diese Änderungen von der Königin beabsichtigt/intendiert? z.B. wird der Sprecherstil informeller, weil das Publikum in auch eine informellere Redeweise bevorzugt? Verschiedene Gegenargumente…

28 (a) Die Änderungen sind gering über den langen Zeitraum betrachtet. z.B. eine F2-Hebung in [u] von 300 Hz in 40 Jahren = ca. 7.5 Hz pro Jahr: Dies ist (von Jahr zu Jahr) nicht wahrnehmbar und kann daher nicht intendiert sein.

29 (F1-Anstieg) Jahrzehnt [Q]-Senkung in den Weihnachtsreden (Geschwindigkeit davon) (b) Es gibt auch keinen plötzlichen Sprung von einem Jahr zu einem anderen: die meisten phonetischen Änderungen in den W-Reden sind allmählich über mehrere Jahrzehnte hinweg. Wenn beabsichtigt, dann würde das auf eine sehr langfristige, 50-jährige und vor allem präzise Planung hindeuten!

30 4. Die Schlussfolgerung und ein Paradox Wenn sich Lautwandel in einem Dialekt durchzieht, dann ändert sich auch teilweise die Aussprache eines/r Sprecher(in) dieses Dialekts – sogar auch wenn die Sprecherin die 'Queen's English' selbst verkörpert. Da diese Verschiebungen jedoch sehr langsam sind, sind sie nicht wahrnehmbar: man kann ihnen daher nicht widerstehen, d.h. sie können nicht intendiert sein.

31 Jetzt das Paradox! Es ist ein Ziel unserer neuesten Forschung (Jonathan Harrington, Felicitas Kleber, Ulrich Reubold, DFG- Projekt) dieses Paradox zu lösen. Einige Dialekt-Änderungen sind also zugleich nicht wahrnehmbar aber trotzdem müssen sie doch wahrnehmbar sein: denn sonst wäre die Aussprache eines Erwachsenen nicht in dieselbe Richtung der Gemeinschaftsänderungen mitgezogen!

32 Inzwischen: Her Majesty has the final word I have no doubt at all that the one certainty is change. This is true for all of us, young and old *. (The Queen, Christmas Broadcast, 1999). * obwohl die Beatles, ('Her Majesty', Abbey Road, 1969) dieselbe Theorie schon vor 30 Jahren entwickelt hatten: '..her Majesty's a pretty nice girl and she changes from day to day…'

33 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Meinen Mitarbeiter(inne)n in diesem Projekt möchte ich danken: Felicitas Kleber, LMU, München. Ulrich Reubold, LMU, München Sallyanne Palethorpe, Macquarie Uni, Sydney Catherine Watson, Auckland Uni., Auckland.


Herunterladen ppt "Phonetische und altersbedingte Änderungen in den Weihnachtsreden der Königin Elizabeth II Jonathan Harrington Institut für Phonetik und Sprachverarbeitung,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen