Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Personalisierte Benutzeroberflächen BFD WS 12/13 Übung 6 Producing an end-user experience that is uniquely appropriate for each individual. [Sears]

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Personalisierte Benutzeroberflächen BFD WS 12/13 Übung 6 Producing an end-user experience that is uniquely appropriate for each individual. [Sears]"—  Präsentation transkript:

1 Personalisierte Benutzeroberflächen BFD WS 12/13 Übung 6 Producing an end-user experience that is uniquely appropriate for each individual. [Sears]

2 Personalisierung Adaptive Systeme – Implizit durch das Informationssystem – Automatische Inferenzen über Nutzervorlieben Adaptierbare Systeme – Explizit durch den Nutzer – Settings von Anwendungen werden manuell angepasst. Was kann personalisiert werden: – Inhalt, Präsentation, Navigation, Ein- und Ausgabe [Brusilovsky, P. & Maybury, M.T. (2002): From Adaptive Hypermedia To The Adaptive Web, in: Communications of the ACM. Volume 45, Number 5 (2002): 31–33]

3

4

5

6

7

8

9

10 Assistive Technologie (AT) Text for Speech Text to Speech (Screen Reader) Vergrößerungssoftware Spracheingaben u.v.w

11 EU Projekt Way to offer more accessible solutions to more people in more situations.

12 BFD Ziele der Übung Erstellung einer adaptierbaren Webseite zur Verbesserung der Barrierefreiheit Übungsteil A Im ersten Teil der Aufgabe soll eine eigene Webseite, zum Beispiel ein Kochrezept, erstellt werden. Das JavaScript Framework User Interface Options ist in diese Webseite zu integrieren. Die Webseite kann flach sein und muss über keine weitere Verlinkung verfügen.

13 Teil A: User Interface Options Demo: Download (minimal o. debug):

14 Teil A: How to Use UI Options? Version 1: Full Page UI Options (with Preview)

15 Teil A: How to Use UI Options? Version 2: Fat Panel UI Options

16 Teil A: UI Options - ToDo Download: 1 st Tutorial UI Options Controlls: ial+-+Fat+Panel+UI+Options ial+-+Fat+Panel+UI+Options 2 nd Tutorial Page Enhancer: ial+-+Page+Enhancer ial+-+Page+Enhancer

17 Teil B: Weitere Einstellungen Menschen mit Legasthenie – Visuelle Störungen – Entschlüsselung von alphabetischen Code in phonologischen. Ältere Menschen – Umgang mit IKT Produkten allgemein – Sehschwächen – Hörschwachen – u.v.a.

18 Teil B: Design für ältere Menschen – Ein Beispiel Studie von S. Sayago 2008 – Untersuchung von optionalen und Pflichtfeldern in Formularen für ältere Menschen – 3 Varianten wurden getestet [Sayago, S. and Blat, J., How relevant is selective attention in the design of online forms for older people? Workshop on Cognition and the Web 2008: Information Processing, Comprehension and Learning. Granada, Spain. April 24th-26 th, pp: ]

19 Standard Form and Adapted Version with bigger Asterisks

20 Adapted Versions using Icons and Binary Classification

21

22 Teil B: Weitere Einstellungen - ToDo Erweitern Sie die Erstellte Webseite um folgende Konfigurationsmöglichkeiten: Legasthenie – Vereinfachung von Text, der über eine Checkbox ausgewählt werden kann. – Farbige Überlagerung von Text für den Mausfokus zur Unterstützung des Lesens.


Herunterladen ppt "Personalisierte Benutzeroberflächen BFD WS 12/13 Übung 6 Producing an end-user experience that is uniquely appropriate for each individual. [Sears]"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen