Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

„Papi, Papi, warum schieben wir denn unser Auto über die Klippen?“ „Sei still, mein Sohn, sonst wacht Mami auf!“

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "„Papi, Papi, warum schieben wir denn unser Auto über die Klippen?“ „Sei still, mein Sohn, sonst wacht Mami auf!“"—  Präsentation transkript:

1

2 „Papi, Papi, warum schieben wir denn unser Auto über die Klippen?“ „Sei still, mein Sohn, sonst wacht Mami auf!“

3 Zwei Bankräuber planen den Coup ihres Lebens. Vom Stadtrand aus graben sie einen Tunnel zum Tresorraum der Bank. Nach zwei Jahren haben sie es endlich geschafft und stehen vor den Schließfächern. Sie brechen das erste auf und finden einen Joghurtbecher. Das zweite Schließfach, wieder ein Joghurtbecher. Sie brechen alle Klappen auf. Überall steht nur ein Joghurtbecher. Völlig entnervt sagt der eine zum anderen: „Komm, wenn wir uns schon die Mühe gemacht haben, schlürfen wir alle aus!“ Am nächsten Tag steht in der Zeitung: Irre raubten Samenbank aus.

4 Arzt zum Patienten: „Sie werden bald das Krankenhaus verlassen - so oder so.“

5 Kindstaufe beim Mittelstürmer. Die gesamte Mannschaft ist eingeladen und sitzt in der ersten Reihe. Als der stolze Vater seinen Sohn zum Taufbecken trägt, rutscht er aus und der Kleine fliegt in hohem Bogen durch die Luft. Geistesgegenwärtig hechtet der Torwart nach dem Kind und fängt es kurz vor dem Boden auf. Alles jubelt und applaudiert. Wie im Strafraum tippt der Torwart dreimal auf und schießt ab.

6 Was ist grün, 13 Zentimeter lang und stinkt nach Miss Piggy? Der Mittelfinger von Kermit!

7 Der coole Max betritt das Restaurant. Die Bedienung kommt und erkundigt sich nach seinen Wünschen. Max:“Ein Steak, so dick wie meine Eier, so lang wie mein bester Freund und...“ Die Bedienung hebt die Schürze, faßt sich unter den Rock und vollendet: “... Und so blutig?“

8 Der kleine Hugo weint bitterlich. Fragt eine ältere Dame: „Na, mein Kleiner, was hast du denn?“ Hugo schluchzend:“Unsere Katze hat vier Junge bekommen und Papi hat sie alle ertränkt!“ Die Frau:“Dein Mitleid zeigt, daß du kein hartes Herz hast.“ Der Junge wütend:“Quatsch, ich wollte sie selbst ertränken!“

9 „Yamamoto, Schwarzer Gürtel, 3. Dan“, stellt sich der Japaner beim Tanzen vor. „Roswitha Müller, rote Binde, 2. Tag“, antwortet seine Partnerin.

10 Drei Leichenwäscher unterhalten sich. Sagt der eine:“Letzte Woche hatten wir einen Unfall- Toten. Wir haben über eine Stunde gebraucht, um alle Leichenteile zu finden.“ Der zweite:“Das ist doch nichts. Vor drei Wochen wurde einer von der Walze überfahren, wir mußten mehrere Meter aufrollen damit er in den Sarg paßte.“ „Ach,“ sagt der dritte, „neulich sprang eine Nutte aus dem sechsten Stock auf eine Parkuhr - wir brauchten drei Wochen, um das geile Grinsen wegzubekommen.“

11 Unter welcher Rubrik werden Abtreibungen ins Stammbuch eingetragen? Entfernte Verwandte!

12 Professor vor den angehenden Tierärzten:“Welches Tier hat die kürzeste Lebenserwartung?“ Antwort aus dem Studentenpublikum:“Das Klistier, es macht pffffft und ist im Arsch !“

13 Huber entschließt sich, wegen seiner Erkältung zum Arzt zu gehen. Nach eingehender Untersuchung verschreibt ihm der Mediziner zehn Schlammpackungen. „Und das soll helfen?“ fragt Huber. „Nein, aber sie können sich schon mal an die Erdfeuchte gewöhnen.“

14 McLloyd sitz am Bett seiner sterbenden Mutter. Als er auf die Uhr schaut, sagt er zu ihr: „Mutter, ich muß noch mal ins Büro, wenn du merkst, daß es zu Ende geht, puste bitte die Kerze aus.“

15 Ein junger Vater: “Ich habe das Bett für unser Baby absichtlich so hoch bauen lassen. Dann hören wir jedenfalls immer, wenn es herausfällt.“

16 Bei einer Demo schreit jemand: „Menstruation! Menstruation!“ Sagt ein Passant: „Mensch, das heißt doch Revolution.“ „Ist doch scheißegal, Hauptsache es fließt Blut!“

17 Zwei Leprakranke schütteln sich zum Abschied die Hände. Sagt der eine: „Du kannst sie gleich behalten!“

18 Ein Cowboy reitet in die Stadt und bindet sein Pferd vor dem Saloon an. Bevor er die Bar betritt, hebt er den Schweif seines Gauls und küßt es an der gewissen Stelle. Ein anderer Cowboy sieht das und fragt: „Hey, warum machst du das?“ „Wegen meiner spröden Lippen.“ „Und das hilft?“ „Nein, aber ich lecke mir jedenfalls nicht mehr dauernd drüber!“

19 Ein Blinder geht mit seinem Hund ins Kaufhaus. In der Sportabteilung packt er seinen Vierbeiner am Schwanz und wirbelt ihn über dem Kopf. Eine erschreckte Verkäuferin: „Lassen sie sofort den Hund in Ruhe!“ Darauf der Blinde: „Man wird sich doch wohl mal umsehen dürfen!“

20 Der Beerdigungsunternehmer hat mit einem Mädchen die Nacht verbracht. Beim Abschied fragt er gewohnheitsgemäß: „Wollen Sie ihn noch ein letztes Mal sehen?“

21 Was ist 40 Meter lang, kreischt und hat kein Schamhaar? Die erste Reihe im „Backstreet Boys“-Konzert

22 Gerber und seine Frau reden nicht mehr miteinander. Eines Tages schiebt sie ihm einen Zettel zu: Bei deiner Beerdigung werde ich auf dem Grab tanzen! Schreibt er zurück: Habe schon Seemannsbegräbnis bestellt!

23 Wie stirbt eine österreichische Gehirnzelle? Einsam, sehr einsam!

24 Johanna ist im gesegneten Alter, aber immer noch jungfräulich, dahingegangen. Die Verwandtschaft überlegt, was auf dem Grabstein stehen soll. Neffe Georg schlägt vor: „Ungeöffnet zurück!“

25 Kommt ein Mann mit Hasenscharte auf den Markt und will Kartoffeln kaufen. Fragt die Verkäuferin: „Haben Sie einen Plastiksack?“ Antwortet er: „Wieso, bin ich mit der Hasenscharte nicht schon gestraft genug?“

26 Wie lange bleibt eine Ostfriesin Jungfrau? Solange sie schneller laufen kann als Vater und Bruder!


Herunterladen ppt "„Papi, Papi, warum schieben wir denn unser Auto über die Klippen?“ „Sei still, mein Sohn, sonst wacht Mami auf!“"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen