Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

„Der Nächste bitte!“. ca. Mitte 30 schulterlanges dunkles Haar durchschnittlicher Körperbau unrasiert barfuß nur mit Krankenhaus-Kittel bekleidet Augenringe.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "„Der Nächste bitte!“. ca. Mitte 30 schulterlanges dunkles Haar durchschnittlicher Körperbau unrasiert barfuß nur mit Krankenhaus-Kittel bekleidet Augenringe."—  Präsentation transkript:

1 „Der Nächste bitte!“

2 ca. Mitte 30 schulterlanges dunkles Haar durchschnittlicher Körperbau unrasiert barfuß nur mit Krankenhaus-Kittel bekleidet Augenringe kleine Pupillen

3 Anfang 20 blondes hochgestecktes Haar Dutt, Haarklammern hübsch geschminkt zierlicher Körperbau Schwesternhaube weißer Rock, weiße Bluse

4 idealerweise gleicher Grundriss wie Zelle mintgrün steril, alltäglich, ordentlich kein Fenster Leuchtstoffröhren an der Decke gewöhnlicher Arbeitsplatz freundlicher als die Zelle Einrichtung: Schreibtisch, Ablage, Telefon, Hängeregistratur, Wanduhr, Stechuhr,

5 weiss steril keine Einrichtung kein Fenster Leuchtstoffröhren an der Decke neutral, kalt, zu hell (Kontraste) 2 Kameras (davon eine Überwachungskamera, s/w)

6 [Zelle1]ein Patient sitzt in seiner Gummizelle er ist nachdenklich und nervös ERSTER Flashback zeigt ihn wie er Zeit beim Zappen auf der Couch totschlägt ZWEITER Flashback zeigt ihn auf dem Weg ins Büro; er steht unter höchstem Stress, um einen Termin einzuhalten, doch alles geht schief (Taxi, Aktentasche, anrempeln, Handy kaputt) DRITTER Flashback: er sitzt im Büro, abermals Arbeitsstress (Akten, AB, s, Termine, Chef  Zusammenbruch (Burnout als Andeutung auf seine Selbsteinweisung)

7 [Büro1]eine Krankenschwester erledigt Papierkram im Büro kurz vor Feierabend wird sie um einen Gefallen gebeten, lehnt aber ab, da sie jetzt Feierabend hat sie packt ihre Sachen und geht Richtung Tür [Zelle2] man sieht den Patienten er hört ein Geräusch [PPT1], kann dieses aber nicht zuordnen er wird nachdenklich und versucht Zuordnung

8 während er nachdenkt hört er das Geräusch wieder (gleiche Zeit wie am Vorabend) [Büro2] diesmal sieht man die Schwester eine Stechuhr betätigen (=Geräusch) [Zelle3] Patient erkennt das Geräusch beim zweiten Hören wieder  Pling-Effekt [PPT2] er steht aus seiner zusammengekauerten Haltung auf, spricht das Publikum (Kamera) direkt an Kameraschwenk (Dolly) von Zelle um Zwischenwand herum hinein ins Krankenschwesternbüro [Büro3] sie macht das Licht aus und geht

9 [Zelle4] nun denkt er darüber nach, wie er seine Zeit nutzen möchte ERSTER Flashforward zeigt ihn beim Grillen mit Freunden im Park er ist mit seinem Krankenhauskittel unterwegs (=passiert in seiner Vorstellung) ZWEITER Flashforward zeigt ihn an einem Bootssteg am Rursee; er schlendert den Steg runter zum Wasser, zieht Schuhe aus, setzt sich und lässt Füße im Wasser baumeln DRITTER Flashforward steht als Andeutung seiner Entlassung; Ego- Shooter-Perspektive; Patient geht auf verschlossene Tür zu, diese öffnet sich langsam und grelles Licht flutet das Bild ein letztes Ticken beendet den Film

10 Protagonist läuft hektisch den Bürgersteig runter er hat es sehr eilig (Termindruck) sein Chef ruft ihn auf Handy an  wildes Gestikulieren er läuft schneller er hält ein Taxi an, wirft seine Aktentasche hinein, dreht sich aber nochmal kurz weg, um seinen Chef am Telefon besser verstehen zu können in diesem Moment steigt jemand anderes ein und das Taxi (+Aktentasche) fährt los er steht da, gestikuliert wild, schreit er wird angerempelt, Handy fällt auf Straße Auto überfährt Handy

11

12

13

14

15

16

17 Locations finden Komplettes Storyboard Schauspieler (Casting) Requisitenliste TimeSchedule Equipment Liste/Test

18

19 „Der Nächste bitte!“


Herunterladen ppt "„Der Nächste bitte!“. ca. Mitte 30 schulterlanges dunkles Haar durchschnittlicher Körperbau unrasiert barfuß nur mit Krankenhaus-Kittel bekleidet Augenringe."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen