Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

04/04/2015p. 1 “Export von Konsumgütern nach Lateinamerika” Exportlogistik im Konsumgüterbereich am Fallbeispiel Brasilien Michael Schröder Route Manager.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "04/04/2015p. 1 “Export von Konsumgütern nach Lateinamerika” Exportlogistik im Konsumgüterbereich am Fallbeispiel Brasilien Michael Schröder Route Manager."—  Präsentation transkript:

1 04/04/2015p. 1 “Export von Konsumgütern nach Lateinamerika” Exportlogistik im Konsumgüterbereich am Fallbeispiel Brasilien Michael Schröder Route Manager Seefracht Export Latein Amerika Kühne + Nagel (AG & Co.) KG, Hamburg

2 „Eisberg Theorie“ schwer erkennbare Aspekte der nationalen Geschäftskultur (Wirtschaft, Psychologie, Verhalten, Politik, Soziologie, Nationalgeschichte, Religionen/Glaube, Einstellungen, Philosophien, Normen, Logik, Werte, Erwartungen etc.) leicht erkennbare Aspekte der nationalen Geschäfte (Bruttosozialprodukt, Inflation, Exportzahlen, Arbeits- systeme, Sprache, Kleidung, Kunst, Musik, Essen & Trinken, Architektur, Sport, Gesetze, etc.)‏

3 p. 3 Reederei Verluste 1 st Häfte

4 04/04/2015p. 4 Bosch Desk Germany Bosch Desk Germany (Hamburg) Seafreight Export Brazil Bosch Desk Germany (Hamburg) Seafreight Import Brazil Bosch Desk Germany (Hamburg) Seafreight Export Asia Bosch Desk Germany (Hamburg) Seafreight Import Asia Existing Setup Brazil New Setup Asia Staff: 9 (Exp), 2 (Imp)Staff: 4 (Exp), 2 (Imp)* * depending on volumes

5 04/04/2015p. 5 KN Overland location KN Regional HUB Consolidation of Euoropean Cargo in Hamburg Optional Co-Loading from Eastern Europe

6 04/04/2015p. 6 Day 0 Booking by supplier – K+N operations processes Day 1 up to o‘clock, pick up order transferred to overland department via KN operational system overland department route pick up order to corresponding KN truck via online data transfer for next day pick up Day 2 pick up by KN truck at supplier facility (online confirmation triggered into KN system and linked with KN LOGIN) –> move to nearest KN HUB - overnight consolidation to KN main HUB Day 3 German supplier: cargo arrive between – o‘clock at KN HUB in Hamburg Online confirmation triggered into KN system and linked with KN LOGIN Day 4-5 European supplier: cargo arrive between – o‘clock at KN HUB in Hamburg Online confirmation triggered into KN system and linked with KN LOGIN LCL/FCL HUB Concept European/German pick up

7 04/04/2015p. 7 Cross docking area Contract logistics halls Office Import logistics hall     Direct access to empty container equipment CFS already handles Bosch Brazil business Short distance to port of departure Hamburg Best in class cut offs Kuehne+Nagel location in Hamburg Sea / Logistics / Overland combined in one location

8 04/04/2015p. 8 Kuehne + Nagel – 2010 FCL Export Matrix Germany Bosch factory Supplier EU Trucking OriginTransitDestination China Factory loading Container Haulage Customs Clearance TransitCustoms ClearanceDeliveriesPort Visibility Systems / Global WMS Solutions DeliveryPORT 2 days xx days x days 3 days x days Bosch factory Brazil

9 04/04/2015p. 9 Kuehne + Nagel – 2010 LCL/FCL Export Matrix Germany Bosch Trucking and CFS Stuffing OriginTransitDestination China Factory loading Container Haulage Customs Clearance TransitCustoms ClearanceDeliveriesPort Visibility Systems / Global WMS Solutions Deliveries to Factory PORT Suppliers Bosch factory 6 days x days 3 days x days

10 Dienste & Lauftzeiten nach Brasilien CountryDest. Port. HH / BHV BrasilSepetiba/Itaguai 28 Rio de Janeiro 14 Santos 15 Paranagua 22 Rio Grande 23 Sao Francisco 28 Salvador 30 Pecem 27 Itajai 24 Navegantes 20 Fortaleza 33 Vitoria 17 Recife 17 Manaus 30 Suape 22 Rotation: Antwerpen, Rotterdam, Bremerhaven, Hamburg

11 Brasilien Export Dokumentation Handelsrechnung / Packliste -> Englisch und optional Portugisisch abgefasst ausschliesslich Original B/L keine Express B/L -> optional Reederei bzw. NVOCC EUR1 Zertifikat -> optional Zertifikat zur Holzbehandlung (ISPM 15) ->International Solid Wood Packaging Regulations Ursprungszeugnis -> optional kein AMS, sowie AMS FROB

12 Hafen Kosten / Dokumentation Abgang THC im Abgangshafen -> Bremerhaven Euro 205 pro Cont. -> Antwerpen Euro 160 pro Cont. -> Rotterdam Euro 195 pro Cont. Ausfuhrerklärung -> Abfertigung gem. Zollvorschriften -> spätestens 48 Stunden vor geplantem ets. ISPS -> International Ship and Port Facility Security Code Container Packzertifikat -> falls Gefahrengut -> Prüfung / Freigabe durch Reederei und NVOCC

13 Human Resources Regional Structure CountryNumber of BranchesNumber of Employees Argentina7294 Bolivia112 Brazil19801 Chile3103 Colombia6225 Costa Rica157 Cuba112 Ecuador226 Guatemala117 Honduras15 Nicaragua15 Panama231 Peru399 El Salvador110 Uruguay222 Venezuela6206 TOTAL571925

14 Kuehne + Nagel Ltda. Legal Status: Founded in: Staff: Offices: Licences: Business Activities  Special Services Airfreight Logistics Projects Free Trade Zone Main Contact: Kuehne + Nagel Ltda. Legal Status: 100% Kuehne + Nagel Ltda. Founded in: 1962 Staff: 801 Employees Offices: 19 Licences: Full Biz, IATA, Customs, Trucking Business Activities  Seafreight  Airfreight  Logistics  Projects  Overland Main Contact: NM Michael Jacob Regional Positioning Brazil

15 Kühne + Nagel Einfuhrbestimmungen Brasilien 2010

16 Wissenswertes Die Abwicklung des zollmäßigen Imports erfolgt i.d.R. durch einen Zollagenten KN Brasilien beschäftigt ca. 120 Mitarbeiter und sind für die Importzollabwicklung lizensiert! Warenimporte werden ausschließlich durch berechtigte Firmen durchgeführt  Genehmigung durch DECEX (Außenhandelsabteilung des Ministério do Desenvolvimento, Indústria e Comércio Exterior)

17 Das brasilianische Zoll- und Steuersystem II (Imposto sobre Importação): Einfuhrzoll Der Einfuhrzoll ist eine Bundessteuer und variiert je nach Produkt (Zolltarifnr.). Die Berechnung des Einfuhrzolls erfolgt auf Basis des CIF-Warenwerts. IPI (Imposto sobre Productos Industrializados): Steuer auf industrialiserte Produkte Diese Steuer ist ebenfalls eine Bundessteuer und variiert je nach Produkt (Zolltarifnr.). Für Waren des Grundbedarf wird ein geringerer Einfuhrzoll erhoben als für Zigaretten, Alkohol und andere Luxusgüter. Liegt i.d.R. bei 8% PIS (Programa de Integração Social): Sozial- Zusatzabgabe Diese Steuer ist eine Bundeststeuer und liegt i.d.R. bei 1,65 % des CIF-Warenwerts.

18 Das brasilianische Zoll- und Steuersystem ICMS (Imposto sobre Circulação de Mercadorias e Serviços) Warenumsatzsteuer Diese Steuer ist eine Bundeststeuer und liegt i.d.R. bei 18 % des CIF-Warenwerts. Die Warenumsatzsteuer ist eine Mehrwertsteuer, die auf den Warenumlauf, Transport – und Kommunikationsdienstleistungen erhoben wird. COFINS (Contribuição para o Financiamento Da Seguridade Social) Beitrag zur Finanzierung der sozialen Sicherheit Diese Steuer ist eine Bundeststeuer und liegt i.d.R. bei 7,6 % des CIF-Warenwerts.

19 04/04/2015p. 19 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Michael Schröder Route Manager Seefracht Export Latein Amerika Kühne + Nagel (AG & Co.) KG, Hamburg


Herunterladen ppt "04/04/2015p. 1 “Export von Konsumgütern nach Lateinamerika” Exportlogistik im Konsumgüterbereich am Fallbeispiel Brasilien Michael Schröder Route Manager."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen