Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Medienbibliothek-islam.de Ramadan, der Monat der Aktivität und nicht der Passivität.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Medienbibliothek-islam.de Ramadan, der Monat der Aktivität und nicht der Passivität."—  Präsentation transkript:

1 medienbibliothek-islam.de Ramadan, der Monat der Aktivität und nicht der Passivität

2 Der Monat der Aktivität Im Ramadan sind viele Schlüsselereignisse geschehen, die Wendepunkte für die ganze Welt darstellen. 1.(letzten 10 Tage) Die Offenbarung als Rechtleitung für die gesamte Menschheit. 2.(17. Ramadan) Die Schlacht von Badr 300 < 1000, ein Wendepunkt in der die Muslime. 3.(20. Ramadan) Die Eroberung Mekkas, in der viele Menschen den Islam annahmen und somit das Hauptziel von Mohammad s.a.s. die Religion verkünden zu dürfen ohne Gewalt erreicht wurde. Fazit: Im Ramadan wurden Armeen Organist, fanden Wendepunkte statt, es ist ein Monat der Aktivität, Monat des Sieges, Monat der Produktivität und der rechtschaffenen Bemühungen. Mai 2014Ramadan, der Monat der Aktivität

3 Ein Angebot für das Paradies  Wenn Allah s.t. es zulässt und dir deine Fehler zeigt, so ist dies eine Barmherzigkeit von Allah s.t. die ER s.t. dir schenkt, um deine Fehler zu bereuen und zu verbessern.  Allah s.t. fesselt die Schaiatin, damit du dich selbst unter die Lupe nehmen kannst und deine Fehler verbessern kannst.  Liebe Schwester lass deinen Engel der auf deiner rechten Schulter sitzt beschäftigt sein mit dem Aufschreiben deiner guten Taten! Bitte Allah s.t. um Verzeihung und um Hilfe! Fazit: Führe eine Selbstreflektion durch und erfrische dein Imaan und deine Tauba. Mai 2014Ramadan, der Monat der Aktivität

4 Nachholen der Taten  Allah s.t. hat uns im Ramadan einen gewaltigen Lohn versprochen, da das Fasten etwas ist, das im Geheimen stattfindet. Allah s.t. hat durch Seine Barmherzigkeit den ganzen Monat, Tag und Nacht, mit viel Segen und Besonderheiten gefüllt, al hamdulillah.  SuhanAllah, selbst wenn du nur eine Sunna-Tat verrichtest, bekommst du die Belohnung als hättest du eine Pflicht-Tat verrichtet.  Nutze die Gelegenheit und hole im Ramadan deine verpassten Gebete nach, vermehre deine guten Taten, Spende, etc. Fazit: –Nutze 5 vor 5. * Nutze dein Leben vor deinem Tode * und deine Gesundheit vor deiner Krankheit * und deine Jugend vor deinem Alter * und deinen Reichtum vor deiner Armut * und deine freie Zeit vor dem BeschäftigtseinZeit –Faste als wäre es deine letzte Chance diesen gewaltigen Lohn zu bekommen. Mai 2014Ramadan, der Monat der Aktivität

5 Er wird dich verteidigen!  Es ist bekannt, dass die Pflichten dich in deinem Grab verteidigen werden, sofern du diese auch erfüllt hast.  Du hast im Ramadan die einmalige Gelegenheit 30 Tage lang dein Grab zu schmücken, es zu verschönern, indem du Ramadan aufrichtig mit all deinen Körpergliedern fastest und dein Leben danach so ausrichtest, dass Allah s.t. mit dir zufrieden ist. Fazit:  Hinterlasse Spuren und lasse deine Taten sprechen.  Mache Ramadan zu einem Wendepunkt deines Diesseitigen Lebens für die Achira!  Wisse, wenn du als Fastender stirbst, wirst du dein Fastenbrechen im Jenseits verrichten. Mai 2014Ramadan, der Monat der Aktivität

6 Der Monat des Quran  Wenn du willst das Allah s.t. mit dir spricht, dann ließ den Quran, ließ die Erläuterung, damit du verstehst, was Allah s.t. dir sagen möchte.  Es ist für jeden Muslim eine Pflicht nach dem Quran zu leben.  Der Quran wurde im Ramadan als Barmherzigkeit für die gesamten Menschheit offenbart.  Alle geoffenbarten Schriften wurden im Ramadan offenbart. Fazit. Der Quran ist offenbart wurden, um die Menschen von der Dunkelheit in das Licht zu führen. Selbst der Prophet und die Gelehrten nach ihm s.a.s. haben sich im Ramadan voll und ganz auf dem Quran konzentriert. Mai 2014Ramadan, der Monat der Aktivität

7 Abgezählte Tage  Allah s.t. sagt selbst im Quran, dass der Ramadan nur abgezählte Tage sind. Und wie oft bekommen wir das zu spüren?  Beginne dich schon vor Ramadan auf Ramadan vorzubereiten. Hast du etwa immer noch nicht von den Fehlern der letzten Jahre gelernt? Fazit: Ramadan ist eine Schule und du solltest versuchen der beste Schüler zu sein! Vermehre deine Schritte in die Moschee, verbessere deine Taten, mach in den letzten 10 Tagen Itikaf und stärke dein Iman. Mai 2014Ramadan, der Monat der Aktivität

8 Monat des Gehorsams  Ramadan ist ein segensreicher Monat, selbst für Menschen die eigentlich weniger praktizierend sind.  Obwohl der Gläubige auf vieles verzichtet das er liebt, tut er dies weil er etwas über alles liebt, nämlich Allah s.t.  Es ist eine Pflicht, damit wir das höchste Ziel des Fastens erreichen, nämlich die Gottesfurcht. Fazit: Allah s.t. braucht unser Fasten nicht. Ziel ist es, durch die Schule des Ramadan zu gehen und die Lehren daraus zu ziehen. Faste mit all deine Körperglieder und lass dein Fasten auch nach Ramadan Auswirkung auf deine Taten haben. Mai 2014Ramadan, der Monat der Aktivität

9 Zusammenfassung  Im Ramadan fanden Wendepunkte statt, es ist ein Monat der Aktivität.  Führe eine Selbstreflektion durch und erfrische dein Imaan und deine Tauba.  Nutze 5 vor 5.  Hinterlasse Spuren und lass deine Taten sprechen.  Der Quran ist offenbart wurden, um die Menschen von der Dunkelheit in das Licht zu führen.  Ramadan ist eine Schule und du solltest versuchen der beste Schüler zu sein! Vermehre deine Schritte in die Moschee, verbessere deine Taten, mach in den letzten 10 Tagen Irtikaf und stärke deinen Iman.  Allah s.t. braucht unser Fasten nicht. Ziel ist es durch die Schule des Ramadan zu gehen und die Lehren daraus zu ziehen. Mai 2014Ramadan, der Monat der Aktivität

10 Gruppenarbeit Es sind noch genau 30 Tage bis Ramadan und ihr sollt anhand einer Gruppenarbeit Aufgaben zur Vorbereitung auf Ramadan erstellten.  Gruppe 1: die aktuellen 10 Tage (alle 3 Tage eine Aufgabe)  Gruppe 2: die vorletzten 10 Tage (alle 2 Tage eine Aufgabe)  Gruppe 3: die letzten 10 Tagen bis Ramadan (jeden Tag eine Aufgabe) Zudem haben die jeweiligen Gruppenmitglieder die Aufgabe, den anderen Mitschülern die Aufgabe täglich über Whats app zu informieren und nachzufragen ob die Aufgabe erledigt wurde. Mai 2014Ramadan, der Monat der Aktivität

11 Ergebnisse Gruppe 1 (Beispiel) Es ist vorgesehen alle 3 Tage eine Aufgabe zu verrichten: 1.Tag: Mit der ganzen Familie den Koran lesen/hören 4.Tag: Die Sunnah-Gebete verrichten 7.Tag: Regelmäßig in die Moschee gehen 10.Tag: Wege finden die schlechten Eigenschaften zu verbessern Mai 2014Ramadan, der Monat der Aktivität

12 Ergebnisse Gruppe 2 (Beispiel) Es ist vorgesehen alle 2 Tage eine Aufgabe zu verrichten: Mind. 1 Seite Quran lesen + Übersetzung Versuchen zum Gebet angemessene Kleidung zu tragen Mind. 3 mal am Tag an Allah s.t. gedenken Iftar für Freunde zubereiten + Gebet Liste für die letzten 10 Tage des Ramadans vorbereiten (Geschwister mit einbeziehen) Mai 2014Ramadan, der Monat der Aktivität

13 Ergebnisse Gruppe 3 (Beispiel) Es ist vorgesehen jeden Tag eine Aufgabe zu verrichten: Quran auf deutsch lesen Mo. oder Do. zum „Training“ fasten Kleinigkeiten für den Iftar vorbacken und einfrieren Aid-Outfit überprüfen und evtl. vervollständigen Ramadanplan erstellen (Quran, Besuch, Haushalt, …) Letzten Großputz vor dem Ramadan Mit der Familie absprechen gemeinsam Quran zu lesen Wer noch Musik auf dem Handy hat – LÖSCHEN!!! Quran herunterladen Hisnu Muslim besorgen (runterladen, kaufen, ausleihen,..) Freunde einladen und gemeinsam die Ramadan Basics besprechen Plakat mit den Dua für das Fastenbrechen erstellen Mai 2014Ramadan, der Monat der Aktivität

14 BarkAllahu fikum Mai 2014Ramadan, der Monat der Aktivität Besucht uns auch auf:


Herunterladen ppt "Medienbibliothek-islam.de Ramadan, der Monat der Aktivität und nicht der Passivität."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen