Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Stände im Mittelalter. 3 Stände Der Adel: erster Stand, bewaffnet, „Wehrstand“ Der Klerus: Gottesdienst, Lehrtätigkeit, Schrifttum, Armenversorgung „Lehrstand“

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Stände im Mittelalter. 3 Stände Der Adel: erster Stand, bewaffnet, „Wehrstand“ Der Klerus: Gottesdienst, Lehrtätigkeit, Schrifttum, Armenversorgung „Lehrstand“"—  Präsentation transkript:

1 Stände im Mittelalter

2 3 Stände Der Adel: erster Stand, bewaffnet, „Wehrstand“ Der Klerus: Gottesdienst, Lehrtätigkeit, Schrifttum, Armenversorgung „Lehrstand“ Die „Bauern“: vielfältige Schicht, größter Teil der Bevölkerung, bis zu 80/90%, Kleidungsvorschriften

3 Frei oder unfrei? Freie Bauern Eigenes Land Abgaben Wehrdienst inkl. Damit verbundener Probleme Unfreie Bauern Schutz durch Adelige Zu Gehorsam verpflichtet Robotleistungen Abgaben

4 Die Ständepyramide Die Idee des Lehenswesens: König „verleiht“ nur Land an Getreue, die zu ihm stehen müssen. Nach deren Tod geht das Lehen wieder an den Lehensherren zurück.

5 Das Rittertum Bewaffnete Berittene Ausrüstung teuer Ritterliche Tugenden Turniere Knappen und Pagen Die Rüstung Die Burg

6 Nicht jeder Ritter besitzt eine Zunächst einfache Holzkonstruktionen Verschiedene Bereiche An strategisch wichtigen Stellen

7 Die Burg


Herunterladen ppt "Stände im Mittelalter. 3 Stände Der Adel: erster Stand, bewaffnet, „Wehrstand“ Der Klerus: Gottesdienst, Lehrtätigkeit, Schrifttum, Armenversorgung „Lehrstand“"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen