Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Männer Gesundheit in Mecklenburg-Vorpommern Trends und Vergleiche Heinz Wagner; Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Männer Gesundheit in Mecklenburg-Vorpommern Trends und Vergleiche Heinz Wagner; Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales."—  Präsentation transkript:

1 Männer Gesundheit in Mecklenburg-Vorpommern Trends und Vergleiche Heinz Wagner; Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales

2 2 Gliederung: 1. Allgemeine Sterblichkeit (Lebenserwartung und vorzeitige Sterbefälle) 2. Ausgewählte Todesursachen 3. Stationäre Behndlungsfälle nach Diagnosen bzw. Diagnosegruppen 4.Neuerkrankungen an Krebs insgesamt und nach den häufigsten Krebsarten 5. Tabakkonsum nach Alter 6. Übergewicht 7. Befunde aus der Einschulungsuntersuchung

3 3 1. Allgemeine Sterblichkeit Quelle: Stat.Amt MV

4 4 1. Allgemeine Sterblichkeit Quelle: Stat. Bundesamt

5 5 1. Allgemeine Sterblichkeit Quelle: Stat. Bundesamt

6 6 1. Allgemeine Sterblichkeit

7 7 Quelle: Stat. Bundesamt

8 8 1. Allgemeine Sterblichkeit Quelle: Stat. Bundesamt

9 9 2. Ausgewählte Todesursachen Quelle: Stat. Bundesamt

10 10 2. Ausgewählte Todesursachen Quelle: Stat. Bundesamt

11 11 2. Ausgewählte Todesursachen Quelle: Stat. Bundesamt

12 12 2. Ausgewählte Todesursachen Quelle: Stat. Bundesamt

13 13 2. Ausgewählte Todesursachen Quelle: Stat. Bundesamt

14 14 3. Stationäre Behandlungsfälle Quelle: Stat. Bundesamt

15 15 3. Stationäre Behandlungsfälle Quelle: Stat. Bundesamt

16 16 3. Stationäre Behandlungsfälle Quelle: Stat. Bundesamt

17 17 3. Stationäre Behandlungsfälle Quelle: Stat. Bundesamt

18 18 3. Stationäre Behandlungsfälle Quelle: Stat. Bundesamt

19 19 4. Neuerkrankungen Krebs –insgesamt- Quelle: GEKID

20 20 4. Neuerkrankungen Krebs -Magen Quelle: GEKID

21 21 4. Neuerkrankungen Krebs – Lunge - Quelle: GEKID

22 22 4. Neuerkrankungen Krebs –Prostata - Quelle: GEKID

23 23 5. Tabakkonsum Quelle: Stat. Bundesamt

24 24 5. Tabakkonsum Quelle: Stat. Amt MV

25 25 6. Übergewicht

26 26 6. Übergewicht Quelle: Stat. Amt MV

27 27 6. Übergewicht Quelle: Stat. Bundesamt

28 28 6. Übergewicht Quelle: Stat. Bundesamt

29 29 7. Einschulungsuntersuchung

30 30 7. Einschulungsuntersuchung

31 31 7. Einschulungsuntersuchung

32 32 Fazit: Obwohl die Lebenserwartung kontinuierlich gestiegen ist und relevante Erkrankungsraten stetig sinken gibt es noch erhebliche Unterschiede zwischen den Bundesländern. Dies betrifft insbesondere auch Faktoren die durch die Lebensweise geprägt werden. Wir haben noch einen weiten Weg zurückzulegen was Prävention und gesunde Lebensweisen angeht! Wir brauchen einen langen Atem und den Mut zu kleinen Schritten.

33 33 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Männer Gesundheit in Mecklenburg-Vorpommern Trends und Vergleiche Heinz Wagner; Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen