Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Präsentation Der Gruppe: Boll, Barbosa, Blädel Klasse: WG 05 a.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Präsentation Der Gruppe: Boll, Barbosa, Blädel Klasse: WG 05 a."—  Präsentation transkript:

1 Präsentation Der Gruppe: Boll, Barbosa, Blädel Klasse: WG 05 a

2 Themen der Präsentation Verschlüsselung Kryptographie Asymetrische Verfahren Symmetrische Verfahren HBCI SSL PGP DES IDEA RSA Ceasar-Code Vigenère-Code

3 Verschlüsselungen dient der Geheimhaltung und der Sicherheit

4 Kryptographie bildet die Grundlage für Sicherheitsalgorithmen. Daten werden unverständlich gemacht um ihren Inhalt vor Angreifern zu verbergen. Datei besteht nicht mehr aus Klartext sonderen aus Geheimtext.

5 Asymetrische Verfahren Mitte der 70er Entwicklung des Verschlüsselungsverfahren Experten bezeichnen die Verfahren als Revolution in der Kryptographie Zusammengefasst werden diese Methoden unter dem Begriff der asymmetrischen Verschlüsselungen oder Puplic-Key-Verfahren

6 Symetrische Verfahren Alle Verfahren, bei denn zur Ver-bzw. Entschlüsselung jeweils der gleiche Schlüssel verwendet wird.

7 HBCI=Home Banking Computer Interface Bundesverband deutscher Banken entwickelter Standard von Home-Banking Transaktionen Sichere Datenübertragung bei Bankgeschäften Daten werden Verschlüsselt und von der Bank in lesbare Form gebracht Benötigt zusätzliche Hardware (z.B Chipkarte)

8 SSL= Secure Sockets Layer Ist ein Verschlüsselungsprotokoll für Datenübertragung im Internet

9 PGP = Pretty Good Privacy Ist im Internet ein weit verbreitetes Datenverschlüsselungs-system. Entwickelt von P.R. Zimmermann, dieses System basiert auf dem "Puplic-Key-Verfahren"

10 Puplic- und Privat-Key-Verfahren Public-Key Nutzung zweier Schlüssel davon ist einer öffentlich einer privat zugänglich Privat-Key Nutzung eines Schlüssels der nur privat zugänglich ist Verfahren zur Ver-und Entschlüsselung von Daten zum Schutz gegen unbefugten Zugriff.

11

12 DES=Data Encryption Standard Wurde 1979 als amerikanischer Standard entwickelt wird heute am häufigsten eingesetzt Teilt einen Text in 64-Binärworte(8-Byte-Blöcke) und verschlüsselt sie mit einem 56-Bit-Schlüssel Die Sicherheit dieses Verfahrens ist bislang sehr hoch es wurde bis heute noch kein Algorithmus veröffentlicht der das DES knackt.

13 IDEA =(International Data Encryption Algorithm) dies ist ein blockorientierter Verschlüsselungsalgorithmus der 1990m von Xuejia Lai und James Massey entwickelt wurde. Jede Iteration des IDEA-Algorithmus verwendet drei verschiedene mathematische Operationen. IDEA hat in der Sicherheit einen größeren Vorteil gegenüber DES

14 RSA entwickelt 1977, von Ron Rivest, Adi Shamir und Leonard Adleman Einer der frühesten Algorithmen, die öffentliche Schlüssel verwenden. Der RSA-Algorithmus gilt als einzige weitverbreitete und implementierte Ansatz der Verschlüsselung mit öffentlichen Schlüsseln

15 Caesar-Code Beim Verschlüsseln mit dem Cäsar-Code notiert man unter dem Klartextalphabet das Geheimtextalphabet Das Geheimtextalphabet ist im einfachsten Fall eine Verschiebung des Klartextalphabet um eine bestimmte Anzahl von Stellen. Sender und Empfänger müssen nur die "Verschiebungszahl" vereinbaren. Doch wie kann man sich das vorstellen?

16 Klartext- und Geheimtextalphabet Sender: Empfänger:

17 Vigenère-Code (polyalphabetisch) Im 16. Jahrhundert wurde folgendes Verfahren von Vigenère. Hierbei wird nicht nur ein Geheimtextalphabet sondern verschiedene. die sich aber wieder aus der Verschiebeung des Klartextes ergiben

18 Ende Quellen: Oszhandel.de ddi.cs.uni-Potsdam.de Wissen.de


Herunterladen ppt "Präsentation Der Gruppe: Boll, Barbosa, Blädel Klasse: WG 05 a."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen