Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

RIS in Deutschland Photo: Boettcher. S2S2 11.04.2011 Gabriele Boettcher Dezernat Verkehrstechnik Binnen Bundeswasserstraßennetz Wasser- und Schifffahrts-

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "RIS in Deutschland Photo: Boettcher. S2S2 11.04.2011 Gabriele Boettcher Dezernat Verkehrstechnik Binnen Bundeswasserstraßennetz Wasser- und Schifffahrts-"—  Präsentation transkript:

1 RIS in Deutschland Photo: Boettcher

2 S2S Gabriele Boettcher Dezernat Verkehrstechnik Binnen Bundeswasserstraßennetz Wasser- und Schifffahrts- verwaltung des Bundes km² Seewasserstraßen km Binnenwasserstraßen 25 % Kanäle, 75 % Flüsse Direkte Anbindung an Wasserstraßen in den Niederlanden, Frankreich, Luxemburg, Schweiz, Österreich, Tschechische Republik und Polen km Wasserstraßen der Klasse IV und höher

3 S3S Gabriele Boettcher Dezernat Verkehrstechnik Binnen ELWIS - Internetplattform der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes zur Veröffentlichung schifffahrtsrelevanter Informationen Bereitstellung von Nachrichten für die Binnenschifffahrt in standardisierter, kodierter und abrufbarer Form gem. NtS-Standard Nachrichten für die Binnenschifffahrt Wasserstandsbezogene Nachrichten Eisberichte Weitere Inhalte z.B.: Maßgebliche Normen des Verkehrs- rechts auf Wasserstraßen Informationen zur Wasserstraßen- infrastruktur Hinweise für Freizeitschifffahrt ELWIS-Abo

4 S4S Gabriele Boettcher Dezernat Verkehrstechnik Binnen Weiteres Vorgehen: Vervollständigung der Liegestelleninformationen Vereinfachung der Datenpflege durch Dezentralisierung Erhöhung der Bedien- und Nutzerfreundlichkeit Optimierung der Informationsrecherche Fahrtbezogen Wasserstraßenkartenbezogen Graphische Informationsausgabe Erweiterung der abonnierbaren Informationen (ELWIS-Abo) Änderung von Rechtsvorschriften Neue/aktualisierte IENC ELWIS -

5 S5S Gabriele Boettcher Dezernat Verkehrstechnik Binnen Bereitstellung von elektronischen Binnenschifffahrtskarten Bereitstellung Elektronischer Binnenschifffahrtskarten (IENC) für die Binnenwasserstraßen ab Wasserstraßenklasse Va und höher (4500 km) ca km stehen zur Verfügung (Edition 1.02 und höher) – teilweise einschl. Häfen Wasserstraßen Donau, Main-Donau-Kanal, Main, Rhein (Iffezheim - D/NL- Grenze), Mosel, Neckar, etc. (siehe Vertrieb der elektronischen Schifffahrtskarten Bisher über Vertriebspartner gegen Entgelt künftig kostenfreie Abgabe über einschl. automatischer Information über neu eingestellte IENC via ELWIS-Abowww.elwis.de

6 S6S Gabriele Boettcher Dezernat Verkehrstechnik Binnen Melde- und Informationssystem Binnenschifffahrt Bild: WSV Aufgabe: Kurzfristige Information über Havaristen an Rettungskräfte und Feuerwehr Meldepflicht für bestimmte Fahrzeuge Revierbezogene Vorhaltung der Informationen zu den Fahrzeugen

7 S7S Gabriele Boettcher Dezernat Verkehrstechnik Binnen Geltungsbereich des Melde- und Informationssystems Binnenschifffahrt Hamburg Kiel Bremen zentraler NIF örtlicher NIF MIB I MIB II+ Berlin Magdeburg Münster Hannover Dortmund Duisburg Köln Bonn Würzburg Mainz Saarbrücken Heilbronn Mannheim Stuttgart Straßburg Basel Nürnberg Regensburg § § RheinSchPV § BinSchStrO (Untermain) § BinSchStrO (Rhein-Kleve) § BinSchStrO (Ruhr, Rhein-Herne-Kanal, Wesel-Datteln-Kanal, Datteln-Hamm-Kanal, Dortmund-Ems-Kanal von Papenburg (km 225,82) bis Hafen Dortmund (km 1,44), Küstenkanal) § 9.05 MoselSchPV § BinSchStrO (Staustufe Kanzem) § § § 9.05 § § 12.01

8 S8S Gabriele Boettcher Dezernat Verkehrstechnik Binnen Melde- und Informationssystem Binnenschifffahrt Seit : Ausweitung der Meldepflicht auf die Containerschifffahrt am Rhein Elektronische Meldepflicht gem. ERINOT 1.2 Meldemöglichkeit und Internationaler Datenaustausch mit NL, F und CH gem. ERINOT 1.2 Weiteres Vorgehen: Ausweitung der Meldepflicht auf die Wasserstraßen in den Bereichen der WSDen Mitte, Süd und Ost Entwicklung einer neuen Anwendung Ggf. weitere Funktionalitäten Ggf. Nutzung regelmäßiger und automatischer Positionsmeldungen durch den Einsatz von AIS

9 S9S Gabriele Boettcher Dezernat Verkehrstechnik Binnen Vorbereitung der Nutzung von Inland AIS Schaffung der rechtlichen Voraussetzungen für die Nutzung von AIS Einführung einer Ausrüstungs- und Einschaltverpflichtung Sicherstellung des Datenschutzes Verfolgung unzulässiger Datennutzung Projekte zur Klärung weiterer Fragen und Ableitung von WSV-Standards Technische Erprobung am Rhein Pilotprojekt Mittelweser Pilotprojekt Donau Förderung der Ausrüstung der Binnen- schifffahrt mit AIS-Geräten (teilfinanziert über das TEN-T-Programm der EU) Ca Schiffe wurden ausgerüstet

10 S Gabriele Boettcher Dezernat Verkehrstechnik Binnen Vorbereitung der Nutzung von Inland AIS Vorrangiges Ziel für AIS-Nutzung AIS-gestützte Selbstwahrschau (Nutzung von Inland AIS in Kombination mit Inland ECDIS an Bord) Weitere angestrebte Nutzungen: Schleusenmanagement Unfallmanagement Abgabenmanagement Statistik Engstelle AIS UKW

11 S Haben Sie Fragen? Kontakt: Foto: Boettcher


Herunterladen ppt "RIS in Deutschland Photo: Boettcher. S2S2 11.04.2011 Gabriele Boettcher Dezernat Verkehrstechnik Binnen Bundeswasserstraßennetz Wasser- und Schifffahrts-"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen