Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Pressekonferenz des Pe|ka|be 4.März 2009 Die Pensionskassenkatastrophe in Österreich Es brennt der Hut! Herzlich willkommen! Pressekonferenz am 4.3. 2009.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Pressekonferenz des Pe|ka|be 4.März 2009 Die Pensionskassenkatastrophe in Österreich Es brennt der Hut! Herzlich willkommen! Pressekonferenz am 4.3. 2009."—  Präsentation transkript:

1 Pressekonferenz des Pe|ka|be 4.März 2009 Die Pensionskassenkatastrophe in Österreich Es brennt der Hut! Herzlich willkommen! Pressekonferenz am

2 Pensionisten und Anwartschaftsberechtigte verlieren seit 2000 bis zu 45 Prozent Aus 100 Euro im Jahr 2000 wurden… bis 2007: : : 55 Pressekonferenz am

3 Pe|ka|be -DEMO Übergabe von Unterschriften an Bundesregierung PENSIONEN RETTEN - NICHT PENSIONSKASSEN !!! GEBT UNS UNSER GELD HERAUS - solange noch etwas da ist Pressekonferenz am

4 START: Bericht: ABSCHLUSS: Mai 2009 ca. 20 TEILNEHMER : - Staatssekretär Lopatka (Leiter), - Beamte des Finanz- und Sozialministeriums - Sozialpartner : AK, ÖGB, WKO - Seniorenrat THEMEN / ZIELE lt. Medienberichten: Mindestertragsgarantie, Kostentransparenz, PK-Wechsel KEINE Sofortmaßnahmen zur Verhinderung der Pensionskürzungen ff Die Pensionskassen-REFORMKOMMISSION im BMfF Pressekonferenz am

5 Forderungsprogramm des Pe|ka|be (1) SOFORTMASSNAHMEN zur VERMEIDUNG der PENSIONSKÜRZUNGEN 2009 staatliche GARANTIE des KAPITALS per Anwendung einer unbegrenzten NEGATIVEN SCHWANKUNGSRÜCKSTELLUNG PAUSCHALSTEUERMODELL (Seniorenrat) - optionale Steuervorauszahlung mit anschließender Steuerfreiheit der Pensionskassen-Pension VERSCHIEBEN des Einsatzes der NEUEN RECHNUNGSGRUNDLAGEN auf 2011 – Einhalten des 10-Jahres-Intervalls Pressekonferenz am

6 Forderungsprogramm des Pe|ka|be ( 2 ) NACHHALTIGE REFORMEN *) Wiedereinführung der Mindestertragsgarantie UND einer Pensionssicherungsgarantie Steuerliche Maßnahmen, wie Besteuerung d. PK- Pensionen mit einem fixen Satz oder Abschreibungsmöglichkeit von Verlusten Neue Richtlinien für Veranlagung und Riskmanagement effiziente Kontrolle der Pensionskassen durch staatliche Aufsichtsorgane Transparenz der Veranlagung und der Kosten Option auf Wechsel aus der PK in eine andere PK oder eine alternative Altersvorsorgeeinrichtung OHNE Kürzung der Pension *) grüne Schrift: wird von der Kommission behandelt Pressekonferenz am

7 Die Schuldigen Der Staat – hat 2. Säule gewollt und geschaffen – verantwortet die unrealistischen Ertragsannahmen und das unzulängliche PKG – hat die Mindestertragsgarantie 2003 nachträglich beseitigt – hat den Eigentümern ihr Verfügungsrecht über das Kapital entzogen – hat in der Aufsicht versagt Wir fordern die Verantwortung des Staates ein! Die Pensionskassen Die (ehemaligen) Dienstgeber Pressekonferenz am

8 Die Halbwahrheiten der Pensionskassen - und was sie geflissentlich verschweigen Jahrhunderthochwasser 2008 mit - 13% Kapitalverlust - allerdings das ZWEITE ( ) in 9 Jahren 5,7% durchschnittl.Performance seit 1991 nur für 3% des Kapitals / 1,4% seit 2000 für den Großteil des Deckungskapitals mehrere tausend Sonderverträge mit hohen Rechnungszinsen über 3,5% - tatsächlich ca Berechtigte = HÄLFTE der beitragsorientierten Verträge die Absenkung des RZ – ein Allheilmittel gegen künftige Pensionskürzungen – KOSTET SOFORT ca. 30% der Pension eine Sicherheitspension - ohne Garantie der Pensionskassen, der Garantiefonds muss durch die PK- Berechtigten SELBST aufgebracht werden 10% Schwankungsreserve für konstante Pensionen = 10% WENIGER Pension Pressekonferenz am

9 Sicherheitspension bedeutet noch einmal Kürzung um 30 Prozent Herabsetzung des Rechnungszinses um ein Prozent bedeutet Pensionskürzung um 10 %, Herabsetzung von 5,5 % auf 2,75 % führt zu sofortiger permanenter Pensionskürzung um rund 30 % Pressekonferenz am

10 Pensionskassen: Versprechen und Wahrheit… Anlageertrag 2000/2009 1,4 % statt 7,5 % 17 Milliarden 11,5 Milliarden Soll 2009 Ist 2009 Pressekonferenz am

11 Pension 2008 versus Pension 2009 Aus 14 Monatsbezügen 2008 werden ,5 3 ½ Monatsbezüge wurden 2008 verzockt! Pressekonferenz am

12 Forderungen des Pe|ka|be Soforthilfe des Staates vor Bilanzerstellung der Pensionskassen hinsichtlich der eingetretenen und drohenden Verluste 2008/2009 Wenn Sparguthaben bei Banken unbeschränkt garantiert werden, kann das Kapitalguthaben zur Altersversorgung nicht verweigert werden ! Nachhaltige Systemsanierung ohne zusätzliche Pensionsverluste durch Herabsetzung der Rechnungszinsen auf eine realistische Höhe mit gleichzeitiger Steuerentlastung Pressekonferenz am

13 gebt uns unser Geld steuerfrei heraus, solange noch etwas vorhanden ist !!! Der Tenor aus unzähligen Telefonaten und s, die Pe|ka|be seit Wochen erreichen: …..und wenn gar nichts anderes gelingt, dann Pressekonferenz am


Herunterladen ppt "Pressekonferenz des Pe|ka|be 4.März 2009 Die Pensionskassenkatastrophe in Österreich Es brennt der Hut! Herzlich willkommen! Pressekonferenz am 4.3. 2009."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen