Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Parkinson-Krankheit. 2 Parkinson - Krankheit Erstbeschreibung 1817 als Schüttellähmung" durch den Arzt und Apotheker James Parkinson Weitere Bezeichnungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Parkinson-Krankheit. 2 Parkinson - Krankheit Erstbeschreibung 1817 als Schüttellähmung" durch den Arzt und Apotheker James Parkinson Weitere Bezeichnungen."—  Präsentation transkript:

1 Die Parkinson-Krankheit

2 2 Parkinson - Krankheit Erstbeschreibung 1817 als Schüttellähmung" durch den Arzt und Apotheker James Parkinson Weitere Bezeichnungen Idiopathisches Parkinsonsyndrom Morbus Parkinson Parkinson-Krankheit

3 3 Häufigkeit Ca Parkinsonpatienten in Deutschland Am häufigsten zwischen dem 55. – 65. Lebensjahr Ca – Neuerkrankungen pro Jahr Die Parkinson Krankheit ist eine der häufigsten neurologischen Erkrankungen.

4 4 Primäre Formen (ca. 80%) Ursache der Erkrankung ist unbekannt, deshalb idiopathisches Parkinsonsyndrom (IPS). Geringer Anteil scheint genetisch (erblich) bedingt. Sekundäre Form, z.B. durch – Medikamente – vaskulär – Traumata, Tumoren – Toxine (z.B. Drogen), – Schwermetalle (z.B. Mangan) Andere degenerative Erkrankungen / atypische Parkinsonsyndrome Einteilung

5 5 Betroffene Hirnregionen Substantia nigra

6 6 Informationsübertragung Informationsübertragung durch Botenstoffe (Neurotransmitter) von einer Nervenzelle zur andern. L-Dopa DopaminRezeptor präsynaptischpostsynaptisch Spalt

7 7 DopaminAcetylcholin + Glutamat Botenstoff Dopamin vermindert Überwiegen von Acetylcholin Parkinson-Krankheit Das Gleichgewicht der Botenstoffe ist Voraussetzung für gut koordinierte Bewegungen. DopaminAcetylcholin + Glutamat

8 8 Gewebeveränderungen


Herunterladen ppt "Die Parkinson-Krankheit. 2 Parkinson - Krankheit Erstbeschreibung 1817 als Schüttellähmung" durch den Arzt und Apotheker James Parkinson Weitere Bezeichnungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen