Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Auf ins Web!. Das World Wide Web 1990 in Genf am Hochenergieforschungszentrum CERN Ziele: neuer wissenschaftlicher Informationsaustausch über das Internet.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Auf ins Web!. Das World Wide Web 1990 in Genf am Hochenergieforschungszentrum CERN Ziele: neuer wissenschaftlicher Informationsaustausch über das Internet."—  Präsentation transkript:

1 Auf ins Web!

2 Das World Wide Web 1990 in Genf am Hochenergieforschungszentrum CERN Ziele: neuer wissenschaftlicher Informationsaustausch über das Internet Dokumente mit formatierten Texten und Bildern online veröffentlichen Hypertext-Funktionalität Werkzeuge: Browser http-Software Tim Berners-LeeMarc Andreessen

3 Das World Wide Web Wie kommen fertig gestaltete Seiten/ Dateien durchs Netz? Eigentlich sind sie zu groß. Denn nur informatierter Text wird sehr schnell übertragen. Außerdem brauchte man ein plattformunabhängiges Format. Trick: Seiten beschreiben Es kommt nicht so durchs Netz, wie es ankommt. Die Dokumentbeschreibungssprache/Auszeichungssprache beschreibt die Eigenschaften des Dokuments (Formatierungen, Spaltenbreite, Position der Bilder etc.).

4 Html Hypertext Markup Language auch Source-Code, Quelltext, Quell-Code genannt Browser löst die Auszeichnungsbefehle auf und stellt die Elemente in optisch gut erkennbarer Form am Bildschirm dar html-Dateien lassen sich mit jedem Texteditor erstellen

5 Html-Dokument Hypie fertig

6 Mein erstes Html-Dokument 1. Texteditor öffnen 2. Code eingeben 3. Datei/Speichern unter Dateityp Alle Dateien Dateiname irgendwas.html Zeilenumbrüche im html-Code erleichtern nur die Lesbarkeit, haben für den Code aber keine Bedeutung. 02

7 Befehle der dritten html- Stunde

8 Ftp - File Transfer-Protocol Kontrolle 1. Dateinamen: alle klein, keine Umlaute oder Sonderzeichen 2. Verweise auf eigene Dateien und Bilder 3. In mind. zwei Browsern ansehen. 4. Auf anderem Rechner ansehen. 5. Bei anderer Bildschirmauflösung ansehen. nochmal kontrollieren :-)

9 Ftp - File Transfer-Protocol Ab auf den Server Tool: ftp-Programm (z.B. DOS oder IE5 oder WS_FTP oder CuteFTP) Name des ftp-Servers Nutzername Paßwort Die Datei, die beim Aufruf eines Verzeichnisses angezeigt werden soll, muss index.htm(l) oder default.htm(l) heißen (je nach Servereinstellung). Fehler beim ftp sind weltweit abrufbar :-)

10 Ftp - File Transfer-Protocol DOS (erst zuhören - dann tippen!): - Start - Programme - MS-DOS Eingabeaufforderung - cd.. - ftp Servername - Nutzername und Paßwort eingeben - cd, um in ein anderes Verzeichnis zu wechseln - send, um Dateien zu senden (Dateinamen vollständig angeben) - dir, um den Inhalt eines Verzeichnisses anzuzeigen - close, um eine Verbindung zu beenden - bye, um das ftp-Programm zu beenden - exit, um zu Windows zurückzukehren


Herunterladen ppt "Auf ins Web!. Das World Wide Web 1990 in Genf am Hochenergieforschungszentrum CERN Ziele: neuer wissenschaftlicher Informationsaustausch über das Internet."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen