Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Hier wird Wissen Wirklichkeit Vorlesung Erziehung und Bildung im Deutschen Idealismus II SoSe 2010 Prof. Dr. Micha Brumlik Historische Kontextuierung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Hier wird Wissen Wirklichkeit Vorlesung Erziehung und Bildung im Deutschen Idealismus II SoSe 2010 Prof. Dr. Micha Brumlik Historische Kontextuierung."—  Präsentation transkript:

1 Hier wird Wissen Wirklichkeit Vorlesung Erziehung und Bildung im Deutschen Idealismus II SoSe 2010 Prof. Dr. Micha Brumlik Historische Kontextuierung

2 Hier wird Wissen Wirklichkeit Die Französische Revolution (1789-1799) Sturm der Bastille am 14.07.1789 ( von Jean-Pierre L. L. Houel )

3 Hier wird Wissen Wirklichkeit

4 Ludwig XVI. von Frankreich 1754-1793 König von Frankreich wurde im Laufe d. Französischen Revolution entmachtet und 1793 durch die Guillotine hingerichtet

5 Hier wird Wissen Wirklichkeit Maximilien de Robespierre 1758-1794 französischer Politiker, einer d. einflussreichsten Männer während der ersten 5 Jahre d. Französischen Revolution Mitglied der Nationalversammlung galt als linksradikal wurde 1792 Mitglied der Volksvertretung (Nationalkonvent) leitete Massenverhaftungen und unzählige Todesurteile gegen angebliche Gegner und Rivalen ein wurde 1794 durch die Guillotine hingerichtet

6 Hier wird Wissen Wirklichkeit Hinrichtung Ludwig XVI. am 21.01.1793 auf der Place de la Révolution (heute Place del la Concorde)

7 Hier wird Wissen Wirklichkeit Napoleon Bonaparte ( später Napoleon I. ) 1769-1821 General, Kaiser von Frankreich ( ab 1804) entwickelte den Code Civil Protektor des 1806 gegründeten Rheinbund nach der Niederlage gegen Russland wurde N. gestürzt und nach Elba verbannt N. kehrte für 100 Tage auf den Thron zurück u. wurde in der Schlacht bei Waterloo endgültig besiegt, wurde auf die Insel St. Helena verbannt

8 Hier wird Wissen Wirklichkeit Die Krönung in Notre Dame (1804)

9 Hier wird Wissen Wirklichkeit Friedrich Wilhelm III. 1770-1840 Kurfürst u. Markgraf von Brandenburg 1797 Krönung zum preußischen König nach Niederlage gegen Frankreich (Jena/Auerstedt) leitete er widerwillig die preußischen Reformen ein 1806 Gründung der ersten preußischen Bildungsanstalten

10 Hier wird Wissen Wirklichkeit

11 Schlacht bei Jena und Auerstedt am 14.10.1806 (Niederlage Preußens gegen Frankreich )

12 Hier wird Wissen Wirklichkeit

13 Luise von Mecklenburg-Strelitz 1776-1810 Gemahlin des preußischen Königs Friedrich Wilhelm III. 1807 unternahm sie nach der Niederlage Jena/Auerstedt den erfolglosen Versuch Napoleon in einem Vier-Augen-Gespräch zu mehr Milde gegenüber Preußen zu bewegen Entstehung des Bildes einer beherzten Patriotin nach ihrem Tod wurde sie zu einer Kultfigur

14 Hier wird Wissen Wirklichkeit Carl Philipp Gottlieb von Clausewitz 1780-1831 preußischer General, Heeresreformer u. Militärtheoretiker Unvollendetes Hauptwerk: Vom Kriege C. Theorien über Strategie, Taktik u. Philosophie hatten großen Einfluss auf Entwicklung d. Kriegswesens werden bis heute an Militärakademien gelehrt vertrat die Auffassung, dass der Krieg eher als Instrument diene und d. ein Krieg erst mit der Verteidigung des Angegriffenen beginne

15 Hier wird Wissen Wirklichkeit Heinrich Friedrich Karl vom und zum Stein 1757- 1831 Beamter Mitbegründer der Monumenta Germaniae Historica (Institut zur Erforschung d. Mittelalters) 1807-1808 preußischer Staatskanzler 1812 politischer Berater von Alexander I. von Rußland

16 Hier wird Wissen Wirklichkeit Gerhard von Scharnhorst 1755-1813 preußischer General entscheidender Organisator der Preußischen Heeresreform

17 Hier wird Wissen Wirklichkeit August Neidhardt von Gneisenau 1760-1831 preußischer Generalfeldmarschall und Heeresreformer

18 Hier wird Wissen Wirklichkeit Unter den Linden Ja, Freund, hier unter den Linden kannst du dein Herz erbaun, Hier kannst du beisammen finden die allerschönsten Frau'n. Sie blühn so hold und minnig im farbigen Seidengewand; Ein Dichter hat sie sinnig wandelnde Blumen genannt. Welch schöne Federhüte! Welch schöne Türkenschals! Welch schöne Wangenblüte! Welch schöner Schwanenhals! – Heinrich Heine, 1822

19 Hier wird Wissen Wirklichkeit Immanuel Kant 1724-1804 zählt zu den bedeutendsten Philosophen d. abendländischen Philosophie – wichtigster Denker der Aufklärung Werk Kritik der reinen Vernunft kennzeichnet den Beginn der modernen Philosophie

20 Hier wird Wissen Wirklichkeit Friedrich Wilhelm Joseph Schelling 1775-1854 Hauptvertreter d. Philosophie des Deutschen Idealismus S. Philosophie ist geprägt durch Schriften Kants und Platons Professur: 1798 Jena, 1803 Würzburg, 1806-1820 München, 1820-1826 Erlangen, 1827 München, 1841 Berlin

21 Hier wird Wissen Wirklichkeit Johann Gottlieb Fichte 1762-1814 neben F.W.J. Schelling und G.W.F. Hegel wichtigster Vertreter des Deutschen Idealismus von Philosophie Immanuel Kants beeinflusst Professur: 1794 Jena, 1805 Erlangen, 1810 Berlin

22 Hier wird Wissen Wirklichkeit Friedrich Daniel Ernst Schleiermacher 1768-1834 protestantischer Theologe, Philosoph und Pädagoge übersetzte Werke von Platon Professur: 1804 Halle, ab 1810 Berlin

23 Hier wird Wissen Wirklichkeit Heinrich Steffens 1773-1845 Philosoph, Naturforscher u. Dichter Professur: u.a. in Jena, Halle und Breslau

24 Hier wird Wissen Wirklichkeit Wilhelm von Humboldt 1767-1835 Gelehrter, Staatsmann und Mitbegründer der Universität zu Berlin ( heute: Humboldt-Universität) wichtigster Reformator des Schul- und Hochschulwesens beeinflusst von neuhumanistischen Philologen

25 Hier wird Wissen Wirklichkeit Humboldt-Universität in Berlin 1810 gegründet, gilt als Mutter aller modernen Universitäten 1810: 256 Studierende aktuell: 34.072 Studierende


Herunterladen ppt "Hier wird Wissen Wirklichkeit Vorlesung Erziehung und Bildung im Deutschen Idealismus II SoSe 2010 Prof. Dr. Micha Brumlik Historische Kontextuierung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen