Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Elektrolyse. Gleichstromquelle Cu 2 + Cl- Kupferchloridlösung Material Metalle + - Elektronensog Elektronendruck.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Elektrolyse. Gleichstromquelle Cu 2 + Cl- Kupferchloridlösung Material Metalle + - Elektronensog Elektronendruck."—  Präsentation transkript:

1 Die Elektrolyse

2 Gleichstromquelle Cu 2 + Cl- Kupferchloridlösung Material Metalle + - Elektronensog Elektronendruck

3 Ablauf Gleichstromquelle Cu 2 + Cl- Kupferchloridlösung 1.Die Gleichstromquelle wird angschalten 2. Die Cu 2+ werden vom negativen Pol angezogen und die Cl - vom positiven Pol - + Cu 2 + Cl- 3. Sobald die Anionen den Positiven Pol erreicht haben, geben sie die Elektronen, welche Für die negative Ladung Zuständig sind ab. - - - - - - - - - - - - - Cu 2 + - - - - - - - - - - - - - - 4. Die Cl - werden, da sie ihr Elektron abgegeben haben Wieder zu Cl 2 Molekülen und Entschweben. Cl- Cl Cl- Cl Cl- Cl Cl- Cl Cl- Cl Cl- Cl Cl- Cl Cl- Cl 5. Fast zeitgleich, nehmen die Anionen die benötigte Anzahl Elektronen auf, damit sie wieder elektrisch neutral sind und zu Kupferatomen werden. Cu Cu 2 + 6. Dieser Vorgang zieht sich solange hin, bis die Kupferchlorid- Lösung ganz aufgebraucht ist.

4 Ende


Herunterladen ppt "Die Elektrolyse. Gleichstromquelle Cu 2 + Cl- Kupferchloridlösung Material Metalle + - Elektronensog Elektronendruck."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen