Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Prof. Dr. Carsten Gennerich. Dieter Aschenbrenner & Gottfried Buttler, Die Kirche braucht andere Mitarbeiter: Vom Universaldilettanten zum Spezialisten,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Prof. Dr. Carsten Gennerich. Dieter Aschenbrenner & Gottfried Buttler, Die Kirche braucht andere Mitarbeiter: Vom Universaldilettanten zum Spezialisten,"—  Präsentation transkript:

1 Prof. Dr. Carsten Gennerich

2 Dieter Aschenbrenner & Gottfried Buttler, Die Kirche braucht andere Mitarbeiter: Vom Universaldilettanten zum Spezialisten, = statt Gemeindehelfer mit Volksschulabschluss wird der Profi auf Fachhochschulebene gefordert

3 Entgrenzung 1: Position gegen eine Begrenzung auf eine religiös und sozial verengte Kerngemeinde (S. 50); für eine Arbeit bezogen auf die Region Entgrenzung 2: Forderung nach einer Ausbildung, die nicht auf den kirchlichen Bereich begrenzt, sondern Tätigkeiten in anderen gesellschaftlichen Bereichen ermöglicht (S. 53) Entgrenzung 3: Forderung einer Mobilität nach oben durch FH-Abschluss.

4 Gemeinde- und Praxisberatung Soziale Administration und Sozialpädagogik Außerschulische Erziehungs- und Bildungsaufgaben Seelsorge und Beratung Volksmission Religionsunterricht an öffentlichen Schulen

5 Kein verkürztes Fakultätsmodell Tradition im Kontext kritisch reflektierter Wirklichkeit verstehen = diskursive Religiosität an der Lebenswelt orientiert => Konfrontation mit einer Pluralität von Lebensdeutungen in heterogenen Kontexten => Korrelation von Theologie und Sozialwissenschaft => Religiöse Tradition als Möglichkeitsraum

6 Milieu-Orientierung (Milieukarten vom Gebiet der Landeskirche) Theologische Offenheit als Problem?

7 Sinus-Milieus 2009

8

9

10 Diagnostische Unterstützung einer Entgrenzung der gemeindepädagogischen Arbeit Frage: Können dem methodisch-theologische Angebote entsprechen?

11 Religionsunterricht als Arbeit an Lebensdeutungen Kirche als Ort religiöser Deutungskultur Attraktivität der Kirche misst sich daran, ob sie den Spielraum religiöser Deutungsmöglichkeiten erweitert Funktionales Verständnis theologische Begriffe (Gesetz, Sünde, Gnade) bezogen auf die religiöse Selbstdeutung (Gewinn: endliche Freiheit) Das Individuum wählt nach Plausibilität: Rekonstruktion der eigenen Lebensgeschichte Religiöse Bildung als kritisch-konstruktiver Vorgang Kriterium nicht wahr/falsch, sondern Grad der Lebensdienlichkeit bzw. Sinnerfahrung Verflüssigung religiöser Kultur; Transformation der Tradition in ein Medium der religiösen Selbstauslegung

12 Transformiertes Wahrheitsverständnis ermöglicht Kommunikation des Evangeliums Frage: Herausforderung eines gebildeten Professionalität Gegenentwicklungen: Die Nische als Konzept - evangelikales Wahrheitsverständnis - Begrenzung der Gemeinde auf Menschen einer religiösen Sprache - zurück zum Katechet?

13 Kreativität mit minimalen Zentralmotiven Gott ist die Liebe (1. Joh 4,16) Gott ist Geist (Joh 4,24) Gesetz und Evangelium - Anspruch und Zuspruch - Wahrnehmungsfähigkeit und Handlungsfreiheit


Herunterladen ppt "Prof. Dr. Carsten Gennerich. Dieter Aschenbrenner & Gottfried Buttler, Die Kirche braucht andere Mitarbeiter: Vom Universaldilettanten zum Spezialisten,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen