Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

IIFWP Prinzipien und Praxis zum Wohle des Friedens und einer guten Staatsführung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "IIFWP Prinzipien und Praxis zum Wohle des Friedens und einer guten Staatsführung."—  Präsentation transkript:

1 IIFWP Prinzipien und Praxis zum Wohle des Friedens und einer guten Staatsführung

2 Universales Prinzip Menschen und die Umgebung, die sie bewohnen, haben sowohl eine physische wie eine geistige Dimension.

3 Geist Körper Wahrheit Schönheit Das Gute Liebe Wahrheit Schönheit Das Gute Liebe Nahrung Wohnung Reichtum Wohlstand Nahrung Wohnung Reichtum Wohlstand körperliche Zufriedenheit Innere Zufriedenheit Innere Zufriedenheit Glücklichsein Der Mensch hat eine geistige Dimension

4 Die drei Lebensziele Gott GeistKörper gute Person Gott MannFrau Kinder Gott MenschUmwelt gute Welt Wahre Familie und Gesellschaft Individuelle ReifeFamilieGesellschaft Wahre Eltern Wahre Liebe Wahres Leben Wahre Erblinie

5 Entfaltung von Herz und Charakter – Individueller Friede. Herz Gewissen Ideen Pläne Aktionen Für Andere dasein Gott Wahre Eltern Wahrer Lehrer Wahrer Leiter GeistKörper Wahre Person Herz – motiviert wahre Liebe. hat Freude am Leben für Andere. Gewissen – Orientierung für wahre Liebe. mein innerer Sinn für Wahrheit. Gott in mir, welcher mich zu einem höheren Zweck leitet. Liebe und Wahrheit

6 Luft & Sonne + Nahrung & Wasser - Lebenselemente Liebe und Wahrheit + Vitalitätselemente Von meinen Handlungen der Liebe und Wahrheit - Physische Welt Physisches Selbst Selbst Geistiges Selbst Geistige Welt Gott Geistiges Wachstum

7 Drei Stufen des Lebens wie Sterben Geistige Welt endgültige Bestimmung Erde Vorbereitung des geistigen Selbst Mutterleib Vorbereitung des physischen Selbst Placenta Gemüt geistiges Selbst Körper physisches Selbst Geistiges Gemüt Geistkörper 40 Wochen JahreEwigkeit Physisches Leben ist die wertvolle Zeit sich zur Reife zu entwickeln durch ein Leben für Gott und die Mitmenschen ungeborenes Leben

8 ltGott Geistiges Selbst 5 geistige Sinne Physisches Selbst 5 physische Sinne Ewige Geistige Welt Physische Welt temporär Religionsgründer, Heilige und Weise Vorfahren Engel Materie, Energie, Mineralien, Pflanzen und Tiere Der Mensch ist ein Mikrokosmos beider Welten, ein Mittler der Harmonie und Meister der Liebe

9 Universales Prinzip Wahrer und dauerhafter Frieden hat seine Basis in der Familie, der Schule wahrer Liebe.

10 Ehe und Familie

11 Stärkt den Charakter Stärkt den Charakter Primärer Trainingsort für Beziehungen Primärer Trainingsort für Beziehungen Stärkt den Charakter Stärkt den Charakter Primärer Trainingsort für Beziehungen Primärer Trainingsort für Beziehungen Schule der Liebe

12 Ehefrau Wahre Liebe Ältere Geschwister Kinder & Enkel Jüngere Geschwister Großeltern & Eltern Ehemann Familienharmonie Familienharmonie

13 Wahre Liebe Ältere Geschwister Kinder Jüngere Geschwister Eltern Ehemann Ehefrau Untergebene Leiter Jüngere Kollegen Ältere Kollegen Gesellschaft – Erweiterung der Familie

14 Loyalität, Vertrauen TochterSohn TeamfähigkeitSchwesterBruder PartnerschaftEhefrauEhemann MutterVater Menschliche Stärken Eltern, Lehrer, Leiter

15 Zweck des reifen Charakters – Liebesf ä higkeit

16 KindheitGeschwisterEhepartnerschaftElternschaftKindheitGeschwisterEhepartnerschaftElternschaft Die Vier Herzensbereiche

17 Die vier großen Herzensbereiche Gott M W MW Liebe des Sohnes Bruderliebe Vaterliebe Liebe der Tochter Schwesterliebe Mutterliebe Mittelpunkt der vier Herzensbereiche Liebe des Ehemanns Liebe der Ehefrau

18 Zentraler Punkt der ersten Liebe 50% von Gott Die sexuelle Liebe ist heilig: unter Gottes Zustimmung und Segen Gottes Palast der wahren Liebe, des Lebens und der verwandtschaftlichen Beziehung der Wohnort Gottes FrauMann Gott M W Gott kommt herunter zum zentralen Punkt, an dem Mann und Frau sich in Liebe zu Gott und füreinander begegnen. Der Ruhepunkt der vier großen Herzensbereiche. Die sexuelle Liebe eines Mannes gehört ausschließlich seiner Ehefrau Und die sexuelle Liebe einer Frau gehört ausschließlich ihrem Ehemann. Sie ist das wertvolle Geschenk der Liebe Gottes, des Lebens und der Blutstslinie.

19 Unverheiratete sollten dem Ideal der Treue und Liebe ihrem zukünftigem Partner gegenüber verpflichtet sein. Trauung – sich trauen Trauung – sich trauen

20 KosmosWeltNationGesellschaft Wahre Eltern, Wahre Lehrer, Wahre Leiter Familie

21 Bedeutung der Welt-Friedens Segnung Es ist das Ideal der wahren Familie durch die wahren Eltern – Es ist das Ideal der wahren Familie durch die wahren Eltern – um wahre Liebe, Leben und Linie zu verwircklichen – um wahre Liebe, Leben und Linie zu verwircklichen – das Fundament einer Welt des Friedens das Fundament einer Welt des Friedens Diese Segnung gehört nicht einer Konfession an Diese Segnung gehört nicht einer Konfession an Sie übersteigt nationale Grenzen, Rasse und Religion Sie übersteigt nationale Grenzen, Rasse und Religion Es ist eine Segnung für neu verheiratete und bereits verheiratete Paare Es ist eine Segnung für neu verheiratete und bereits verheiratete Paare

22 Seit 1960 hielten Vater und Mutter Moon Segnungen für Millionen von Paaren ab, die Vermählte aller Rassen, Religionen und Nationen einschlossen, sowohl bereits verheiratete wie auch frisch verlobte Paare.

23 Weltfriedens-Segnungsveranstaltung mit Paaren aus weltweit 135 Nationen (27.Januar, 2001, UN)


Herunterladen ppt "IIFWP Prinzipien und Praxis zum Wohle des Friedens und einer guten Staatsführung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen