Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zecke, Fuchsbandwurm & Co. KLEINTIERPRAXIS Astrid Möller-Seeling Untergasse 26, Berstadt, Tel: 980114.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zecke, Fuchsbandwurm & Co. KLEINTIERPRAXIS Astrid Möller-Seeling Untergasse 26, Berstadt, Tel: 980114."—  Präsentation transkript:

1 Zecke, Fuchsbandwurm & Co. KLEINTIERPRAXIS Astrid Möller-Seeling Untergasse 26, Berstadt, Tel:

2 TOXOPLASMOSE: Erreger lEinzelliger Parasit lENDWIRT = Ausscheider (Oozysten im Kot) sind NUR Katzen lMenschen und alle anderen Haustiere sind nur ZWISCHENWIRT (Parasit bleibt im Körper)

3 TOXOPLASMOSE: Ansteckungswege lKatze scheidet Oozysten im Kot aus landeren Katzen oder Menschen + andere Tiere stecken sich an ldann 2 Wege der Entwicklung

4 TOXOPLASMOSE: Ansteckungswege lim ZWISCHENWIRT : nur Vermehrung in Organen, aber KEINE Auscheidung lim ENDWIRT : Vermehrung und neue Ausscheidung Anm: Die Oozysten müssen sich im Katzen- kot über 3 bis 5 Tage weiterentwickeln, bevor sie ansteckend werden, d.h. frischer Katzenkot ist UNGEFÄHRLICH, reife Oozysten sind aber in der Natur sehr lange ansteckungsfähig (z.B. Weide bis 2 Jahre)

5 TOXOPLASMOSE: Ansteckung des Menschen ldurch rohes Fleisch (z.B. Mett, Lammrücken medium) oder Rohmilch (Rohmilchkäse: Schafkäse) von anderen Zwischenwirten (bes. Schwein + Schaf) ldurch älteren (> 3 Tage alten) Katzenkot, z.B. in Spielplatzsandkästen, im Garten, bei der Reinigung von Katzentoiletten Anm: HUNDE können nicht anstecken, es sei denn, man ißt das Fleisch des Hundes

6 TOXOPLASMOSE: Krankheit beim Menschen lNur 1% der angesteckten Menschen wird krank lnach 1 bis 3 Wochen: grippeähnliche Symptome: Fieber, Durchfall, dann Immunität durch Antikörper=AK lGefahr in der Schwangerschaft, falls Mutter keine AK hat: bei 50% der angesteckten Mütter wird das Baby mit angesteckt. Je nach Schwangerschaftsmonat verschiedener Verlauf

7 TOXOPLASMOSE: Krankheit beim Embryo lBesonders gefährlich im 1. Drittel der Schwangerschaft: l20% Wasserkopf, Gehirnentwicklung geschädigt, Blindheit l10% Abort oder früher Baby-Tod l60% nur leichte Symptome

8 TOXOPLASMOSE: Behandlung lAußerhalb der Schwangerschaft fast nie nötig lin der Schwangerschaft unbedingt nötig, spricht gut auf bestimmte Antibiotika bzw. Antiparasitika an, z.B. Toltrazuril

9 TOXOPLASMOSE: Schutz lSchon am Anfang der Schwangerschaft Toxoplasmose-AK messen lassen (muß selbst bezahlt werden) lwenn POSITIV : alles o.k. lwenn NEGATIV : Infektionsgefahr, Schutzmaßnahmen: kein rohes Fleisch (Erhitzen auf 70°C, Einfrieren bei -18°C oder Pökeln tötet die Parasiten ab), keine Rohmilchprodukte (ungefährlich sind H- Milch und pasteurisierte Milch)

10 TOXOPLASMOSE: Schutz lHandschuhe tragen bei der GARTENARBEIT : Kot verfällt schnell, Parasiten leben weiter (bes. in feuchtem, schattigem Klima bis 2 Jahre, in der Sonne nur 2 Monate) lauf dem SPIELPLATZ nie essen oder trinken l ROHES FLEISCH nur mit Handschuhen anfassen KATZENTOILETTE täglich gründlich reinigen und abwaschen oder Handschuhe tragen, oder den Partner machen lassen

11 TOXOPLASMOSE: Katze lca. 3/4 aller Katzen haben zumeist früh im Leben einmal Toxoplasmose, Symptom ist meist Durchfall und Fieber lnach der Ansteckung werden über 1-3 Wochen massiv Oozysten mit dem Kot ausgeschieden, danach lebenslange Immunität, d.h. bes. junge Freigänger- Katzen sind Ansteckungsquelle ltrotzdem müßte KEINE Katze wegen Schwangerschaft ins Tierheim, da einfache Schutzmaßnahmen schon greifen


Herunterladen ppt "Zecke, Fuchsbandwurm & Co. KLEINTIERPRAXIS Astrid Möller-Seeling Untergasse 26, Berstadt, Tel: 980114."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen