Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fachtagung Quo Vadis Altenpflege Andrea Kynast Gerontologin (MA)Schnellbach 1356290 UhlerTel.:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fachtagung Quo Vadis Altenpflege Andrea Kynast Gerontologin (MA)Schnellbach 1356290 UhlerTel.:"—  Präsentation transkript:

1 Fachtagung Quo Vadis Altenpflege Andrea Kynast Gerontologin (MA)Schnellbach UhlerTel.:

2 Freiwilligensurvey: Es geht um freiwillig übernommene Aufgaben und Arbeiten, die man unbezahlt oder gegen geringe Aufwandsentschädigung ausübt. Paritätische Akademie Toolbuch : Unentgeltlichkeit Freiwilligkeit Fremdhilfe Öffentlicher Raum

3 Quelle: Paritätische Akademie, Toolbuch Ehrenamt altruistisch kontinuierlich traditionell Freiwilligenarbeit Selbstbezug Temporär Biografische Passung Freiwillig, unentgeltlich, Fremdhilfe, öffentlich

4 in der Versorgung und Betreuung von Menschen mit Demenz Qualitätssichernde und ökonomische Aspekte spielen eine Rolle Es entstehen hohe menschliche und fachliche Anforderungen Freiwilligkeit als besondere Ressource erkennen Drop out vermeiden Quelle: Freiwilligenmanagement in pflegenahen Caresettings FHS St.Gallen

5 Sind freiwillig Engagierte wirklich willkommen? Was bedeutet deren Einsatz für Organisations- und Ablaufstrukturen? Welche Zielsetzungen werden mit dem Einsatz verfolgt? Welche Einsatzmöglichkeiten gibt es? Wie wird die Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern und Freiwilligen gestaltet?

6 Altenhilfeeinrichtungen Besuchsdienst/Patenschaft Veranstaltungen/Ausflüge Ambulanter Bereich Lotsentätigkeit/Besuchsdienst Alleinlebender Entlastung Angehöriger Akutkrankenhaus Begleitung zu diagnostischen Maßnahmen Beschäftigung/Betreuung

7 Freiwilligenkoordinator Die Gewinnung Das Matching Die Anerkennung Die Verabschiedung Tätigkeitsbeschreibung Qualitätssicherung Versicherungsschutz (Haftpflicht-/Unfallversicherung) Budget bereitstellen Quelle: Zentrum für Ehrenamt und freiwilliges Engagement, Radenthein

8 Bereitstellung sachlicher personeller finanzieller Mittel Angebote der Fortbildung und Qualifizierung Workshops, Seminare regelmäßige Gesprächsrunden in Einzelfällen: Supervision

9 Inhalte Grundkurs Basispflege Eckpunkte freiwilliges Engagement Krankheitsbild Demenz Demenzkranke verstehen Methoden der Betreuung, Kommunikation, Beschäftigung Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen Sozialversicherungsleistungen für Menschen mit Demenz Unterstützungs- und Beratungsangebote Quelle: Im Alter zu Hause leben - im Rhein-Hunsrück Kreis

10 Grundsätze Freiwilliges Engagement dient der Ergänzung hauptamtlicher Arbeit ǃ Freiwilliges Engagement besitzt eine eigene Qualität ! Freiwilliges Engagement ist dem Hauptamt nicht untergeordnet ! Gegenseitige Wertschätzung und Verständnis ! Partnerschaftliches Miteinander !

11 Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück durch die Vernachlässigung kleiner Dinge.


Herunterladen ppt "Fachtagung Quo Vadis Altenpflege Andrea Kynast Gerontologin (MA)Schnellbach 1356290 UhlerTel.:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen