Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Marcus Vipsanius Agrippa römischer Staatsmann und Feldherr.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Marcus Vipsanius Agrippa römischer Staatsmann und Feldherr."—  Präsentation transkript:

1 Marcus Vipsanius Agrippa römischer Staatsmann und Feldherr

2 Geburtsdaten Der römische Staatsmann und Feldherr wurde 63 v. Christus in Dalmatien geboren. Agrippa stammte aus einer zur Zeit der römischen Republik völlig unbedeutenden Familie; seinen Namen Vipsanius ließ er stets weg. Sein Vater Lucius Vipsanius gehörte zum Ritterstand. Sein älterer Bruder stand jedoch auf der Seite der Gegner Gaius Julius Caesars und ging 46 v. Chr. mit nach Africa.

3 Jugend Agrippa lernte als junger Mann den etwa gleichaltrigen Gaius Octavius, den späteren Octavian/Augustus, auf der Rhetorenschule in Rom kennen. Als Jugendfreund des Octavian, des Erben von Julius Caesar und späteren Kaisers Augustus, begleitete er diesen während des Bürgerkrieges. 46 bis 45 v. Chr. diente Agrippa unter Caesar im Kampf gegen die Pompeianer. Anschließend sandte Caesar ihn mit Octavian nach Apollonia zu den makedonischen Legionen, wo sie die Zeit bis zum Beginn des geplanten Krieges gegen die Parther zum Studium nutzen sollten.

4 Kriege Nach der Ermordung Caesars kehrten die beiden aus Apollonia nach Rom zurück. Er wurde bereits 37 vor Christus Konsul und befehligte als Admiral die Flotte, die bei Aktium 31 vor Christus den entscheidenden Seesieg über Antonius und Kleopatra errang.

5 Nach einem ersten erfolgreichen Kampf gegen Marcus Antonius verbündete sich Octavian mit diesem und Marcus Aemilius Lepidus zum Zweiten Triumvirat mit dem Zweck der Verfolgung der Caesargegner. In den folgenden Bürgerkriegen spielte Agrippa eine entscheidende Rolle an der Seite seines Freundes Octavian als sein wichtigster Feldherr. Octavian gab Agrippa den Auftrag, Italien gegen Sextus Pompeius zu verteidigen. Sextus Pompeius griff tatsächlich an, doch Agrippa hat gesiegt. Zwei wichtige Siege, errang, verhalfen Octavian später zur Alleinherrschaft über das Römische Reich.

6 Weiterer Lebenslauf Agrippa hatte bedeutenden Anteil am Erfolg des Augustus, dessen wichtigster Berater er war und dessen Oberbefehlshaber er bis zu seinem Lebensende blieb. Er war mehrmals Konsul und wurde 21 v. Chr. auch Schwiegersohn des Kaisers, indem er dessen Tochter Julia heiratete.

7 Mit Julia hatte er drei Söhne, die von Augustus adoptiert wurden, jedoch jung starben, und zwei Töchter. Eine von ihnen, Agrippina die Ältere, war mit dem römischen Feldherrn Germanicus verheiratet. Neben seinen militärischen Erfolgen war er schriftstellerisch tätig und verfasste u. a. eine Autobiographie und geographische Schriften. Aus seinem riesigen Privatvermögen, das er auf seinen Kriegszügen erworben hatte, finanzierte er mehrere öffentliche Gebäude, darunter den Vorgängerbau des heutigen Pantheon, Aquädukte und Thermen in Rom, die Maîson carrée und den Pont du Gard in Nîmes.

8 Die von ihm angeregte Reichsvermessung bildete die Grundlage für eine Weltkarte.

9 Fremdwörter Triumvirat: Im Jahr 60 v. Chr. Schlossen sich Gaius IuliusCaesar, Gnaeus Pompeius Magnus und Marcus Licinius Crassus zu einem inoffiziellen Bündnis, das später als 1. Triumvirat bezeichnet wurde. Das zweite Triumvirat bestand aus Marcus Aemilius Lepidus und Octavian. Octavian: Ist der Erbe und Neffe von Julius Cäser. Rhetorenschulen: waren Schulen an denen die Schüler Techniken der wirkungsvollen Redeweise, der Rhetorik, erlernten. Diese waren besonders im antiken Griechenland und im Römischen Reich verbreitet.


Herunterladen ppt "Marcus Vipsanius Agrippa römischer Staatsmann und Feldherr."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen