Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kontroverses in der Sporttraumatologie Knöchel und Knie Wann braucht es den Chirurgen? Kathrein Anton Unfallchirurgie & Sporttraumatologie KH - St. Vinzenz.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kontroverses in der Sporttraumatologie Knöchel und Knie Wann braucht es den Chirurgen? Kathrein Anton Unfallchirurgie & Sporttraumatologie KH - St. Vinzenz."—  Präsentation transkript:

1 Kontroverses in der Sporttraumatologie Knöchel und Knie Wann braucht es den Chirurgen? Kathrein Anton Unfallchirurgie & Sporttraumatologie KH - St. Vinzenz Zams

2 Eine Kontroverse (v. lat: contra entgegen; versus gerichtet) ist ein länger anhaltender Streit oder eine Debatte. gegensätzliche Auffassung / Meinung / Erfahrung Medizin / Chirurgie: Behandlungsverfahren - OP-Indikationen - Zeitpunkt –Methoden - Nachbehandlung ect. Fallberichte Kohortenstudien randomisierte, kontrollierte Studien evidenzbasierte Behandlungspfade - Leitlinien good clinical practice Meta-Analysen

3 Anatomie Pathomechanismus Pathomorphologie Diagnostik Therapie Nachbehandlung Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes

4 Anatomie Pathomechanismus Pathomophologie Diagnostik Therapie Nachbehandlung Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Anatomie des Kniegelenkes

5 Anatomie Pathomechanismus Pathomophologie Diagnostik Therapie Nachbehandlung Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Pathomechanismen bei Kniegelenkverletzungen direktes Trauma indirektes Trauma Kompression Distraktion Hyperextension Hyperflexion Valgus- /Varusknickung Translation Rotation

6 Anatomie Pathomechanismus Pathomophologie Diagnostik Therapie Nachbehandlung Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Pathomorphologie bei Kniegelenkverletzungen Frakturen -Femur -Tibiakopf -Patella Sehnenrupturen -Quadrizepssehne -Patellarsehne Bänderverletzungen -Seitenbänder -Kreuzbänder Luxationen Meniskusverletzungen

7 Kniegelenk Frakturen -Femur -Tibiakopf -Patella Sehnenrupturen -Quadrizepssehne -Patellarsehne Bänderverletzungen -Seitenbänder -Kreuzbänder Luxationen Meniskusverletzungen Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes

8 Kniegelenknahe OS-Frakturen Kniegelenk Frakturen -Femur -Tibiakopf -Patella Sehnenrupturen -Quadrizepssehne -Patellarsehne Bänderverletzungen -Seitenbänder -Kreuzbänder Luxationen Meniskusverletzungen Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes 6% aller Femurfrakturen männl., jung, Rasanztrauma, VU, dashboard injury, in 30% Polytrauma weibl., alt, osteoporotisch, periproth., Frakturzeichen, Gefäß-/Nervenschäden! RÖ, CT (Angio), AO Klassifikation

9 Kniegelenknahe OS-Frakturen Kniegelenk Frakturen -Femur -Tibiakopf -Patella Sehnenrupturen -Quadrizepssehne -Patellarsehne Bänderverletzungen -Seitenbänder -Kreuzbänder Luxationen Meniskusverletzungen Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Therapieziel: -anatomische Gelenkrekonstruktion -anatomische Beinachse A1-A3-Frakturen: Bohrdrähte, rVMN, winkelstabile Platte B-Frakturen:Schraubenosteosynthese C1-C2-Frakturen: rVMN, winkelstabile Platte C3-Frakturen:LISS / Endoprothetik-Revisionsimpl.

10 Tibiakopf-Frakturen Kniegelenk Frakturen -Femur -Tibiakopf -Patella Sehnenrupturen -Quadrizepssehne -Patellarsehne Bänderverletzungen -Seitenbänder -Kreuzbänder Luxationen Meniskusverletzungen Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes 1% aller FrakturenValgustrauma, Sturz, VU, Sport, Gefäß-Nervenschäden! AO-Klassifikation: A-B-C.

11 Tibiakopf-Frakturen Kniegelenk Frakturen -Femur -Tibiakopf -Patella Sehnenrupturen -Quadrizepssehne -Patellarsehne Bänderverletzungen -Seitenbänder -Kreuzbänder Luxationen Meniskusverletzungen Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Moore-Klassifikation: Plateau-Frakturen: -P0 ohne Dislokation -P1 Spaltfraktur -P2 Impressionsfr. -P3 Spalt-Impression -P4 biondyl. Frakt. Luxationsfrakturen: -L1 split fracture -L2 entire condyle -L3 rim avulsion -L4 rim impression -L5 four-part-fract.

12 Tibiakopf-Frakturen Kniegelenk Frakturen -Femur -Tibiakopf -Patella Sehnenrupturen -Quadrizepssehne -Patellarsehne Bänderverletzungen -Seitenbänder -Kreuzbänder Luxationen Meniskusverletzungen Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Therapieziel: -anatomische Gelenkrekonstruktion -anatomische Beinachse -lig. Stabilität Fix. Extern, Verschraubung, Platten, Spongiosaplastik, Endoprotethik frühfunktionelle BT, MS, Entlastung,

13 Patella-Frakturen Kniegelenk Frakturen -Femur -Tibiakopf -Patella Sehnenrupturen -Quadrizepssehne -Patellarsehne Bänderverletzungen -Seitenbänder -Kreuzbänder Luxationen Meniskusverletzungen Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes 0,5-1,5% aller Frakturen männl. Rasanztrauma -Längsfraktur -Querfraktur -Trümmerfraktur

14 Patella-Frakturen Kniegelenk Frakturen -Femur -Tibiakopf -Patella Sehnenrupturen -Quadrizepssehne -Patellarsehne Bänderverletzungen -Seitenbänder -Kreuzbänder Luxationen Meniskusverletzungen Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Therapieziel: -anatomische Gelenkrekonstruktion -Rekonstr. des Streckapparates Konservativ-funktionell Verschraubung Zuggurtung Patellektomie

15 Quadrizeps-Sehnenruptur Kniegelenk Frakturen -Femur -Tibiakopf -Patella Sehnenrupturen -Quadrizepssehne -Patellarsehne Bänderverletzungen -Seitenbänder -Kreuzbänder Luxationen Meniskusverletzungen Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes häufig Degeneration -intraligamentär -knöch. Ausriss Delle, Funktionsverlust, Hämarthros

16 Quadrizeps-Sehnenruptur Kniegelenk Frakturen -Femur -Tibiakopf -Patella Sehnenrupturen -Quadrizepssehne -Patellarsehne Bänderverletzungen -Seitenbänder -Kreuzbänder Luxationen Meniskusverletzungen Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Absolute OP-Indikation! Naht, transossäre Reinsertion, Orthese, Strombehandlung

17 Patella-Sehnenruptur Kniegelenk Frakturen -Femur -Tibiakopf -Patella Sehnenrupturen -Quadrizepssehne -Patellarsehne Bänderverletzungen -Seitenbänder -Kreuzbänder Luxationen Meniskusverletzungen Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes m:w 6:1 jung, direktes Trauma, Sport, Degeneration, Absolute OP-Indikation! Naht, transossäre Reinsertion, Sicherungs-Cerclage,

18 Seitenband-Rupturen Kniegelenk Frakturen -Femur -Tibiakopf -Patella Sehnenrupturen -Quadrizepssehne -Patellarsehne Bänderverletzungen -Seitenbänder -Kreuzbänder Luxationen Meniskusverletzungen Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Mediales Kollateralband: Valgustrauma, Außenrot.-Trauma, 30° Beugung instabil, prox.-distal, Komb. mit vKZB!? Rö, MRI, Therapie: - früh funktionell (+ / ++) - Brace 6 Wo - OP bei -disloz. Ansätze -distal -Meniskus-Sep. -post.med. Kapsel Laterales Kollateralband: Varustrauma in Beugestellung, selten. intralig. + postero-lat. Kapsel, Fib.Spitze Therapie: ++/+++ Bandrekonstruktion

19 Kreuzband-Rupturen Kniegelenk Frakturen -Femur -Tibiakopf -Patella Sehnenrupturen -Quadrizepssehne -Patellarsehne Bänderverletzungen -Seitenbänder -Kreuzbänder Luxationen Meniskusverletzungen Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Ruptur vorderes KZB: häufigste Bandverletzung! -Überstreckung, -Beuge-Außenrot.,, -Innenrot. Diagnostik: Anamnese, Lachmann-Test, vord. Schublade, Anschlag, Rö: Segond-Läsion, ev. Eminetia-Ausriß OP-Indikation: - hochgradige, symptom. Instabilität - giving way - unhappy trias (vKZB, Meniskus, Seitenband) - rekonstruierbarer Meniskusriß - disloz. Eminentia-Ausriß OP-Technik: - Eminentia-Refix. - Ersatzplastik: Lig. Patellae, Semi-Grazilis, Quad-Sehne,

20 Kreuzband-Rupturen Kniegelenk Frakturen -Femur -Tibiakopf -Patella Sehnenrupturen -Quadrizepssehne -Patellarsehne Bänderverletzungen -Seitenbänder -Kreuzbänder Luxationen Meniskusverletzungen Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Ruptur hinteres KZB: selten isolierte Bandverletzung! -Anpralltrauma: dashboard injury Diagnostik: Anamnese, hint. Schublade, vKZB Ruptur, Gefäß-Nerven Läsion!? Therapie: Kons: PTS-Schiene für 12 Wo OP-Indikation: - posterolat. Instabilität >1cm - disloz. Knöcherner Ausriß - fixierte hintere Schublade - Kombinationsverletzungen OP-Technik: - Eminentia-Refix. - Ersatzplastik: Lig. Patellae, Semi-Grazilis, Quad-Sehne,

21 Knie-Luxation Kniegelenk Frakturen -Femur -Tibiakopf -Patella Sehnenrupturen -Quadrizepssehne -Patellarsehne Bänderverletzungen -Seitenbänder -Kreuzbänder Luxationen Meniskusverletzungen Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes 0,3% aller Gelenkluxationen Rasanztrauma kompl. Ruptur Überstreckung 5-30% Gefäßläsionen! Notfall! Angio-CT! Behandlungsziel: Reposition Gefäßversorgung externen Fix. Kapsel-Band Rekonstruktion

22 Patella-Luxation Kniegelenk Frakturen -Femur -Tibiakopf -Patella Sehnenrupturen -Quadrizepssehne -Patellarsehne Bänderverletzungen -Seitenbänder -Kreuzbänder Luxationen Meniskusverletzungen Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes traumatisch – habituell lateral>medial Prädisposition Anpralltrauma Knorpelfrakturen hohe Rezidivrate! Retinakulum-Rekonstruktion/Raffung MPFL-Rkonstruktion

23 Meniskusverletzungen Kniegelenk Frakturen -Femur -Tibiakopf -Patella Sehnenrupturen -Quadrizepssehne -Patellarsehne Bänderverletzungen -Seitenbänder -Kreuzbänder Luxationen Meniskusverletzungen Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Beugerotationstrauma Degeneration bei Instabilität medial

24 Meniskusverletzungen Kniegelenk Frakturen -Femur -Tibiakopf -Patella Sehnenrupturen -Quadrizepssehne -Patellarsehne Bänderverletzungen -Seitenbänder -Kreuzbänder Luxationen Meniskusverletzungen Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Meniskus-Teilresektion Meniskus-Refixation: Naht Brace für 6 Wo

25 Anatomie Pathomechanismus Pathomophologie Diagnostik Therapie Nachbehandlung Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Anatomie des Sprunggelenkes

26 Anatomie Pathomechanismus Pathomophologie Diagnostik Therapie Nachbehandlung Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Pathomechanismen bei Sprunggelenkverletzungen direktes Trauma indirektes Trauma -Kompression -Distraktion -Hyperextension -Hyperflexion -Pronation-/Supination -Translation -Rotation

27 Anatomie Pathomechanismus Pathomophologie Diagnostik Therapie Nachbehandlung Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Pathomorphologie bei Sprunggelenkverletzungen Frakturen -Tibia -Malleolen -Talus Sehnenrupturen -Achillessehne Bänderverletzungen -Syndesmosen Bänder -Deltaband -Fibulare Bänder -Zügelbänder Luxationen

28 Distale Tibiafrakturen Sprunggelenk Frakturen -Tibia -Malleolen -Talus Sehnenrupturen -Achillessehne Bänderverletzungen -Syndesmosen Bänder -Deltaband -Fibulare Bänder -Zügelbänder Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Stauchung/Biegung AO Klassifikation Gelenkbeteiligung

29 Distale Tibiafrakturen Sprunggelenk Frakturen -Tibia -Malleolen -Talus Sehnenrupturen -Achillessehne Bänderverletzungen -Syndesmosen Bänder -Deltaband -Fibulare Bänder -Zügelbänder Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Therapieziel: - anatomische Gelenkrekonstruktion - anatomische Beinachsenkorrektur Weichteile! Fix. Externe ORIF Platten Spongiosa

30 Knöchel-Frakturen Sprunggelenk Frakturen -Tibia -Malleolen -Talus Sehnenrupturen -Achillessehne Bänderverletzungen -Syndesmosen Bänder -Deltaband -Fibulare Bänder -Zügelbänder Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Häufigste Fraktur beim Erwachsenen Kapselband-Begleitverletzungen! Stabilität? Weichteile gefährdet - sofortige Reposition notwendig Klassifikation: -Danis-Weber A-B-C -Lauge-Hansen

31 Knöchel-Frakturen Sprunggelenk Frakturen -Tibia -Malleolen -Talus Sehnenrupturen -Achillessehne Bänderverletzungen -Syndesmosen Bänder -Deltaband -Fibulare Bänder -Zügelbänder Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Therapieziel:-Weichteilschäden vermeiden -stufenlose Gelenkrekonstruktion

32 Talus-Frakturen Sprunggelenk Frakturen -Tibia -Malleolen -Talus Sehnenrupturen -Achillessehne Bänderverletzungen -Syndesmosen Bänder -Deltaband -Fibulare Bänder -Zügelbänder Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Selten Hochrasanz-Verletzung axiale Stauchung 60% überknorpelt kritische Vaskularisation! Nekrosegefahr! Klassifikation: -Hawkins -Marti-Weber

33 Talus-Frakturen Sprunggelenk Frakturen -Tibia -Malleolen -Talus Sehnenrupturen -Achillessehne Bänderverletzungen -Syndesmosen Bänder -Deltaband -Fibulare Bänder -Zügelbänder Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Therapie: -konservativ: unverschobene Frakturen -operativ:

34 Achillessehnen-Ruptur Sprunggelenk Frakturen -Tibia -Malleolen -Talus Sehnenrupturen -Achillessehne Bänderverletzungen -Syndesmosen Bänder -Deltaband -Fibulare Bänder -Zügelbänder Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes 30-40igste Lebensjahr Tendinopathie Vaskularität 90% loco typicom>w 5-10:1

35 Achillessehnen-Ruptur Sprunggelenk Frakturen -Tibia -Malleolen -Talus Sehnenrupturen -Achillessehne Bänderverletzungen -Syndesmosen Bänder -Deltaband -Fibulare Bänder -Zügelbänder Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Therapie: -konservativ -operativ Kraft / Beweglichkeit

36 Syndesmosenband-Ruptur Sprunggelenk Frakturen -Tibia -Malleolen -Talus Sehnenrupturen -Achillessehne Bänderverletzungen -Syndesmosen Bänder -Deltaband -Fibulare Bänder -Zügelbänder Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Distorsionstrauma des OSG <11% Dorsalextension Außenrotation Therapie:-konservativ -operativ: Lux.Frakturen/Maisonneuve

37 Deltaband-Ruptur Sprunggelenk Frakturen -Tibia -Malleolen -Talus Sehnenrupturen -Achillessehne Bänderverletzungen -Syndesmosen Bänder -Deltaband -Fibulare Bänder -Zügelbänder Luxationen Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Kombination mit Malleolarfrakturen Isoliert - konservative Behandlung

38 Ruptur der Fibularen Bänder Sprunggelenk Frakturen -Tibia -Malleolen -Talus Sehnenrupturen -Achillessehne Bänderverletzungen -Syndesmosen Bänder -Deltaband -Fibulare Bänder -Zügelbänder Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Umknicktrauma 66% FTA 5% FTP Sup. Instabilität >7° - vord. Schublade >7mm >20° FCA+FC+FTP

39 Ruptur der Fibularen Bänder Sprunggelenk Frakturen -Tibia -Malleolen -Talus Sehnenrupturen -Achillessehne Bänderverletzungen -Syndesmosen Bänder -Deltaband -Fibulare Bänder -Zügelbänder Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Therapie: -konservativ funktionell -operativ: massive / chron. Instabilität Rerupturen

40 Ruptur der Zügelbänder (Peroneussehnen-Luxation) Sprunggelenk Frakturen -Tibia -Malleolen -Talus Sehnenrupturen -Achillessehne Bänderverletzungen -Syndesmosen Bänder -Deltaband -Fibulare Bänder -Zügelbänder Verletzungen des Knie- und Sprunggelenkes Selten DD Sublux tali chron. Instabilität Therapie: operativ: Retinakulum-Naht Plastik nach Kelly/Beck


Herunterladen ppt "Kontroverses in der Sporttraumatologie Knöchel und Knie Wann braucht es den Chirurgen? Kathrein Anton Unfallchirurgie & Sporttraumatologie KH - St. Vinzenz."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen