Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das AIDA Prinzip bei einer Bewerbung Eine kurze Einführung in die Werbelehre.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das AIDA Prinzip bei einer Bewerbung Eine kurze Einführung in die Werbelehre."—  Präsentation transkript:

1 Das AIDA Prinzip bei einer Bewerbung Eine kurze Einführung in die Werbelehre

2 Menü (C) A. Boost Übersicht Was ist AIDA Was ist AIDA Was ist AIDA Was ist AIDA AIDA bei einer Bewerbung AIDA bei einer Bewerbung AIDA bei einer Bewerbung AIDA bei einer Bewerbung Wie schreibt man eine erfolgreiche Bewerbung? Wie schreibt man eine erfolgreiche Bewerbung? Wie schreibt man eine erfolgreiche Bewerbung? Wie schreibt man eine erfolgreiche Bewerbung? Wie überzeugt man den Arbeitgeber? Wie überzeugt man den Arbeitgeber? Wie überzeugt man den Arbeitgeber? Wie überzeugt man den Arbeitgeber? Goldene Regeln für eine Bewerbung Goldene Regeln für eine Bewerbung Goldene Regeln für eine Bewerbung Goldene Regeln für eine Bewerbung Und nach der Bewerbung? Und nach der Bewerbung? Und nach der Bewerbung? Und nach der Bewerbung? Fazit Fazit Fazit

3 Menü (C) A. Boost Was ist das AIDA Prinzip? Interest = Attention = Action = Desire = Aufmerksam machen Besitzwunsch wecken Interesse aufbauen Aufforderung zum Handeln I D A A

4 Menü (C) A. Boost AIDA Prinzip bei der Bewerbung Das Das AIDA Prinzip ist für eine Bewerbung nützlich, denn Eine Eine Bewerbung ist eine Eigenwerbung Aufmerksamkeit Aufmerksamkeit erregen Z.B. Z.B. mit einem eigenen Briefkopf Interesse Interesse aufbauen Z.B. Z.B. Informationen über sich geben Besitzwunsch Besitzwunsch wecken Z.B. Z.B. durch herausstellen der eigenen Vorzüge Aufforderung Aufforderung zum Handeln Z.B. Z.B. Aufforderung für ein Vorstellungsgespräch

5 Menü (C) A. Boost Realisierung Eine erfolgreiche AIDA-Bewerbung erfordert einige Vorbereitung 1. W as erwarten Arbeitgeber von ihren Mitarbeitern? = E E E E E rrrr ffff oooo llll gggg ssss ffff aaaa kkkk tttt oooo rrrr eeee nnnn kennen 2. W as erwartet der potentielle Arbeitgeber von mir? = I I I I I nnnn ffff oooo rrrr mmmm aaaa tttt iiii oooo nnnn eeee nnnn über den Betrieb einholen 3. W elche Kenntnisse und Fähigkeiten habe ich? = S S S S S eeee llll bbbb ssss tttt ---- u u u u nnnn dddd F F F F rrrr eeee mmmm dddd aaaa nnnn aaaa llll yyyy ssss eeee m m m m machen

6 Menü (C) A. Boost Erfolgsfaktoren Was hat für einen Betrieb den größten Stellenwert? Sorgfältiges Arbeiten Danach kommen die üblichen Arbeitstugenden wie Pünktlichkeit Teamfähigkeit Verlässlichkeit Ehrlichkeit Weiterhin erwartet der Arbeitgeber Das man gerne (in dem Tätigkeitsfeld) arbeitet Das man sich flexibel auf neue Situationen einstellen kann Das man eine Bereitschaft zur Mobilität hat Das man in einem Team arbeiten kann Zurück

7 Menü (C) A. Boost Informationsmanagement Möglichkeiten zur Informationsbeschaffung Internetseite der Firma suchen Internetseite der Firma suchen Anrufen und Informationen abfragen Anrufen und Informationen abfragen Kurz vorstellen Kurz vorstellen Frage nach Ansprechpartnern Frage nach Ansprechpartnern Frage nach besonderen Wünschen Frage nach besonderen Wünschen Betriebspraktikum Betriebspraktikum Zurück

8 Menü (C) A. Boost Was kann ich gut? Beachtenswert ist, das häufig die Selbsteinschätzung und die Fremdeinschätzung auseinander gehen. Die Optimisten schätzen sich selbst besser ein als Fremde und die Pessimisten schätzen sich schlechter ein. Zurück

9 Menü (C) A. Boost Wie überzeugt man den Arbeitgeber? Problem: Der Arbeitgeber muss von den eigenen (guten) Fähigkeiten überzeugt werden, ohne zu übertreiben. Individuelles und auf den Betrieb abgestimmtes Bewerbungsschreiben aus dem hervorgeht, dass Ich gerne arbeite Ich alle notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten mitbringe Ich alle Arbeitstugenden besitze Vollständige Bewerbungsmappe mit Deckblatt + evt. Lichtbild in guter Qualität Anschreiben Lebenslauf Zeugnissen und Qualifikationen Gut vorbereitetes Bewerbungsgespräch

10 Menü (C) A. Boost Goldene Regeln für die Bewerbung Machen Sie Ihr Interesse an der ausgeschriebenen Stelle deutlich. Falsch : hiermit Ich bewerbe mich. Machen Sie Ihr Interesse an der ausgeschriebenen Stelle deutlich. Falsch : hiermit Ich bewerbe mich. Besser: ich habe durch (Quelle). erfahren, dass Sie eine (Beschreibung). suchen. Diese Stelle interessiert mich sehr und ich möchte mich bei Ihnen auf diese Stelle bewerben Geben Sie an, weshalb Sie sich gerade um diese Stelle bewerben. Geben Sie an, weshalb Sie sich gerade um diese Stelle bewerben. Geizen Sie nicht mit Eigenwerbung, schildern Sie Ihre Fähigkeiten und Interessen, aber ohne zu übertreiben. Geizen Sie nicht mit Eigenwerbung, schildern Sie Ihre Fähigkeiten und Interessen, aber ohne zu übertreiben. Verwenden Sie keine Formulierungen, die ängstlich wirken. wie möchte, könnte, hätte,… Verwenden Sie keine Formulierungen, die ängstlich wirken. wie möchte, könnte, hätte,… Falsch:. ich würde mich über ein Verstellungsgespräch freuen Falsch:. ich würde mich über ein Verstellungsgespräch freuen Besser: Ich freue mich auf das Vorstellungsgespräch …. Beschreiben Sie möglichst genau Ihre derzeitige Tätigkeit und geben Sie ebenfalls frühere Tätigkeiten und gesammelte Erfahrungen an. Beschreiben Sie möglichst genau Ihre derzeitige Tätigkeit und geben Sie ebenfalls frühere Tätigkeiten und gesammelte Erfahrungen an. Geben Sie Ausbildungsberuf und den erzielten Abschluss an. Geben Sie Ausbildungsberuf und den erzielten Abschluss an. Machen Sie deutlich, dass Sie sich auf eine positive Antwort und ein persönliches Vorstellungsgespräch freuen. Machen Sie deutlich, dass Sie sich auf eine positive Antwort und ein persönliches Vorstellungsgespräch freuen.

11 Menü (C) A. Boost Nach der Bewerbung Zeigen Sie Interesse: Ca. 7 Tage nach Abschicken einer Bewerbung sollten Sie im Unternehmen anfragen, ob die Bewerbung eingetroffen ist. Managen Sie sich selbst. Dokumentieren Sie, wann Sie eine Bewerbung losgeschickt haben, mit wem Sie bereits wann gesprochen haben, welches Ihr derzeitiger Wissensstand ist. Niemals entmutigen lassen: Selbst bei einer Absage kann man nachhaken. Immer die Entscheidungskriterien erfragen, um so Fehler in der Bewerbung selbst oder nach dem Gespräch im eigenen Verhalten korrigieren zu können. Hier hartnäckig bleiben!!!!! Selbstkritisch bleiben: Fehler sind unvermeidbar aber Man kann aus ihnen lernen

12 Menü (C) A. Boost Fazit Eine Bewerbung ist eine Werbung über mich Eine gute Bewerbung beachtet das AIDA Prinzip Eine gute Bewerbung ist individuell auf den potentiellen Arbeitgeber zugeschnitten Nach der Bewerbung ist aktives handeln gefragt


Herunterladen ppt "Das AIDA Prinzip bei einer Bewerbung Eine kurze Einführung in die Werbelehre."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen