Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SPORTPARK DULSBERG Angebotskonzeption Bäderland Hamburg GmbH STAND: 20. Mai 2005.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SPORTPARK DULSBERG Angebotskonzeption Bäderland Hamburg GmbH STAND: 20. Mai 2005."—  Präsentation transkript:

1 SPORTPARK DULSBERG Angebotskonzeption Bäderland Hamburg GmbH STAND: 20. Mai 2005

2 SPORTPARK DULSBERG KONZEPT SPORTPARK

3 SPORTPARK DULSBERG KONZEPT SPORTPARK

4 SPORTPARK DULSBERG KONZEPT SPORTPARK

5 SPORTPARK DULSBERG KONZEPT SPORTPARK

6 SPORTPARK DULSBERG KONZEPT SPORTPARK

7 SPORTPARK DULSBERG KONZEPT SPORTPARK

8 SPORTPARK DULSBERG - Angebotsbereiche Badgelände

9 BEREICH SCHWIMMBECKEN

10 SPORTPARK DULSBERG - ANGEBOTSBEREICH BADGELÄNDE WASSERSPIELBEREICH

11 SPORTPARK DULSBERG WASSERSPIELBEREICH B + S ARCHITEKTEN ARCHIMEDISCHE SPIRALE

12 SPORTPARK DULSBERG WASSERSPIELBEREICH B + S ARCHITEKTEN Ziehwehr

13 SPORTPARK DULSBERG WASSERSPIELBEREICH B + S ARCHITEKTEN Wasserlöffel

14 SPORTPARK DULSBERG ERSCHLIESSUNGSSTEG STEG

15 SPORTPARK DULSBERG TROCKENSPIELBEREICH TROCKENSPIELBEREICH

16 SPORTPARK DULSBERG TROCKENSPIELBEREICH ALTERSGRUPPE SCHIFFSWRACK

17 SPORTPARK DULSBERG MATSCHSPIELBEREICH MATSCHSPIELBEREICH

18 SPORTPARK DULSBERG – ANBEBOTSBEREICH BADGELÄNDE BEACHVOLLEYBALL-ANLAGE

19 SPORTPARK DULSBERG – Ansicht Alter Teichweg BEACHVOLLEYBALL- ANLAGE

20 SPORTPARK DULSBERG – BEACHVOLLEYBALLHALLE ALTER TEICHWEG B + S ARCHITEKTEN

21 SPORTPARK DULSBERG – BEACHVOLLEYBALL-HALLE EULENKAMP B + S ARCHITEKTEN

22 SPORTPARK DULSBERG – GASTRONOMIE BEACH VOLLEYBALL B + S ARCHITEKTEN

23 SPORTPARK DULSBERG – SPIEL- UND JUDO-HALLE EULENKAMP B + S ARCHITEKTEN

24 SPORTPARK Dulsberg Grundidee der Neuplanung Der Ausbau von Leistungszentren und Infrastruktureinrichtungen des Spitzensportes durch die Bäderland Hamburg stärkt den Olympiastützpunkt und macht ihn zukunftsfähig. Die Kooperation der Bäderland Hamburg GmbH mit einem Betreiberunternehmen für Beachvolleyball sichert neben dem Leistungssport auch ein attraktives Breiten- und Freizeitsportangebot. Die Modernisierung des Freibades ist mit einer deutlichen Verbesserung von Angebotsstruktur und Verfügbarkeit des Geländes verbunden. Sie nutzt vor allem dem direkten Wohnumfeld in Dulsberg. Die Vernetzung von privatwirtschaftlichen und kommunalen Finanzierungsansätzen, von Leistungssport- und Schulsportförderung, von Mitteln der Bäderland Hamburg GmbH und der sozialen Stadtentwicklung, sichert den Freibadstandort.

25 SPORTPARK Dulsberg Betriebsform Das Gelände wird ganzjährig über den zentralen Eingang der Beachanlage erschlossen. Bei extremer Schönwetterlage und entsprechendem Besucherandrang steht ein zusätzlicher Eingang zum Alten Teichweg zur Verfügung. Hierüber kann auch die vorgesehene Eislaufanlage auf den Beachvolleyball- feldern in den Wintermonaten erreicht werden. Alle Angebotsbereiche der Beachvolleyball- und der Freibadanlage sind nicht abgezäunt und gehen ineinander über. Das Gelände ist durch Maßnahmen der Grüngestaltung und der Geländemodulation in einzelne Angebotszonen aufgeteilt, so dass gravierende Nutzungskonflikte nicht auftreten können. Der Betreiber der Beachanlage übernimmt die Kassen- und Eingangskontrolle, die gastronomische Versorgung, die Betriebs- und Wasseraufsicht sowie die Reinigung. Die Bäderland Hamburg sorgt für die Erhaltung der Gebäude und Anlagen und stellt die erforderlichen Qualitätsanforderungen an die technische Fahrweise der Anlagen sicher, insbesondere bezogen auf Wasseraufbereitung und Wasserqualität.

26 SPORTPARK Dulsberg Öffnungszeiten Die Öffnungs- und Betriebszeiten des Freibadgeländes werden insgesamt deutlich erweitert (Saisonlänge, Tagesöffnungszeiten, Nutzungsmöglichkeiten). Das Komplettangebot Freibad mit Schwimmbecken, Wasserspielplatz und Grünanlagen wird mindestens in den Kernmonaten Juni, Juli und August vorgehalten. In den Übergangsmonaten April, Mai und September, Oktober steht der Wasserspielplatz mit allen Grünanlagen zur Verfügung. An schönen Tagen ist die Nutzung von Außenflächen und Spielplatzeinrichtungen auch zwischen Oktober und April möglich. Für die Wintermonate ist eine Eislaufnutzung auf den Feldern der Beachanlage angedacht. Die saisonüblichen Freibadöffnungszeiten von Uhr bis Uhr (Schönwetter Uhr) an 7 Wochentagen werden durch den Betriebsverbund mit der Beachanlage in die Abendstunden verlängert.

27 SPORTPARK Dulsberg Preisgestaltung Bei Vollbetrieb der Freibadeinrichtung (Schwimmbecken, Wasserspielplatz, Grünanlagen) wird der Eintrittspreis für Freibäder, den die Bäderland Hamburg GmbH in allen Vergleichsanlagen erhebt, zugrunde gelegt. Die Nutzung von Wasserspielplatz und Grünanlagen ist außerhalb der Kernmonate der Saison nicht kostenpflichtig. Die Eintrittsgebühren für die Eislaufangebote werden vom Betreiber marktüblich erhoben und sind von der erreichbaren Angebotsqualität abhängig. Der Betreiber kalkuliert für die Nutzung der Beachvolleyballanlage marktübliche Preise (derzeit in Berlin ab 10,00 pro Courtstunde) und hat ein kostengünstiges Saisonticket für Kinder und Jugendliche im Einzugsgebiet zugesagt (Saisonticket für Schüler derzeit in Berlin 30,00 ).

28 SPORTPARK DULSBERG KONZEPT SPORTPARK


Herunterladen ppt "SPORTPARK DULSBERG Angebotskonzeption Bäderland Hamburg GmbH STAND: 20. Mai 2005."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen