Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

GGP/2. Jg. Schj. 2012/2013. Wiederholung der letzten Stunde Warum beschäftigen wir uns mit Geschichte? Beispiele für mündliche, schriftliche, bildliche.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "GGP/2. Jg. Schj. 2012/2013. Wiederholung der letzten Stunde Warum beschäftigen wir uns mit Geschichte? Beispiele für mündliche, schriftliche, bildliche."—  Präsentation transkript:

1 GGP/2. Jg. Schj. 2012/2013

2 Wiederholung der letzten Stunde Warum beschäftigen wir uns mit Geschichte? Beispiele für mündliche, schriftliche, bildliche u. sachliche Quellen…? Quellenkritik? Periodisierungen in der Geschichte – Wozu? Klassische Dreigliederung – Gültigkeit, zeitliche Einordnung u. weitere Differenzierung? Nicht-europäische Periodisierungskonzepte? Kurrent-Übung:

3 Neolithische Revolution Zeitenwende Antike - Mittelalter - Neuzeit Neolithische Revolution: In der Jungsteinzeit (Neolithikum) setzt ab ca v. Chr. bei bestimmten Menschengruppen ein grundlegender Wandel in der Lebensführung ein (deshalb Revolution)… Die bisherige, aneignende Wirtschaftsform (Jagen u. Sammeln) tritt zusehends in den Hintergrund; stattdessen geht man allmählich zu einer produzierenden Wirtschaftsform über (Ackerbau u. Viehzucht)! Parallel zum ersten Anbau von Nutzpflanzen (Wanderfeldbau: Weizen u. Gerste) erfolgt die so genannte Domestikation bestimmter Tierarten: Hund, Schaf, Ziege, Rind u. Schwein (Ernährung, Zugtiere u.a.) Klimatische, mentale und andere Voraussetzungen dieser Entwicklung: v. Chr.: Ende der letzten Eiszeit – Eis zieht sich zurück und ermöglicht die Herausbildung fruchtbaren Bodens, der wiederum eine reichhaltige Flora und Fauna nach sich zieht…

4 Europa während der letzten Eiszeit

5 Neolithische Revolution Zeitenwende Antike - Mittelalter - Neuzeit Menschen erkennen Zusammenhang zw. Samen und Frucht; nun ist eine planmäßige Verbreitung möglich Sesshaftwerdung der Menschen = Abkehr von der nomadisierenden Lebensweise des Paläolithikums (Altsteinzeit) Folgeerscheinungen dieser Entwicklung: Soziale Gruppierungen wachsen bedeutend an; feste und dauerhafte Häuser werden errichtet (einzelne Gehöfte => Dörfer mit Verteidigungsanlagen => erste Städte) Anlegen von Vorräten (Keramik/Tongefäße)

6 Neolithische Revolution Zeitenwende Antike - Mittelalter - Neuzeit Ausgangspunkt der Neolithischen Revolution ist der Fruchtbare Halbmond (Vorderer Orient); von hier aus erfolgt ab dem 8. Jahrtausend v. Chr. die Verbreitung über alle Teile der alten Welt…

7 Zeitenwende Antike – Mittelalter – Neuzeit => Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit als Schwellenzeit begreifbar, die zumindest von 1450 bis 1517 andauert… Antike 395 n. Chr. (Reichsteilung) 476 n. Chr. (Ende Westroms) Mittelalter er (!) Neuzeit

8 1450 – Erfindung des Buchdrucks durch Johann Gutenberg - Buchdruckerwerkstatt im 17. Jahrhundert -

9 1453 – Eroberung Konstantinopels durch osmanische Truppen - Kupferstich aus dem 17. Jahrhundert -

10 1477 – Karl der Kühne stirbt: Beginn des französisch- habsburgischen Dauerkonfliktes - Karl der Kühne, Herzog von Burgund, Gemälde um

11 1492 – Entdeckung Amerikas durch C. Kolumbus - Ankunft Kolumbus´ in der Neuen Welt, Kupferstich, o. J. -

12 1517 – M. Luther schlägt seine 95 Thesen an der Schlosskirche zu Wittenberg an - Martin Luther, Porträt, o. J. -

13 1830er Jahre – Aufkommen der ersten Eisenbahnen erste Probefahrt einer Eisenbahn zwischen Floridsdorf u. Dt. Wagram -


Herunterladen ppt "GGP/2. Jg. Schj. 2012/2013. Wiederholung der letzten Stunde Warum beschäftigen wir uns mit Geschichte? Beispiele für mündliche, schriftliche, bildliche."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen