Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Hier wird Wissen Wirklichkeit 1 Universitäres InformationsSystem Grundschulung Dr. Jörn Diekmann

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Hier wird Wissen Wirklichkeit 1 Universitäres InformationsSystem Grundschulung Dr. Jörn Diekmann"—  Präsentation transkript:

1 Hier wird Wissen Wirklichkeit 1 Universitäres InformationsSystem Grundschulung Dr. Jörn Diekmann

2 Hier wird Wissen Wirklichkeit 2 9:00 UhrGrundlagen und Prinzipien von UnivIS Personen, Einrichtungen, Strukturen Einzeltermine / Pressetermine Übungsphase I 10:30 UhrKaffeepause 11:00 UhrLehrveranstaltungen / Übungsphase II Publikationen, Forschungsbericht und Spezielles (Export etc.) 13:00 UhrEnde UnivIS – Schulung - Agenda

3 Hier wird Wissen Wirklichkeit 3 UnivIS – Aus einer Hochschule für eine Hochschule UnivIS unterstützt die Erfassung von Informationen aus Forschung und Lehre (Vorlesungen, Personen, Raumdaten, Veranstaltungen, Projekte, Publikationen,...). Die Informationen können in vielen Varianten (individuelle Stundenpläne, Raumbelegungspläne, Veranstaltungs- kalender, Forschungsberichte, Publikationsverzeichnisse) mit flexiblen Abfragemöglichkeiten(z.B. Telefon- und - Verzeichnis, kommentiertes Vorlesungsverzeichnis) abge- rufen werden. Erfassung und Abruf der Informationen erfolgt vollständig über das WWW.

4 Hier wird Wissen Wirklichkeit 4 UnivIS – Philosophie Dezentrale Datenpflege: Die Daten werden dort erfasst, wo sie anfallen: Direkt in den Professuren, Instituten, Abteilun- gen oder Kliniken. Dies erhöht die Aktualität und Qualität der Informationen. Alle Daten werden nur einmal erfasst, es gibt keine veral- teten und vergessenen Doppeleinträge mehr. Abgestufte zentrale Kontrolle und Steuerung: Zentrale und FB-Admins können eine einheitliche Gestaltung unterstützen Das Prinzip lautet: Finden statt suchen.

5 Hier wird Wissen Wirklichkeit 5 UnivIS – Highlights – 1 – Hochschulweite einheitliche Präsentation Benutzerfreundlichkeit (need-to-know-Prinzip): Jeder Benutzer sieht nur die Funktionalität, die er zur Erfüllung seiner Aufgaben benötigt. Keine Web-Design Kenntnisse erforderlich. Zweisprachigkeit: Die Navigation und die Erfassung aller Informationen kann zweisprachig (in deutsch und englisch) erfolgen. Credit Points (ECTS): Informationen für das European Credit Transfer System (Credits können, auch mit nach Studiengängen getrennten Werten, mit erfasst werden.

6 Hier wird Wissen Wirklichkeit 6 UnivIS – Highlights – 2 – Softwarepflege: Es ist nur ein WWW-Browser erforderlich. Datensicherheit: Jeder kann nur seine Daten verändern. Gedruckte Verzeichnisse können in einfacher und vielfältiger Weise erstellt werden. Dokumentation: Für weitere Informationen stehen neben dem UnivIS-Manual lokale Unterlagen zur Verfügung. Offenheit: XML-Export aller Informationen ist möglich. Programmierschnittstelle: Erfasste Informationen können automatisch in andere WWW-Seiten integriert werden, so etwa in den Webauftritt der Universität. Ein Beispiel...

7 Hier wird Wissen Wirklichkeit 7

8 8 UnivIS – Lehrveranstaltungsverwaltung – 1 – Vielfältige Darstellungs- und Navigationsvarianten Eine an der Buchfassung orientierte Überschriftenstruktur Studiengangskürzel Abbildung von Modulen an organisatorischen Einheiten orientierte Sicht Exakte Erfassung der Lehrveranstaltungs-Termine (wöchentliche und 14-tägliche Termine; Einzel- und Blockveranstaltungen, nahezu beliebig andere periodische Termine mit freien Anfangs- und End-Daten; Berücksichti- gung von Feiertagen und vorlesungsfreien Zeiträumen.

9 Hier wird Wissen Wirklichkeit 9 UnivIS – Lehrveranstaltungsverwaltung – 2 – Automatische Überprüfung auf Kollisionen in der Raum- belegung und der Studierbarkeit in Bezug auf Studien- gänge (semesterbezogen) und Module. Beliebige Sortierung von Vorlesungsverzeichnissen, Bindung von zusammengehörigen Veranstaltungen Kompakte Darstellung paralleler Veranstaltungen (z.B. mehrfach angebotene Übungen). Semesterweise Übernahmemechanismen minimieren den Erfassungsaufwand.

10 Hier wird Wissen Wirklichkeit 10 UnivIS – Personen- u. Einrichtungsverzeichnis UnivIS bietet umfangreiche Möglichkeiten zur Erfassung von Personen- und Einrichtungsdaten. Eine Datenhaltung ohne unnötige Datenkopien hilft, die Aktualität sämtlicher angezeigter Informationen sicher- zustellen: Eine Person wird beispielsweise nur einmal erfasst, selbst wenn sie an den unterschiedlichsten Stellen (Einrichtungen, Personengruppen, Gremien, Funktionen, besondere Tätigkeiten, Lehrkörperliste) erscheint. Ein Beispiel...

11 Hier wird Wissen Wirklichkeit 11 UnivIS – Eine Person und ihre Daten Dr. Jörn Diekmann Anschrift: Senckenberganlage Frankfurt am Main Raum: 1060 Telefon: 069/ Fax: 069/ Institution: Referat für Informationsmanagement Sprechstunden: jede Woche Mo, Di, Mi, Do 8: :00, Raum 1060 Fr 8: :00, Raum 1060 Anfragen zu UnivIS möglichst vormittags Positionen und Funktionen: Präsidialabteilung: UnivIS-Beauftragte/r, DV-Koordinator/in Referat für Informationsmanagement: Referent, Koordination Audit Familiengerechte Hochschule Expertin / Experte für: UnivIS Informationssystem der Universität Frankfurt Familiengerechte Hochschule

12 Hier wird Wissen Wirklichkeit 12 Was es nicht ist! Ein Textverarbeitungs- system Ein Datenerfassungs- system neben vielen andern Sondern, ist es viel mehr: Ein Datenerfassungssystem für Webpräsentationen, die Druckausgaben sind Neben- produkte Das zentrale Erfassungs- system, nutzbar auch durch andere Systeme UnivIS – Schwarz / Weiß – 1 –

13 Hier wird Wissen Wirklichkeit 13 Was es nicht ist! Ein unverbindliches Datenangebot Ein System, das alles im Detail vorschreibt Ein System, dass nur von wiss. Personal bedienbar ist Sondern, ist es viel mehr: Im Zweifel gilt UnivIS. Es gibt keine geheimen Zettelkästen Ein Konsenssystem mit dezentraler Verantwortung nach zentraler Schulung Datenpfleger sind in der Regel ATMs UnivIS – Schwarz / Weiß – 2 –

14 Hier wird Wissen Wirklichkeit 14 Lehrveranstaltungen: davon Importe Personen: Räume: 833 Organisationen: 853 Benutzer: 548 Termineinträge: Examensarbeiten: 2 Publikationen: Forschungsprojekte: 550 Zugriffe ca / Tag UnivIS – Statistik

15 Hier wird Wissen Wirklichkeit 15

16 Hier wird Wissen Wirklichkeit 16 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit Fragen, auch später, bitte an Tel.: oder Dokumentation: - - sowie Handouts (bitte mitnehmen) Und jetzt zur praktischen Arbeit...

17 Hier wird Wissen Wirklichkeit 17 UnivIS – Übung I (Personenverwaltung) 1.Nehmen Sie eine Person neu auf (auch wenn Ihre Daten vollständig sind) 2.Weisen Sie die Person der neu einzurichtenden Funktion Univis-Experte zu 3.Machen Sie Person unsichtbar und prüfen den Effekt auf die Außensicht 4.Löschen Sie Person und Funktion.

18 Hier wird Wissen Wirklichkeit 18 UnivIS – Übung II Lehrveranstaltungsverwaltung 1.Erweitern Sie Ihre Raumliste um die Mensa. 2.Tragen Sie eine Lehrveranstaltung Einführung in UnivIS, ein und ordnen sie ein 3.Importieren Sie eine beliebige Lehrveranstaltung und ordnen sie ein. 4.Löschen Sie die Lehrveranstaltung und bereinigen Sie Ihre Raumliste um die Mensa.


Herunterladen ppt "Hier wird Wissen Wirklichkeit 1 Universitäres InformationsSystem Grundschulung Dr. Jörn Diekmann"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen