Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Schulversuch Modularisierung des Mathematikunterrichts der GH Nennslingen 2006 - 2009 Stand: 18.9.2007.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Schulversuch Modularisierung des Mathematikunterrichts der GH Nennslingen 2006 - 2009 Stand: 18.9.2007."—  Präsentation transkript:

1 Schulversuch Modularisierung des Mathematikunterrichts der GH Nennslingen Stand:

2 Volksschule Nennslingen Stand: Siegfried Schneider Bayerischer Staatsminister für Unterricht und Kultus

3 Volksschule Nennslingen Stand: Leitung: Gerhard Gronauer, R Am Schulversuch beteiligte Klassen und Lehrkräfte: 5Lechner Heike, Lin 6aBauernfeind Richard, L 6bSchütz Luise, Lin 7Kamm Heinz, L 8Naß Manfred, L 9Schröter Klaus, L Seler Ludwig, L (Mathematik / Mitglied des Arbeitskreises Mathematik im Schulversuch am ISB) Schuljahr 2007 / 2008

4 Volksschule Nennslingen Stand: Vorgaben für den Schulversuch Modularisierung des Unterrichts. Kostenneutral, d.h. die Entwicklung eines Konzepts, das möglichst ohne zusätzliche Stunden auskommt. Nur für den Schulversuch werden zusätzliche Stunden zur Verfügung gestellt. Der Versuch soll so durchgeführt werden, dass er wissenschaftlich ausgewertet werden kann.

5 Volksschule Nennslingen Stand: Modularisierung Der Unterricht und der zu lernende Stoff wird in Module (Lernabschnitte/ - einheiten) eingeteilt. Der Unterricht und der zu lernende Stoff wird in Module (Lernabschnitte/ - einheiten) eingeteilt. Kompetenzorientierter Unterricht Der Schüler soll am Ende des Moduls zeigen, dass er die angestrebten Fähigkeiten (Kompetenzen) beherrscht. Der Schüler soll am Ende des Moduls zeigen, dass er die angestrebten Fähigkeiten (Kompetenzen) beherrscht. Daraus folgend unsere Ziele:

6 Volksschule Nennslingen Stand: Vorbemerkung Der Stoff des Lehrplans wurde in Module eingeteilt. Die Einteilung erfolgte entsprechend dem Lehrplan. Die Module wurden aufgeteilt in ein Kernmodul (= notwendiges Grundwissen) und ein Anschlussmodul (= vertiefendes Wissen). Kernmodul (= notwendiges Grundwissen) und ein Anschlussmodul (= vertiefendes Wissen). LehrplanModul 7. Klasse: Prozentrechnen 8. Klasse: Prozentrechnen oder: 5. Klasse: Bruchrechnen 6. Klasse: Bruchrechnen usw. Prozentrechnen I Prozentrechnen II oder: Bruch I Bruch II usw.

7 Volksschule Nennslingen Stand: Notwendige zusätzliche Arbeiten Es müssen Vortests entwickelt werden, um die Schüler in die Module einteilen zu können. Die Vortests bestehen aus einer Selbsteinschätzung und aus einer Überprüfung der für das Modul notwendigen Vorkenntnisse. Das Modul wird mit einem Abschlusstest beendet. Alle Tests werden ausgewertet, um Auskünfte über das Modul zu erlangen. Die Schülerbeobachtung soll eine eventuelle Änderung der Einstellung der Schüler zur Mathematik (zum Mathematikunterricht) dokumentieren. Alle Ergebnisse sollen zur wissenschaftlichen Auswertung festgehalten werden.

8 Volksschule Nennslingen Stand: Wie sieht der modulare Unterricht nun aus? Übersicht über unsere Klassen bzw. unsere Module 9. Klasse 8. Klasse 7. Klasse 6. Klasse 5. Klasse Modul 6. Klasse Modul 4 Module Der Unterricht der 4 Module liegt parallel. 5. und 6. Klassen sind getrennt von 7., 8. und 9. Klassen Der modulare Unterricht findet zwei- oder dreizügig statt. Beispiel in einer fünfzügigen Schule: ein Team ist zweizügig, das andere dreizügig.

9 Volksschule Nennslingen Stand: Wie sieht der modulare Unterricht nun aus? Selbsteinschätzung Grundlagenwissen und –können Eventuell anderes Kernmodul (Grundlagen) Kernmodul II Vortest für Kernmodul III Kernmodul III Beispiel für ein beliebiges Modul (hier Kernmodul III genannt) : Schritt 1 In jedem Modul nehmen Schüler aus anderen Klassen und Jahrgängen teil, die sich in ihrem Vortest für dieses Modul qualifiziert haben. bestanden nicht bestanden grundlegende Defizite Theoretische Vorüberlegungen

10 Volksschule Nennslingen Stand: Wie sieht der modulare Unterricht nun aus? anderes Kernmodul (Grundlagen) Kernmodul II Kernmodul III Test Test Test Anschlussmodul III (Übungen) Kernmodul III Kernmodul II Schritt 2 So kann es weitergehen: Anschlussmodul II Tests Beispiel: Schüler der 6. Kl. Beispiel: Schüler der 5. und 6. Kl. Schüler der 5. Kl. Schüler der 5. Kl. und 6. Kl. Schüler der 6. Kl. Theoretische Vorüberlegungen Genauso für 7., 8. und 9. Klassen

11 Volksschule Nennslingen Stand: Ein praktisches Beispiel aus unserem Versuch Terme und Gleichungen I Terme und Gleichungen II Kl. 5 Modul Kl. 6 Terme und Gleichungen I Terme und Gleichungen I Anschlussmodul Terme und Gleichungen II Terme und Gleichungen II Anschlussmodul VortestsTestsTests / Vortests 4 Module parallel Schj / 2007

12 Volksschule Nennslingen Stand: Ein weiteres Beispiel aus unserem Versuch Kl. 7 Modul Kl. 8 Bruch III Bruch II Rationale Zahlen Geometrie (Wdh.) Rationale Zahlen Rationale Zahlen (Anschluss- modul) Geometrie VI Geometrie V Geometrie VIII Bruch II und Geometrie V sind Module der 6. Jahrgangsstufe 3 Module parallel VortestsTests Vortests Tests Schj / 2007

13 Volksschule Nennslingen Stand: Wie wird benotet? Der Abschlusstest eines Moduls kann benotet werden. Beispiel: Im Abschnittstest werden Grundrechenarten sowie Aufgaben aus den Modulen Bruch I, Geometrie II und Gleichungen und Terme I bearbeitet. Im Abschnittstest können Aufgaben aus allen bisher behandelten Modulen drankommen Statt wie bisher Proben werden unabhängig vom Unterricht auf den Modulfortschritt bezogene Abschnittstests geschrieben.

14 Volksschule Nennslingen Stand: Mögliche Zertifizierung Mögliche Zertifizierung beim Abschluss in der 9. Kl Zertifikat über umfassende Kenntnisse in der Mathematik. Zertifikat über grundlegende und weiterführende Kenntnisse in der Mathematik Zertifikat über grundlegende Kenntnisse in der Mathematik Niveau 7. Klasse Quali Niveau 9. Klasse (Bezug zur Berufsausbildung?) Erreichte N i v e a u s t u f e im Fach Mathematik (geeignet für Berufe ohne besondere Kenntnisse in Mathematik) (geeignet für Berufe mit besonderen Kenntnissen in Mathematik) (geeignet für bestimmte Berufe mit besonderen Kenntnissen in Mathematik) M 10 ?

15 Volksschule Nennslingen Stand: Vorteile der Modularisierung für den Schüler Die Selbstverantwortung des Schülers wird gestärkt, indem er seine Fähigkeiten einzuschätzen lernt. Jeder Schüler besucht das Modul, das seinem Wissensstand (seinen Kompetenzen) entspricht. Ein Wechsel ist auch im Laufe der Durchführung eines Moduls möglich. Der Schüler hat die Möglichkeit, auch durch unterschiedliche Erklärungsweisen und Methoden in den Modulen (jeweils andere Lehrkraft!) sich den Unterrichtsstoff anzueignen. Nicht nur Defizite werden beseitigt, auch der gute Schüler wird gefördert.

16 Volksschule Nennslingen Stand: Anforderungen an das Kollegium Da die beteiligten Lehrkräfte in Modulen unterrichten und damit die Zusammensetzung der Schüler in jedem Modul jedes Mal anders ist, erfolgt die Arbeit im Team. Team bedeutet: Team bedeutet: Keine Hierarchie. Offenheit, Dialog- und Hilfsbereitschaft gegenüber den Kollegen. Interesse an der Entwicklung eines jeden Schülers.

17 Volksschule Nennslingen Stand: Woran wird zur Zeit gearbeitet? 1.Zur Zeit arbeiten wir daran, die Inhalte der Kern- bzw. Grundmodule und der Anschlussmodule neu festzulegen. 2.Wir orientieren uns an den Jahrgangsstufentests und dem Quali. Ebenso beschäftigen wir uns mit den Matheaufgaben bzw. den Anforderungen der Berufsschulen sowie den Vortests für Lehrgänge der Meister, Techniker, usw..

18 Volksschule Nennslingen Stand: Ziele, die der Schüler am Ende des 9. Jahrgangs erreicht haben soll: Der Schüler soll in Mathematik die Kompetenzen erworben haben, die man braucht Der Schüler soll in Mathematik die Kompetenzen erworben haben, die man braucht - um Situationen beschreiben und handhaben zu können, - um Situationen beschreiben und handhaben zu können, - um Probleme zu lösen, die gewöhnlich zu Hause und in der Gesellschaft vorkommen - um Probleme zu lösen, die gewöhnlich zu Hause und in der Gesellschaft vorkommen - um eine Grundlage für seine Ausbildung zu haben. - um eine Grundlage für seine Ausbildung zu haben.

19 Volksschule Nennslingen Stand: GH Nennslingen Pfraunfelder Straße Nennslingen Tel Adresse: Webseite: Modularisierung des Mathematikunterrichts Schulversuch


Herunterladen ppt "Schulversuch Modularisierung des Mathematikunterrichts der GH Nennslingen 2006 - 2009 Stand: 18.9.2007."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen