Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

9:00 Begrüßung Dr. med. Gisbert Breuckmann Dietlinde Bönner 9:15 Interprofessionelle Zusammenarbeit im Wundzentrum Bärbel Rosenhöfel, Krankenschwester.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "9:00 Begrüßung Dr. med. Gisbert Breuckmann Dietlinde Bönner 9:15 Interprofessionelle Zusammenarbeit im Wundzentrum Bärbel Rosenhöfel, Krankenschwester."—  Präsentation transkript:

1 9:00 Begrüßung Dr. med. Gisbert Breuckmann Dietlinde Bönner 9:15 Interprofessionelle Zusammenarbeit im Wundzentrum Bärbel Rosenhöfel, Krankenschwester 9:30 IRBESA Versorgungsstruktur des Diabetischen Fußsyndroms (DFS) Wolfgang Boos, Arzt, Diabetologe 10:15 Pause / Ausstellung 10:30 DFS aus Sicht der Podologie Susanne Oest, Krankenschwester, Diabetesassistentin, Podologin, Wundtherapeutin ICW 11:00 Wundversorgung aus der Praxis Ulrike Wesenberg, Krankenschwester, Wundtherapeutin ICW 12:15 Pause / Ausstellung 14:00 Rechtlich abgesichertes Qualitätsmanagement Hans- Werner Röhlig, Jurist 16:00 Auswertung / Diskussion Liebe Kolleginnen und Kollegen, Wir freuen uns, Sie zum 1. Sauerländer Pflegekongress und zum Frühjahreskongress 2009 der ÄGWL einladen zu können. Mit der Gründung des Wundzentrums Sauerland im September 2008 wurde ein interdisziplinäres Wundnetzwerk geschaffen, in dem die beteiligten Partner eine qualitätsgesicherte Behandlung chronischer Wunden anstreben. In Deutschland leiden ca. 4 Millionen Menschen an einer chronischen Wunde – oftmals verbunden mit einer Stoffwechselerkrankung. Beim 1. Sauerländer Pflegekongress für medizinisches Assistenzpersonal soll daher am Vormittag das diabetische Fußsyndrom im Mittelpunkt stehen. Am Nachmittag werden die rechtlichen Aspekte in der Pflege erläutert. Wir hoffen, Ihnen mit dem vorliegenden Programm interessante Themen für Leistungserbringer in integrierten Versorgungskonzepten und Teams aus Krankenhaus und Praxis zu präsentieren. Themen des ÄGWL- Frühjahreskongresses für Ärzte sind DMP-all in one und die Seminarver- anstaltung Chronische Wunde II. In der begleitenden Ausstellung präsentieren sich Pharmafirmen und örtliche Anbieter mit Informationsständen. Mit freundlichen kollegialen Grüßen Dr. med. Gisbert Breuckmann, Wundzentrum Dietlinde Bönner,Wundtherapeutin ICW MobiDoc Dr. med. Hans- Heiner Decker, ÄGWL Verbindliche Anmeldung bis wird erbeten Vorwort Programm 1.Sauerländer Pflegekongress Programm ÄGWL Frühjahreskongress Mittwoch, den Seminar Chronische Wunde II (begrenzte Teilnehmerzahl nach verbindlicher Voranmeldung) 8:30 Begrüßung Dr. med. Hans- Heiner Decker 17:00 Ende der Veranstaltung DMP- Fortbildung All in one Die Teilnahme ist kostenfrei 17:00 Begrüßung Dr. med. Hans- Heiner Decker 17:15 Neue Optionen und Leitlinien- gerechte Insulinbehandlung beim Diabetes mellitus Referent NN 18:15 Neuigkeiten in Diagnostik und Therapie der KHK Dr. med. Ulrich Born, Arnsberg 19:00 Pause /Imbiss/ Ausstellung 19:30 Neue Leitlinien in der Therapie von Asthma und COPD. Wert der Spirometrie in der Differenzialtherapie Dr. med. Matthias Elbers, Soest 20:15 Lernerfolgskontrolle Die Zertifizierung bei der Ärztekammer WL ist beantragt. Mit der Veranstaltung gilt die jährliche DMP- Pflichtfortbildung als erfüllt. Mittwoch, den

2 All in One 1.Sauerländer Pflegekongress Zeitgemäße Wundversorgung Der Diabetische Fuß Rechtliche Aspekte FAX- Anmeldung An der Fortbildung des Wundzentrums Sauerland am Pflegekongress: nehme ich mit ______ Personen teil. Die Teilnahmegebühr 15/ Person (incl. Getränke und Imbiss) entrichte ich an der Tageskasse An der kostenfreien DMP- Fortbildung All in One der ÄGWLam nehme ich mit _____ Personen teil. Name:……………………………………………………………………… Vorname:………………………………………………………………… Anschrift…………………………………………………………………… ……………………………………………………………………………… _________________________________ Unterschrift / Stempel Karolinen - Hospital Hüsten MobiDoc Pflegedienst u. Service GmbH Marienhospital-Arnsberg gGmbh F r ü h j a h r e s k o n g r e s s Seminar Chronische Wunden Teil II DMP- Fortbildung All- in one Veranstaltungsort: Kaiserhaus Arnsberg Möhnestraße Arnsberg Wir danken folgenden Firmen und Sponsoren für Ihre freundliche Unterstützung: Marien-Pflegeberatung GmbH Werl St. Walburga Krankenhaus Meschede Ärztegenossenschaft Westfalen - Lippe Coloplast GmbH Convatec Paul Hartmann AG KCI Medizinprodukte GmbH 3M Medica MSD Orthopädietechnik Risse Orthopädietechnik Matthiesen Sanitätshaus Röther Sanitätshaus Sittler Sanitätshaus Sundern Sanofi Aventis Smith & Nephew GmbH Systagenix Wound Management URGO GmbH Q- pharm Wir laden ein verantwortlich: Ärztegenossenschaft Westfalen-Lippe eG Arnsberg, Ludgeristraße 4 Tel.:02932 /


Herunterladen ppt "9:00 Begrüßung Dr. med. Gisbert Breuckmann Dietlinde Bönner 9:15 Interprofessionelle Zusammenarbeit im Wundzentrum Bärbel Rosenhöfel, Krankenschwester."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen