Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Optimierte Lizenzkosten Walter Goerner. © 2003 by Goerner Consulting 2 Agenda Überblick Arten von Lizenzen Lizenzverträge Vorgehensweise Fragen und.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Optimierte Lizenzkosten Walter Goerner. © 2003 by Goerner Consulting 2 Agenda Überblick Arten von Lizenzen Lizenzverträge Vorgehensweise Fragen und."—  Präsentation transkript:

1 1 Optimierte Lizenzkosten Walter Goerner

2 © 2003 by Goerner Consulting 2 Agenda Überblick Arten von Lizenzen Lizenzverträge Vorgehensweise Fragen und Antworten

3 © 2003 by Goerner Consulting 3 Firmenpräsentation Goerner Consulting ist ein Unternehmen im Bereich Unternehmensberatung mit Spezialisierung auf EDV. 4 Geschäftsfelder: – Projektmanagement – Consulting und Support – Training und Publikationen – Allgemeine Unternehmensberatung Kostenoptimierung von EDV-Kosten – Lizenzkosten durch Lizenzverträge – Finanzierungskosten durch EDV-Leasing

4 © 2003 by Goerner Consulting 4 Überblick Eine Software Lizenz ist ein an einen Benutzungs- vertrag gebundenes Recht zur Verwendung eines Programms (immaterieller Vermögensgegenstand). Üblicherweise zählt nur die Verwendung und nicht die Installation (Buch-Prinzip). Kein Hersteller garantiert: – Funktion, Eignung, Kompatibilität, Fehlerfreiheit, … – Software wird as is verkauft Registrierung der Software beim Hersteller ist keinesfalls notwendig.

5 © 2003 by Goerner Consulting 5 Arten von Lizenzen Retail (Verkaufsversion im Laden) – Immer die teuerste Art und Weise, zu einer Lizenz zu kommen (Hersteller, Großhändler, Händler, …) OEM (Original Equipment Manufacturer) – Nur beim Kauf von neuer Hardware durch Hardware- Hersteller mitgeliefert (neuer PC mit Windows) – Lizenz ist an Hardware gebunden, keine Unterstützung durch Software-Hersteller (Recovery CDs), oftmals funktionale Einschränkungen Lizenzverträge – billigste Variante – Überlassung eines Benutzungsrechts für eine bestimmte Zeit durch den Software Hersteller

6 © 2003 by Goerner Consulting 6 Lizenzverträge Interessant ab 5 Produkten von einem Hersteller. Je mehr Produkte, desto (viel) billiger wird der Vertrag – 20% bis 40% (Idee: Mehrere Firmen). Lizenzverträge laufen üblicherweise 2 Jahre – Der Rabatt wird bei der Unterzeichnung festgelegt und bleibt dann 2 Jahre unverändert. Lizenzverträge werden von jedem größeren Hersteller angeboten – Beispiel Microsoft: Open License Program (A,B oder C)

7 © 2003 by Goerner Consulting 7 Vorgehensweise Stellen Sie Ihren Lizenzbedarf fest (Lizenzen zu Vertragsbeginn definieren die Rabattstaffel). – Server-Applikationen (Mail, Datenbank, …) brauchen typischerweise auch eine Lizenz je Client – Fragen Sie Ihren EDV-Partner. Kontaktieren Sie einen Lizenz-Spezialisten (Firmennamen auf Homepage des Herstellers). Vergleichen Sie mehrere Angebote. Lassen Sie sich von einem unabhängigen Lizenz- Experten helfen.

8 © 2003 by Goerner Consulting 8 Fragen und Antworten

9 © 2003 by Goerner Consulting 9 Danke für die Aufmerksamkeit! Walter Goerner


Herunterladen ppt "1 Optimierte Lizenzkosten Walter Goerner. © 2003 by Goerner Consulting 2 Agenda Überblick Arten von Lizenzen Lizenzverträge Vorgehensweise Fragen und."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen