Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fachtag 19.04.2007 Familienzentrum Ziele Grenzen Perspektiven Workshop: Kooperationen mit niedergelassenen Praxen Am Beispiel der Kooperationen mit Praxis.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fachtag 19.04.2007 Familienzentrum Ziele Grenzen Perspektiven Workshop: Kooperationen mit niedergelassenen Praxen Am Beispiel der Kooperationen mit Praxis."—  Präsentation transkript:

1 Fachtag Familienzentrum Ziele Grenzen Perspektiven Workshop: Kooperationen mit niedergelassenen Praxen Am Beispiel der Kooperationen mit Praxis für interdisziplinäre Frühförderung und Heilpädagogik Diplom-Heilpädagoge Dieter Grigo Logopädische Praxis Stefanie Jänsch

2 Praxis Jänsch Kooperation

3 Ein Netzwerk baut sich auf… Kindergarten Mutter-Kindgruppe Diagnosegruppe Westfälische Pflegefamilienstelle

4 Ein Netzwerk baut sich auf… Kindergarten Mutter-Kindgruppe Diagnosegruppe Westfälische Pflegefamilienstelle

5 Kooperation Kindergarten Förderkörbchen & Praxis Grigo Kindergarten Förderkörbchen Zusammenarbeit im Schnittfeld der heilpädagogischen Maßnahme Öffentlichkeitsarbeit interne Fortbildungen räumliche und materielle Nutzung

6 Räumliche/ materielle Nutzung Kindergarten Förderkörbchen

7 Interne Fortbildungen Kindergarten Förderkörbchen fachspezifische Fortbildungen heilpädagogische Konzept-Beratung

8 Öffentlichkeitsarbeit Kindergarten Förderkörbchen gegenseitige Informationsbroschüren in der Auslage aktive Mithilfe bei Festen aktive Teilnahme bei Informationsveranstaltungen Gestaltung von Elternnachmittagen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten

9 Zusammenarbeit im Schnittfeld der heilpädagogischen Maßnahme Kindergarten Förderkörbchen kurze Wege flexible Begleitungsmöglichkeiten enge Absprachen durch häufiges Sehen offenes Beratungsangebot

10 Zusammenarbeit im Schnittfeld der heilpädagogischen Maßnahme Kindergarten Förderkörbchen Kooperationsgespräche Austausch Beratung von Fördermöglichkeiten des Kindes Aufklärung über Ressourcen und Entwicklungsstand des Kindes aktiver Einbezug der Eltern Beobachtungsmöglichkeiten des Kindes in seiner Kindergartenumwelt Hilfestellung bei Integrationsanträgen

11 Ein Netzwerk baut sich auf… Kindergarten Mutter-Kindgruppe Diagnosegruppe Westfälische Pflegefamilienstelle

12 Kooperation mit der Mutter-Kind-Gruppe Mutter- Kindgruppe Zusammenarbeit im Schnittfeld der heilpädagogischen Arbeit Beratung und Hilfestellung bei Antragstellung individuelle Begleitung (Kind & Mutter) in enger Kooperation mit der Bezugserzieherin konzeptioneller Prozessaustausch

13 Ein Netzwerk baut sich auf… Kindergarten Mutter-Kindgruppe Diagnosegruppe Westfälische Pflegefamilienstelle

14 Kooperation mit der Diagnosegruppe &Außenwohngruppe Diagnosegruppe Schnittfeld in der heilpädagogischen Maßnahme eigenständiges Modul: Beratung und Diagnostik standardisierter Prozess Erhebung der Intelligenz- & Entwicklungsstände Entwicklungsbericht Beratung und Empfehlungen Hilfestellung bei der Einleitung notwendiger Hilfen Außenwohngruppe

15 Ein Netzwerk baut sich auf… Kindergarten Mutter-Kindgruppe Diagnosegruppe Westfälische Pflegefamilienstelle

16 Kooperation mit der Westfälischen Pflegefamilienstelle Westfälische Pflegefamilienstelle Konzeptionalisierung der Elterngruppenqualifizierung gemeinsame Durchführung der Elternabende

17 Ein Netzwerk baut sich auf… Kindergarten Mutter-Kindgruppe Diagnosegruppe Westfälische Pflegefamilienstelle

18 Ein Netzwerk baut sich auf… Kindergarten Mutter-Kindgruppe Diagnosegruppe

19 Ein Netzwerk baut sich auf… Kindergarten Mutter-Kindgruppe Diagnosegruppe

20 Ein Netzwerk baut sich auf… Kindergarten Mutter-Kindgruppe Diagnosegruppe

21 Ein Netzwerk baut sich auf… Kindergarten Mutter-Kindgruppe Diagnosegruppe

22 Ein Netzwerk baut sich auf… Kindergarten Mutter-Kindgruppe Diagnosegruppe Praxis Jänsch

23 Ein Netzwerk baut sich auf… Kindergarten Mutter-Kindgruppe Diagnosegruppe Praxis Jänsch

24 Ein Netzwerk baut sich auf… Kindergarten Mutter-Kindgruppe Diagnosegruppe Praxis Jänsch

25 Kindergarten Mutter- Kindgruppe Diagnosegruppe Außenwohngruppe WPF Heilpädagogische Förderung/ Begleitung Diagnostik Interne Fortbildung Öffentlichkeit sarbeit Sprach- therapie Interne Fortbildung Öffentlichkeit sarbeit Praxis Jänsch Elternarbeit Offenes Beratungsangebot

26


Herunterladen ppt "Fachtag 19.04.2007 Familienzentrum Ziele Grenzen Perspektiven Workshop: Kooperationen mit niedergelassenen Praxen Am Beispiel der Kooperationen mit Praxis."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen