Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

WEKA MEDIA GmbH & Co. KG ABC-Schutz ENDE HILFE 1 2 3 4 5 6 Folien Inhalt 74p.de 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 Foto: Dräger Biologische Arbeitsstoffe Biologische.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "WEKA MEDIA GmbH & Co. KG ABC-Schutz ENDE HILFE 1 2 3 4 5 6 Folien Inhalt 74p.de 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 Foto: Dräger Biologische Arbeitsstoffe Biologische."—  Präsentation transkript:

1

2 WEKA MEDIA GmbH & Co. KG ABC-Schutz ENDE HILFE Folien Inhalt 74p.de Foto: Dräger Biologische Arbeitsstoffe Biologische Arbeitsstoffe – Grundlagen 1 Herzlich willkommen zur Ausbildung! 1

3 WEKA MEDIA GmbH & Co. KG ABC-Schutz ENDE HILFE Folien Inhalt 74p.de Biologische Arbeitsstoffe – Grundlagen 2 2 Einführung Bekämpfung von Gefahren durch biologische Arbeitsstoffe Mikroorganismen mit Wirkungen auf Menschen Infektionen sensibilisierende Wirkungen toxische Wirkungen gentechnisch veränderte Mikroorganismen Zellkulturen Parasiten Mikroorganismen Bakterien und Viren, die zur Vermehrung/Weitergabe ihrer Gene fähig sind Ziel des B-Einsatzes: Biologische Arbeitsstoffe

4 WEKA MEDIA GmbH & Co. KG ABC-Schutz ENDE HILFE Folien Inhalt 74p.de nach Infektionsrisiko in Risikogruppen Biologische Arbeitsstoffe – Grundlagen 3 3 Biostoffverordnung Unterscheidung der verschiedenen Arbeitsstoffe Zuordnung der biologischen Arbeitsstoffe Verordnung über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei Tätigkeiten mit biologischen Arbeitsstoffen (Biostoffverordnung – BioStoffV)

5 WEKA MEDIA GmbH & Co. KG ABC-Schutz ENDE HILFE Folien Inhalt 74p.de Risikogruppe Risiko der Stoffe für Menschen (nach jetzigem Erkenntnisstand) Biologische Arbeitsstoffe – Grundlagen 4 4 Risikogruppen Erkrankung des Menschen unwahrscheinlich Erkrankung des Menschen möglich eher keine Verbreitung in der Bevölkerung wirksame Vorbeugung bzw. Behandlung möglich laut RL 90/679/EWG Anhang III Risikogruppe 3 keine Übertragung der Stoffe über den Luftweg, deshalb Infektionsrisiko geringer als bei Risikogruppe 3 lösen schwere Erkrankung des Menschen aus Gefahr der Verbreitung in der Bevölkerung Vorbeugung und Behandlung sind möglich lösen schwere Erkrankung des Menschen aus hohes Verbreitungspotenzial in der Bevölkerung Vorbeugung und Behandlung sind nicht möglich 1 2 3** 3 4

6 WEKA MEDIA GmbH & Co. KG ABC-Schutz ENDE HILFE Folien Inhalt 74p.de Kennzeichnung bei Transporten 6.2 Ansteckungsgefährliche Stoffe Gefahrklasse 6 Kennzeichnung mindestens Risikogruppe 2 Biologische Arbeitsstoffe – Grundlagen 5 5 Gefahrgutverordnung Straße/Schiene Grundlage ist ADR/RID 2005 Biologische Arbeitsstoffe Arbeitsstoffe laut Biostoffverordnung nach den Vorgaben der Gefahrengruppe IIB Sonderausrüstung erforderlich sachgemäße Hygiene und Dekontamination permanente Überwachung der Einsatzkräfte bei Transporten grundsätzliches Vorgehen: laut Vorschriften der Gefahrgutverordnung X


Herunterladen ppt "WEKA MEDIA GmbH & Co. KG ABC-Schutz ENDE HILFE 1 2 3 4 5 6 Folien Inhalt 74p.de 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 Foto: Dräger Biologische Arbeitsstoffe Biologische."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen