Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Sind Migrationen ein Kinderspiel ?. Was heisst Kinderspiel ? Einfach Modular Reversibel Ohne Folgen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Sind Migrationen ein Kinderspiel ?. Was heisst Kinderspiel ? Einfach Modular Reversibel Ohne Folgen."—  Präsentation transkript:

1 Sind Migrationen ein Kinderspiel ?

2 Was heisst Kinderspiel ? Einfach Modular Reversibel Ohne Folgen

3 ..und was ist eine Migration ? Migration 1:1 Umsetzung nicht nur das Alte ersetzen Migration = Veränderung = Opportunity ! neue Funktionalität, neue Möglichkeiten

4 Top Five der GADs 1:1 Umsetzung der alten Umgebung Organisatorisches Umfeld nicht genügend berücksichtigen Ungenügendes technisches Verständnis Alle Benutzeranforderungen erfüllen wollen Alles alleine machen wollen

5 Zutaten erfolgreicher Migrationen Kreativität Erfahrung Technisches Verständnis Organisatorisches Verständnis Unterstützung (Support, Backup) Literatur (Manual, Fachpresse, Case Studies,…) … und … MUT !

6 Migrationsvorgehen Opportunities suchen Konzept erstellen Tests und Pilot Fallback Szenarien Lets go !

7 Von erwarten wir... Geschwindigkeit des Informationsaustausches Fehlertoleranz Geringe Kosten Investitionen Betrieb Ausbildung Direkte Einsparungen (? ? ? )

8 Wovon hängt der Erfolg ab ? Organistorischen Umfeld Firmenstruktur / Firmenkultur Sind die Abläufe reif ? Support / Troubleshooting Infrastruktur Produkt selbst Akzeptanz bei den Endbenutzern !

9 Typische Migrationspfade MS Mail HOST POP 3

10 Charakteristika von HOST-Systemen Vorteile einfache Administration einfache Überwachung Nachteile Umständliche Bedienung Keine Anbindung an die übrigen Arbeitsmittel / Tools

11 ... von (z.B.) MS Mail,... Vorteile Gute Anbindung an Office Erweiterbar (E-Forms, Custom Message Types,…) Nachteile Passives System (kein Client/Server) Bei grösseren Populationen komplex Schwache Directory Synchronization DOS resp. OS/2 basierend Security Probleme

12 ... und von POP 3 Vorteile relativ einfache Konfiguration mit allen POP 3 Clients bedienbar Nachteile Passives System (kein Client/Server) kein direkter Directory Support (via LDAP) Security Probleme braucht in der Regel SMTP

13 Exchange 4.0 als Mail... Vorteile Client/Server Keine Security Probleme Netzwerkbelastung relativ gering gute Integration in Office Erweiterbar (E-Forms, Custom Message Types,…) Nachteile relativ teure Hardware erforderlich Produkt sehr komplex

14 … und als Groupware. Datenmenge gross Strukturierung hoch (Manageability, Security, Monitoring, Tracking) Notes MS Mail mit E-Forms Documentum Exchange 4.0 Intranet

15 Exchange 5.0 als Mail... Outlook Forms Replikation der Connectoren kann unterdrückt werden Internet Funktionalität SMTP Protokoll POP 3 Server LDAP Support NNTP … und... Zugriff via HTTP möglich

16 … und als Groupware Datenmenge gross Strukturierung hoch (Manageability, Security, Monitoring, Tracking) Notes MS Mail mit E-Forms Documentum Intranet Exchange 5.0

17 Migrationsbeispiel aus der Praxis AS/400 DISOSS US AS/400 DISOSS CH EMX MSM MSM GW DEC MRX MSM UNIX Internet MAILbus 400 public X.400 SMTPGW IBM Mail MS Mail DEC Mail UNIX Mail public carriers AS/400 IBM IN

18 Transition State DEC SMTP Internet SMTP GW FIREWALL MRX IBM EMX X.400 Connector MS Mail Connector MS Mail Connector public X.400 MAILbus 400 MS Mail Exchange Div. A X.400 Connector MS Mail Connector MS Mail Connector MS Mail Exchange Div. B ? ? ? ? Partner ? ? ? ?

19 Endzustand DEC SMTP Internet SMTP GW FIREWALL MRX IBM EMX X.400 Connector MS Mail Connector public X.400 MAILbus 400 Exchange Div. A X.400 Connector MS Mail Connector Exchange Div. B ? ? FIREWALL ? ? smtp Connector FIREWALL

20 Erste Schritte… Verbindung zum Partner IBM IN MAILbus 400 xgate mrx DEC smtp gw internet MS Mail attmailx400net Partner X.400 GW MMTA USER-PO HUB-PO

21 ...Aufbau Exchange Infrastruktur... IBM IN MAILbus 400 xgate mrx DEC smtp gw internet MS Mail attmailx400net Partner X.400 GW Exchange Site Gateway Server User Server MSM Conn. X.400 GW smtp gw MMTA HUB-PO USER-PO

22 Install User Agents IBM IN MAILbus 400 xgate mrx DEC smtp gw internet MS Mail attmailx400net Partner X.400 GW Exchange Site Gateway Server User Server MSM Conn. X.400 GW smtp gw UA MMTA HUB-PO USER-PO

23 Rename Shadow PO, Reset Dirsync, Change MMTA routing IBM IN MAILbus 400 xgate mrx DEC smtp gw internet cgchm MS Mail USER-PO attmailx400net Partner X.400 GW Exchange Site Gateway Server User Server USER-PO X.400 GW smtp gw UA MMTA LOCHUB01

24 Vorteile: Keine Auswirkungen auf den Rest (50000 !) der Benutzer In jedem Schritt einfache Fallback Szenarien Absicherung der Directory Synchronization möglich: In einer Testumgebung Snapshot des aktuellen Directory Servers Ein Exchange Test-Server wird als Requestor angehängt (mit einem speziellen Container) Nach erfolgter DirSync: Export des Containers auf ein File Im Falle des Falles: Import ab File möglich

25 Also doch ein Kinderspiel ?


Herunterladen ppt "Sind Migrationen ein Kinderspiel ?. Was heisst Kinderspiel ? Einfach Modular Reversibel Ohne Folgen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen