Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Bureau for International Research- and Technology Co-operation © BIT 1 Das neue Humanpotenzial für Mittel-, Ost- und Südosteuropa: Wie geht es weiter?

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Bureau for International Research- and Technology Co-operation © BIT 1 Das neue Humanpotenzial für Mittel-, Ost- und Südosteuropa: Wie geht es weiter?"—  Präsentation transkript:

1 Bureau for International Research- and Technology Co-operation © BIT 1 Das neue Humanpotenzial für Mittel-, Ost- und Südosteuropa: Wie geht es weiter? Podiumsdiskussion IDM und Europäische Kommission, Vertretung in Österreich 24 Februar 2004 Humanressourcen für die Forschung: Perspektiven im Europäischen Forschungsraum (EFR) Manfred Horvat BIT - Büro für Internationale Forschungs- und Technologiekooperation Eine Initiative der österreichischen Bundesregierung und der Wirtschaftskammer Österreich

2 Bureau for International Research- and Technology Co-operation © BIT 2 Inhalt Ein Aktionsplan für die Forschung Ungenügender Fortschritt Richtung 2010 Das EU-Rahmenprogramm für F&E und die Erweiterung Herausforderungen für Alle! Österreich und die Beitritts-, Kandidaten- und Westbalkanländer

3 Bureau for International Research- and Technology Co-operation © BIT 3 Investing in research: an action plan for Europe 1 COM(2003) 226 final, 30 April 2003 Versorgungskette für ForscherInnen

4 Bureau for International Research- and Technology Co-operation © BIT 4 Investing in research: an action plan for Europe 2 Größere Anstrengungen für HR erforderlich: Steigerung der Attraktivität von F&E Reduktion des Abganges aus dem F&E-Bereich Erhöhung des Frauenanteils in der Forschung Anwerbung ausländischer ForscherInnen in EU Folgerungen für verschiedene Politikbereiche Arbeitsmarkt für F&E: Anreize für Beschäftigung Mobilität und Karriereperspektiven in F&E Aus- und Weiterbildung für F&E Einwanderungs- und Aufenthaltsregeln

5 Bureau for International Research- and Technology Co-operation © BIT 5 Delivering Lisbon Reforms for the enlarged Union COM(2004) 21 January 2004 Generell fallende Investitionen... besonders in Forschung und Innovation: F&E Investitionen in der EU nähern sich 2% BIP mit jährlichem Wachstum von (ungenügenden) 4% Europäischer Forschunsraum entwickelt sich zu langsam EU wird mit Engpass an ForscherInnen konfrontiert. RSE Zahl nähert sich 5.7 per Beschäftigte - USA 8.1/1.000; Japan 9.1/1000 Notwendigkeit größerer Anstrengungen!

6 Bureau for International Research- and Technology Co-operation © BIT 6 The European S/T workforce Total number of researchers: See: Key Figures , European Commission Germany France Great Britain Spain Italy Polen Sweden Netherlands Finland Belgium Turkey Romania Denmark Austria Portugal Czech Republic Greece Hunagry Slovak Republic Bulgaria Ireland Lithuania Slovenia Latvia Estonia Cyprus Luxembourg Malta Total number researchers (EU15 + CC13): EU15: CC13:

7 Bureau for International Research- and Technology Co-operation © BIT 7 6.EU Rahmenprogramm für FTD Mio Focussing and Integration Community Research Thematic PrioritiesSpecific Activities Life sciences, Genomics & Biotechnologie for Health Information Society Technologies Nanotechnologies & -sciences, Knowledge-Based Multifunctional Materials, New Production Processe and Devices Aeronautics and Space Food Quality and Safety Sustainable Development, Global Change and Ecosystems Citizens & Governance in a Knowledge Soc. Activities in support of EU policies Research responding to new and emerging scientific and emerging S&T needs (NEST) Horizontal Research activities involving SMEs Support of international cooperation (INCO) Joint Research Centre (JRC) - non-nuclear activities Structuring the European Research Area (ERA) Research and Innovation Humanresources and Mobility Research Infrastructures Science and Society Strengthening the Foundations of the ERA Coordination of national and EU research activitiesCoherent development of res. & innovation policies 10% des Budgets!

8 Bureau for International Research- and Technology Co-operation © BIT 8 6.RP: unausgewogene Beteiligung EU-MS, Beitritts- & Kandidatenländer 6.RP trägt noch nicht ausreichend zur Integration der mittel- und osteuropäischen Länder bei !

9 Bureau for International Research- and Technology Co-operation © BIT 9 EFR, 6.RP, Barcelona, Erweiterung: Eine Herausforderung für alle! Europäische Kommission Beitritts- und Kandidatenländer Mitgliedstaaten Entwicklung einer gemeinsamen Vision für 2010

10 Bureau for International Research- and Technology Co-operation © BIT 10 Sicherung des Humanpotenzials in M-, O- & S/O-Europa EK: 6.RP Aktionsplan für stärkere Beteiligung Ergebnisse der Bukarest-Konferenz! Gezielte Maßnahmen in allen Programmbereichen Mitgliedsstaaten: proaktive Maßnahmen Aktionen der Großforschungseinrichtungen Nutzung von Mobilitätsmaßnahmen zur Entwicklung nachhaltiger Zusammenarbeit gezielteMaßnahmen der F&E-Kooperation Maßnahmen der Beitritts- & Kandidatenländer F&E-Infrastruktur in Strukturfonds Reorganisation der F&E-Systeme

11 Bureau for International Research- and Technology Co-operation © BIT 11 Österreich und die Beitrittskadidaten im EU Rahmenprogramm Priorität: Gezielte Maßnahmen zum Aufbau und zur Stärkung nachhaltiger Kooperation: Beratung, Training: Unterstützung des Aufbaues der Nationalen Kontaktstellen (NCPs) Stimulierung, Vernetzung: transnationale Begleit- und Unterstützungsmaßnahmen mit EU-Finanzierung BIT-Initiative Partnership for Research Aktive Promotion der Marie Curie Fellowships Österr. Mobilitätsportal Datenbank von Gast-Organisationen für MC-Fellows Road Shows in den Beitrittskandidatenländern Reziprozität!

12 Bureau for International Research- and Technology Co-operation © BIT 12 AT und die Beitrittskadidaten im EU Rahmenprogramm für FTD (5.RP) Österreich: relativ stärkste Kooperation mit Beitrittskandidaten in EU Anteil der Beitrittskandidaten an Kooperationen: Basis: 2002 unterzeichnete Verträge 5.RP (Jahresbericht der Kommission)

13 Bureau for International Research- and Technology Co-operation © BIT 13 Zusammenfassung EU: Mangel an Humanressourcen für F&E Notwendigkeit integrierter Maßnahmen Verbesserung der Beteiligung der CC13 im 6.RP Ein Aktionsplan für die Integration der CC13! Österreichs Vorreiterrolle für die Integration der mittel-, ost- und südosteuropäischen Länder

14 Bureau for International Research- and Technology Co-operation © BIT 14 Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit! Hon.-Prof. DI Manfred Horvat Direktor, BIT Donau City Strasse 1, A-1220 Wien Tel: Fax:


Herunterladen ppt "Bureau for International Research- and Technology Co-operation © BIT 1 Das neue Humanpotenzial für Mittel-, Ost- und Südosteuropa: Wie geht es weiter?"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen