Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Alternative Online-Medienszene online field-study by Gudrun Wolfschluckner & Karin Zimmermann.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Alternative Online-Medienszene online field-study by Gudrun Wolfschluckner & Karin Zimmermann."—  Präsentation transkript:

1 Die Alternative Online-Medienszene online field-study by Gudrun Wolfschluckner & Karin Zimmermann

2 Die Alternative Online-Medienszene ::Background:: Douglas Rushkoff – "Social Currency" Jedes Gespräch ist ein Handel Kommunikation als Möglichkeit Beziehungen zu knüpfen Inhalte dienen 'nur' als Währung bestimmt unser soz. Kapital, unseren gesellsch. Kontostand

3 Die Alternative Online-Medienszene ::Hypothese:: Internet als Marktplatz zum Austausch sozialer Währung nicht-traditioneller Medienkonsum: sich organisieren, produzieren, kommunizieren… Inhalte: Kultur, Gesellschaft, Politik, Organisationen, Jugend, Bildung, etc. hier: Salzburg-Bezug und darüber hinaus

4 Die Alternative Online-Medienszene ::LOGIN:: Salzburgs alternative Seiten

5 Die Alternative Online-Medienszene ::Online-Field Study:: Leitfragen Online-Angebot? Gestaltung/Strukturierung? Entwicklung? Online-Spezifisches? Vgl. Online-/Offline? User/Nutzung? Individualisierung/Interaktivität? Dienste/Service/Kommerzialisierung?

6 Die Alternative Online-Medienszene ::Einstiegsseite:: Rushkoffs Currency wird virtuelle Realität "Virtuelle Plattform zum Mitdiskutieren" Herausgeber: mobilcom austria virtueller Marktplatz – 'Währung' ist der Social gesellschaftliches Kapital durch Kommunikationsaktivitäten erwirtschaften

7 Die Alternative Online-Medienszene "Plattform von Jugendlichen für Jugendliche" Off- und Online Version Interaktivität – frogin FrogCommunity

8 Die Alternative Online-Medienszene für ein "offenes, modernes und tolerantes Salzburg" About – Background Job-Room des AMS Offline: ROTschrift

9 Die Alternative Online-Medienszene Verein Freier Rundfunk Salzburg "Medium der Zivilgesellschaft" Container-Radio Online-Spezifisches: Webcam & Streaming Neues 'Webkostüm' 2004

10 Die Alternative Online-Medienszene Warum jfk-online? Entwicklung einer Jugend-Freizeitkultur Individuelle Nutzung/Interaktivität dein Beitrag

11 Die Alternative Online-Medienszene Jugendplattform von Jugendlichen für Jugendliche Entwicklung Idee: ein eigenes virtuelles Jugendzentrum innovatives Projekt Interaktion Gästebuch virtuelle Pinnwand

12 Die Alternative Online-Medienszene Plattform für Medienkunst und experimentelle Technologien Medien & Kunst Was ist Subnet?/Ziel Verwirklichung nicht-kommerzieller Projekte Das Online-Spezifische Individuelle Nutzung/ Interaktion/Personalisierung :: Subnet ::

13 Die Alternative Online-Medienszene Die Straßenzeitung in Salzburg Beginne nicht mit einem großen Vorsatz, sondern mit einer kleinen Tat… Projektentwicklung Soziale Arbeit GmbH Offline vs. Online Individuelle Nutzung/Interaktion

14 Die Alternative Online-Medienszene "freie Meinungsäußerung für jeden der zahlt" kommerzieller Weblog Anbieter Blogger eigene Site in einer Minute ::WEBLOGS & CO::

15 Die Alternative Online-Medienszene "Internet-Tagebuch zum Irakkrieg" Medienecho veränderte Medienrezeption: Suche nach Wahrheit? Weblog: Diskurs-/ Informationsmedium? ::Warblogs::

16 Die Alternative Online-Medienszene A large group of people who gather in a usually predetermined location, perform some brief action, and then quickly disperse. Flash Mob-Szene Salzburg Howard Rheingold – Anstoß zur Diskussion auf ::Flash Mobs::

17 Die Alternative Online-Medienszene Bundesvertretung der Österreichischen HochschülerInnenschaft Individuelle Nutzung

18 Die Alternative Online-Medienszene Anlaufstelle für Jugendfragen im Bundesland Salzburg Entwicklung Angebote :: Akzente Salzburg ::

19 Die Alternative Online-Medienszene ::AUSBLICK:: 1650 die Erfindung des Internet "Coffee-houses - The internet in a cup Where do you go when you need some information? Today, the answer is obvious: you log on to the internet. Three centuries ago, the answer was just as easy: you went to a coffee-house. There, for the price of a cup of coffee, you could read the latest pamphlets, catch up on news and gossip, attend scientific lectures, strike business deals, or chat with like-minded people about literature or politics.

20 Die Alternative Online-Medienszene :: Fazit :: Die alternative Online- Medienszene nur in kleinem Rahmen Non-Profit-Organisationen Jugendspezifische Themen Eigenwerbung, Einschaltungen v.Sponsoren Service- und Kommunikations-Plattform Mangel an finanziellen und materiellen Ressourcen; Zeit- und Kostenfaktor

21 Danke fürs Zuhören!


Herunterladen ppt "Die Alternative Online-Medienszene online field-study by Gudrun Wolfschluckner & Karin Zimmermann."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen