Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

CrunchPoints | Einführung Crunchpoints der modernen industriellen Softwareentwicklung und IT-Projektführung Übungsaufgabe 2 Univ.Prof. DI Dr. Thomas Grechenig.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "CrunchPoints | Einführung Crunchpoints der modernen industriellen Softwareentwicklung und IT-Projektführung Übungsaufgabe 2 Univ.Prof. DI Dr. Thomas Grechenig."—  Präsentation transkript:

1 CrunchPoints | Einführung Crunchpoints der modernen industriellen Softwareentwicklung und IT-Projektführung Übungsaufgabe 2 Univ.Prof. DI Dr. Thomas Grechenig Kontakt für diese LVA: Version 1

2 CrunchPoints | Einführung2 Übungsaufgabe Phase 2 – Überblick Wir erwarten uns von Ihnen eine Art Consulting-Bericht zu dem von Ihnen vorgeschlagenen Projekt, wie man sie an die IT-Leitung des Hauses liefern würde. Eine Art externer Projekt-Audit. Ihr Abgabe-Dokument sollte neben den formalen Eckdaten (Name, Mnr, -Adresse) zumindest folgende Rubriken aufweisen: 1.Erweiterte allgemeine Projektbeschreibung 2.Risiken des Projektes 3.Charakteristische Muster 4.Peopleware 5.Einbettung in die IT-Strategie 6.Hebel, Potentiale und positive Werte (Crunchpoints) Abgabe der Übungsaufgabe 2 bis an senden.

3 CrunchPoints | Einführung3 Übungsaufgabe Phase 2 – Crunchpoint Analyse 1)Erweiterte allgemeine Projektbeschreibung Als Basis dient die von Ihnen bereitgestellte Erläuterung aus Phase 1. Ergänzen/vertiefen Sie diese durch Entstehungsgeschichte, Derzeitigen Status, Promotoren des Projektes (wer steht dahinter, wer will es). Projektumfeld, Bedeutung für die Gesamtstrategie des Unternehmens/Abteilung.

4 CrunchPoints | Einführung4 Übungsaufgabe Phase 2 – Crunchpoint Analyse 2) Risiken des Projektes Sammeln Sie die (aktuellen und/oder generellen) Risiken des Projektes. Erläutern Sie zu jedem Risiko, wodurch es entsteht, warum es (in dem Projekt) entsteht. Stellen Sie eine Ordnung der Risiken in dem Projekt auf. Gliedern Sie weiters die Risiken nach folgendem Raster: Technische Risiken Projekt-management-Risiken Unternehmens-Risiken Public/legal Issues

5 CrunchPoints | Einführung5 Übungsaufgabe Phase 2 – Crunchpoint Analyse 3) Charakteristische Muster In der Vorlesung wurde darauf hingewiesen, dass IT-Projekte sehr unterschiedliche Natur haben können (Entwicklung, Roll-Out, F&E, Brownfield, Hotline/Call-Center, Integration, Migration/Legacy, etc.). Versuchen Sie den Charakter Ihres Projektes in diesem Sinne herauszuarbeiten, sozusagen die Spezies an IT-Projekt, die es darstellt bzw. welche Teilarten hier auftreten. Solche identifizierenden Muster kann man durch Gliederung oder Fokussierung finden: Fachliche Teilprojekte Technische Komponenten Kennzahlen (explizite oder geschätzte) Drehbücher des Projektes (Vorlauf, Phasen, Zukunft) Struktur und Driver und Stakeholder des Projekte Übergeordnete Projektklasse, grössere und kleinere Vergleichsprojekte, Vorgänger-, Nachfolge-, Nachbarprojekte, Wunschprojekte

6 CrunchPoints | Einführung6 Übungsaufgabe Phase 2 – Crunchpoint Analyse 4) Peopleware Beschreiben und bewerten Sie sowohl formale als auch informale Rollen sowie konkrete handelnden Personen (Namen als Kürzel) im Projekt (auch die nicht direkt im Projekt handelnden Personen: Abteilungsleiter, GF, die direkt/indirekt wesentlichen Einfluss auf das Projekt haben). Stärken/Schwächen, Erfahrungen, Handlungsweisen, Risiken.

7 CrunchPoints | Einführung7 Übungsaufgabe Phase 2 – Crunchpoint Analyse 4) Peopleware, Fortsetzung Versuchen Sie eine Art Familienaufstellung des Projektes bereitzustellen: Wer trägt das Projekt (wirklich)? Wer trägt es eher nicht, macht Probleme? Welche aktiven Gruppen finden Sie, welche störenden Achsen, Konflikte? Gibt es sich wiederholende Problembereiche? Versuchen Sie What if Analysen auf Personen: Würde das Projekt effektiver werden, wenn man Personen entfernt? Welche Persönlichkeiten fehlen? – Alter, Lebenslauf, IT-Vita sollten kursorisch genannt werden. Beachten Sie: Ihre subjektiven Einschätzungen sind zulässig (es ist oft nicht opportun, die Beteiligten zu befragen). Es ist methodisch explizit zugelassen, subjektive Bewertungen zu machen oder Dritte zu zitieren (sofern dies vermerkt wird).

8 CrunchPoints | Einführung8 Übungsaufgabe Phase 2 – Crunchpoint Analyse 5) Einbettung in die IT-Strategie Geben Sie eine Expert-Einschätzung zu folgenden Punkten ab (egal ob explizite IT-Strategie vorliegt): Rolle/Position des Szenarios in der IT-Strategie des Unternehmens Zusammenhang zwischen Unternehmenszielen und Projekt sowie zwischen Unternehmensstrategie und (eingeschätzter) IT-Strategie

9 CrunchPoints | Einführung9 Übungsaufgabe Phase 2 – Crunchpoint Analyse 6) Hebel, Potentiale und positive Werte (Crunchpoints) In der IT-Literatur werden unter dem Begriff IT-Risikomanagement vor allem negative Wirkungspotentiale/Show-Stopper angeführt. Crunchpoints können auch Potentiale und Wertschöpfungsoptionen von Projekten, d.h. positive Potentiale darstellen: Welche Hebel (technologische, personelle, organisatorische, wirtschaftliche) beinhaltet Ihr Projekt, welche strategischen Optionen ergeben sich daraus? Welche Chancen (technologische oder wirtschaftliche Dynamik) ergeben sich daraus? Stellen Sie diese Potentiale dar und stellen Sie positive und negative Optionen Ihres Szenarios in zweckmäßigen Kontexten dar.


Herunterladen ppt "CrunchPoints | Einführung Crunchpoints der modernen industriellen Softwareentwicklung und IT-Projektführung Übungsaufgabe 2 Univ.Prof. DI Dr. Thomas Grechenig."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen