Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

F. Haug Willkommen CERN die Europäische Organisation für Kernforschung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "F. Haug Willkommen CERN die Europäische Organisation für Kernforschung."—  Präsentation transkript:

1 F. Haug Willkommen CERN die Europäische Organisation für Kernforschung

2 Was ist der CERN? CERN ist das grösste Labor für Teilchenphysik weltweit aber CERN ist auch ein toller Ort um... –… Neues zu lernen –… erste Arbeitserfahrung zu sammeln –… Kontakte zu knüpfen

3

4 Physik am LHC: was wir wissen (oder glauben zu wissen) Fundamentale Bestandteile aller Materie Wechselwirkungsträger: binden Materieteilchen zusammen

5 Physik am LHC: Antworten die wir uns erhoffen Offene Fragen in der Teilchenphysik –Wieso sind die Naturkonstanten so wie sie sind? –Warum haben Teilchen eine Masse? –Warum gibt es im Universum nur Materie, aber keine Antimaterie? –Gibt es mehr als 4 Raumzeitdimensionen? –Woraus besteht die dunkle Materie? Die Entdeckung des Higgs-bosons und neuer Teilchen wird uns Antworten bringen (und neue Fragen)!

6 2004: The 20 member states ???? H

7 LHC Experimente (1) Der Beschleuniger generiert mehr als 40 Millionen Kollisionen (Ereignisse) jede Sekunde in jedem der 4 Grossexperimente

8 LHC Experimente (2) Riesige Netzwerke und Computerfarmen filtern online einige hundert gute interessante Ereignisse pro Sekunde … die auf harddisk und Magnetbändern gespeichert werden mit 100…1000 Megabytes/sec 15 Petabytes jedes Jahr von allen 4 Grossexperimenten Terabytes = 3 Millionen DVDs 1 Ereignis = einige Megabytes

9 Gross(e) experimente einst und heute:

10 CMS

11 Wer arbeitet an einem Grossexperiment oder einem Beschleuniger? DesignPlanung FinanzierungRealisierungBetrieb Forschung und Entwicklung Physiker, Buchhalter, Beamte Physiker, Ingenieure und Techniker PhysikerPhysiker, Ingenieure Ingenieure, Techniker, Industrie, Physiker Physiker,… Ingenieure

12 Der LHC: der kälteste Ort im Universum? Protonen werden von supra-leitenden Magneten (8 Tesla, bei 1.9 K = –271.25°C) auf der Bahn gehalten. Magnete füllen den ganzen 27 km Ring aus. Insgesamt müssen mehr als Tonnen Material gekühlt werden. Insgesamt 120 Tonnen Helium (1 % der Weltjahresproduktion) 8 Kühlstationen produzieren 4000 Liter flüssiges Helium / Stunde

13 m 3 Aushub 15 m Gestein, 85 m Till (Geröll) 53 x 27 x 26 m Kaverne mit Beton ausgekleidet Herausforderungen für den Baugingenieur: CMS-Kaverne Tonnen 100 m vertikal absenken 10 cm Abstand zur Schachtwand

14 Genaues Vermessen: Geodäsie

15 Super-LHC : Ein Paradies für Elektroniker und Materialwissenschaftler Charakterisierung von 130 nm chips in strahlungsaktiven Umgebungen Bi-direktioneller, optischer, strahlungsharter multi-gigabit Datenlink Optimale Aussenschicht für Elektronikkomponenten auf dem Detektor (sehr dünn, leicht zu kühlen)

16 Höchste Präzision Präzision von 10 mikrometern bei der Verbindung von Elektronikkomponenten Ein Siliziumdetektor: eine von Millionen Streifendioden wird mit der Ausleseelektronik über einen dünnen Draht verbunden (bonding).

17 CPU DiskTape mehr als CPU servers, hardddisks: Unmöglich für ein einzelnes Datencenter (Strom, Kühlung, Platz, Administration, etc…)! IT Bedarf für die 4 LHC Grossexperimente Schätzung – 2008 Aus dem Technischen Design Report – Juni 2005 Total CPU (MSPECint2000s) 142 Disk (Petabytes) 57 Magnetband (Petabytes) 53 CERN All Tier-1s All Tier-2s

18 Tier3 physics department Desktop Germany Tier 1 USA UK France Italy Taiwan CERN Tier 1 Japan CERN Tier 0 Tier2 Lab a Uni a Lab c Uni n Lab m Lab b Uni b Uni y Uni x grid for a regional group Das Internet als Computer: Das LHC Computing Grid Tier 0: CERN –Datennahme und Vorverarbeitung –Datenverteilung –Langzeit Speicherung Tier 1: 11 grosse Zentren –Massenspeicher –Data-mining (Suche ach seltenen Ereignissse( –Private 10 Gbps Leitungen zu CERN Tier 2: mehr als 200 Zentren in mehr als 30 Ländern –Simulation –Analyse grid for a physics study group

19 Software für das Grid Viel Arbeit für Informatiker Verteilung von files zwischen Zentren Load-balancing zwischen Zentren CPU resourcen und Daten zusammenbringen Software und hardware management etc… Enge Zusammenarbeit mit der EU (European Grid Initiative) und anderen Forschungsdisziplinen wie Biologie, Medizin, Geologie und Astrophysik

20 ATLAS

21

22 Eine besondere Arbeitsumgebung Arbeiten an der Grenze des technisch Möglichen. Spitzentechnologien im Bereich von Technik und Physik Zwei offizielle Sprachen (Englisch und Französisch) Multikulturelle Teams - Zusammenarbeit ohne politisch/ religiöse Barrieren Dynamische Arbeitsumgebung Internationale Kontakte - Wertvolle und dauerhafte Beziehungen

23 Wer arbeitet am CERN ? STAFF ca Vom CERN bezahlte Mitarbeiter mit befristeten od. unbefristeten Verträgen Fellows (Stipendiaten) ca. 300 sammeln erste Arbeitserfahrungen Studenten ca. 200 absolvieren ein Praktikum, schreiben Ihre Diplomarbeit oder Doktorarbeit am CERN Gastwissenschafter (USER) ca 9100 halten sich am CERN für Forschungsarbeiten auf: –über 80 Nationalitäten aus 500 Universitäten und Instituten

24 STAFF (Angestellte) Voraussetzung: eine abgeschlossene Berufsausbildung oder ein abgeschlossenes Studium. Wie rekrutieren wir?Stellenangebote im Web ausgeschrieben (https://ert.cern.ch) Wir bieten: attraktive Beschäftigungsbedingungen: - 4 Jahresvertrag - Attraktive Gehälter - Umfassende Sozialleistungen - Integrationshilfen - Weiterbildungangebote (Sprachkurse…) Wissenschaftl. und technische Mitarbeiter entwerfen und bauen die Detektoren und Beschleuniger und sichern den Betrieb. Technische Aktivitäten: Forschung u. Entwicklung, Design, Produktion, Betrieb und Wartung.

25 STAFF Berufe am CERN (Beispiele) Feuerwehrmänner Personalberater Informatiker Juristen Maschinenbauer Physiker Elektrotechniker Strahlenschutzfachleute Öffentlichkeitsreferenten Übersetzer Techniker Elektroniker Elektriker Elektroingenieure Sicherheitsexperten Facharbeiter

26 FELLOWS (Hochschulabsolventen) Bereiche: Ingenieurswissenschaften, Physik, Informatik Dauer: 2-3 Jahre Voraussetzung: Bachelor- oder Master-Abschluß oder Promotion; nicht mehr als 10 Jahre einschlägige Berufserfahrung (nach Master-Abschluß) Angebot: Projekt Attraktive Gehälter Umfassende Sozialleistungen Integrationshilfen Weiterbildungsangebote N ä chste Bewerbungsfrist : 7. September 2009 Für Hochschulabsolventen, die für zwei bis drei Jahre in der internationalen Spitzenforschung arbeiten möchte.

27 Marie Curie Fellows Für Hochschulabsolventen Bereiche : Ingenieurwissenschaften, Physik, Informatik Dauer: bis zu 3 Jahre Voraussetzung :MSc or PhD nicht mehr als 5 Jahre einschlägige Berufserfahrung (nach Master-Abschluß) Charakteristiken :finanziert von der EU Projekt und Betreuer Internationales Netzwerk ein Anstellungsvertrag mit dem CERN attraktive Gehälter, Sozialleistungen Kandidaten aus nicht Mitgliedstaten können sich bewerben!

28 Studenten Programme Allgemeine Charakteristiken Was bietet der CERN: Ein Projekt mit einen CERN Betreuer Monatliche Vergütung, inkl. Krankenversicherung Weiterbildung Bereiche: Ingenieurwissenschaften, Informatik, Physik Dauer: von 8 Wochen bis 3 Jahre, je nach Programm Voraussetzung: Student an einer Universität bzw. Fachhochschule eines Mitgliedslandes (bei Promotionsvorhaben abgeschlossens Studium erforderlich).

29 Sommerstudenten Bereiche: Angewandte Physik, Ingenieurswissenschaften, Informatik Dauer: Wochen im Sommer Voraussetzung: 3 Jahre Universitäts-Studium (Vollzeit) Angebot: Projekt mit Betreuer Erstklassiges Vorlesungsprogramm Besichtigungen und Workshops Unterkunft am CERN Hostel Vergütung incl. Krankenversicherung Nächste Bewerbungsfrist: 28 Januar 2010 Für Studenten die den Arbeitsalltag mit einem Forschungsteam teilen und Vorlesungen besuchen.

30 Technische Studenten Bereiche: Ingenieurswissenschaften, Informatik und angewandte Physik Voraussetzung: Technischer Studiengang, mind. 3 Semester Grundstudium Dauer: Monate Angebot: Ein technisches Projekt mit einem CERN Betreuer Arbeit am CERN kann zur Diplomarbeit führen Vergütung incl. Krankenversicherung N ä chste Bewerbungsfrist : 7. August 2009 Für Studenten auf der Suche nach einem Praktikumsplatz oder einer Diplomarbeit

31 Doktoranden Bereiche: Angewandte Physik, Ingenieurswissenschaften, Informatik Dauer: 3 Jahre Voraussetzung :Eingeschriebener Doktorand an einer Universität in einem CERN- Mitgliedsstaat Angebot: Technisches Projekt mit Ziel Doktorarbeit Betreuung durch Universität (Doktorvater) und CERN-Mitarbeiter Vergütung, Krankenversicherung Nächste Bewerbungsfrist : 7. August 2009 CERN bietet Themen für Doktorarbeiten in Zusammenarbeit mit einer Universität

32 Doktoranden CERN - BMBF Initiative 2007 Neues deutsches technisches Doktorandenprogramm (Wolfgang-Gentner-Stipendien)Wolfgang-Gentner Identische Aufnahmebedingungen Unterschied: BMBF zahlt Stipendium Mittel-/langfristige Ziele: Erhöhung des Anteils an deutschen CERN-Mitarbeitern Budget: bis zu 20 Doktoranden pro Jahr deutscher Kernphysiker Mit Werner Heisenberg Vertreter zur Gründung von CERN Forschungsdirektor CERN Direktor Max Planck Institut für Kernphysik in Heidelberg Wolfgang Gentner (1965)

33 Doktoranden

34 Deutsche am CERN Verteilung STAFF - BerufeAnz. Forschung Physiker71 Wissenschaftler und Ingenieure914 Technische Arbeit838 Manuelle Arbeit190 Verwaltungspersonal387 Gesamt2,400

35 Vorteile eines Aufenthalts am CERN Internationale Arbeitserfahrung Stimulierendes Arbeitsumfeld Weiterbildungmöglichkeiten Pluspunkte für den Lebenslauf Weiterkommen – vom Studenten zum Angestellen Anfängliche STAFF Verträge über 4 Jahre können zu unbefristeten Verträgen führen

36 Und was denken unsere Mitarbeiter über das Leben und Arbeiten am CERN? Der beste Sommer meines Lebens! – Elena, Sommer-Studentin Eine Bereicherung für meinen Lebenslauf! – Hans, Informatik-Stipendiat Als ich das CERN anläßlich des Tages der Offenen Tür besuchte, wußte ich sofort, dass das mein Traum- Arbeitsplatz war – und ich wurde nicht enttäuscht! – Lisette, Personalreferentin

37 Leben am CERN Freizeit-Aktivitäten in und um Genf

38 Neugierig geworden? Mehr Informationen im Internet unter https://ert.cern.ch

39 F. Haug Be part of it!


Herunterladen ppt "F. Haug Willkommen CERN die Europäische Organisation für Kernforschung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen