Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Vorbereitungslehrgang Ausbildereignungsprüfung Scherer + Trier 2008/2009 Ausbildung in der Gruppe Erfolgskontrollen B&B Präsentation starten mit F5 Weiter.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Vorbereitungslehrgang Ausbildereignungsprüfung Scherer + Trier 2008/2009 Ausbildung in der Gruppe Erfolgskontrollen B&B Präsentation starten mit F5 Weiter."—  Präsentation transkript:

1 Vorbereitungslehrgang Ausbildereignungsprüfung Scherer + Trier 2008/2009 Ausbildung in der Gruppe Erfolgskontrollen B&B Präsentation starten mit F5 Weiter ->

2 Klicken Sie die Richtigen Aussagen an! A. Als eine überwiegend darbietende AusbildungsmethodeAls eine überwiegend darbietende Ausbildungsmethode B. Als eine Erarbeitung neuer Sachverhalte C. Als überwiegend verarbeitende Ausbildungsmethode, die der Sicherung und dem Transfer des Gelernten dientAls überwiegend verarbeitende Ausbildungsmethode, die der Sicherung und dem Transfer des Gelernten dient D. Als überwiegend besprechende Form, in der Erfahrungen verarbeitet und ergänzt werdenAls überwiegend besprechende Form, in der Erfahrungen verarbeitet und ergänzt werden 1.Wie ist das Lehrgespräch in die Systematik der Ausbildungsmethoden einzuordnen?

3 Richtig Weiter mit Klick auf richtig

4 Klicken Sie die Richtigen Aussagen an! A. Der Ausbilder bzw. die Ausbilderin nimmt während des gesamten Lehrgespräches die Führung wahr.A. Der Ausbilder bzw. die Ausbilderin nimmt während des gesamten Lehrgespräches die Führung wahr. B. Die Gesprächsführung liegt bei den Auszubildenden, die sich im Gespräch als Wortführer bzw. Wortführerinnen durchsetzenB. Die Gesprächsführung liegt bei den Auszubildenden, die sich im Gespräch als Wortführer bzw. Wortführerinnen durchsetzen C. Aus den Reihen der Auszubildenden wird ein Gesprächsleiter oder eine Gesprächsleiterin bestimmt.C. Aus den Reihen der Auszubildenden wird ein Gesprächsleiter oder eine Gesprächsleiterin bestimmt. D. Ein Lerngespräch bedarf keiner Führung, da es sich aus einer Situation heraus entwickelt: es ist höchstens eine leichte Moderation durch die Ausbilderin oder den Ausbilder notwendig, damit der organisatorische Rahmen gewahrt bleibt.D. Ein Lerngespräch bedarf keiner Führung, da es sich aus einer Situation heraus entwickelt: es ist höchstens eine leichte Moderation durch die Ausbilderin oder den Ausbilder notwendig, damit der organisatorische Rahmen gewahrt bleibt. 2. Bei wem liegt im Rahme des Lehrgespräches die Führung des Gespräches?

5 Richtig Weiter mit Klick auf richtig

6 Klicken Sie die Richtigen Aussagen an! A. Die Kosten des Umweltschutzes in unserem Unternehmen B. Wo können wir in unserem Arbeitsfeld mehr für den Schutz der Umwelt tun?B. Wo können wir in unserem Arbeitsfeld mehr für den Schutz der Umwelt tun? C. Die Umwelt-Gesetzgebung D. Planung unseres Unternehmens zum Umweltschutz 3. Welches Thema eignet sich insbesondere für ein Lehrgespräch?

7 Richtig Weiter mit Klick auf richtig

8 Klicken Sie die Richtigen Aussagen an! A. Förderung der Planungsfähigkeit der Auszubildenden B. Ausbau der Handfertigkeiten C. Kommunikationsfähigkeit D. die Fähigkeit zur Selbstorganisation beim Lernen 4. Welches Lernziel kann im Lehrgespräch mit guten Erfolgsaussichten angestrebt werden?

9 Richtig Weiter mit Klick auf richtig

10 Klicken Sie die Richtigen Aussagen an! Der Ausbilder bzw. die Ausbilderin A. führt ein Video vor. B. hält einen Kurzvortrag. C. beobachtet die Auszubildenden bei der selbstständigen Bearbeitung des Themas.C. beobachtet die Auszubildenden bei der selbstständigen Bearbeitung des Themas. D. regt eine Auszubildende an, über ihre Erfahrungen zu sprechen. 5. Welche Aktivität ist im Lehrgespräch typisch für den Ausbilder bzw. die Ausbilderin?

11 Richtig Weiter mit Klick auf richtig

12 Klicken Sie die Richtigen Aussagen an! Die Auszubildenden A. bearbeiten ein Thema in Arbeitsgruppen B. erarbeiten selbstständig an einer Pinnwand einen Lehrplan. C. stellen Fragen an die Ausbildungskraft. D. hören still den Ausführungen anderer zu. 6. Welche Aktivität ist im Lehrgespräch typisch für die Auszubildenden?

13 Richtig Weiter mit Klick auf richtig

14 Klicken Sie die Richtigen Aussagen an! A. Mit sprachlichen Impulsen, die das Erinnern und Denken anregen. B. Mit Vorhaltung wegen der erkennbaren Passivität. C. Mit der Androhung einer schlechten Beurteilung. D. Mit dem Vortrag von Sachinformationen, bis die Auszubildenden diesen Monolog nicht mehr ertragen können und sich einschalten.D. Mit dem Vortrag von Sachinformationen, bis die Auszubildenden diesen Monolog nicht mehr ertragen können und sich einschalten. 7. Mit welchen Mitteln sollte die Ausbilderin bzw. der Ausbilder die Gesprächsbereitschaft fördern?

15 Richtig Weiter mit Klick auf richtig

16 Klicken Sie die Richtigen Aussagen an! A. Einleitung, Kurzvortrag, Besprechung B. Einleitung, Gespräch, Gruppendiskussion C. Einleitung, Diskussion, Erfolgskontrolle D. Einleitung, Gespräch, Zusammenfassung 8. Welcher Ablauf für das Lerngespräch ist typisch?

17 Richtig Weiter mit Klick auf richtig

18

19 Richtig Weiter mit Klick auf richtig

20

21 Richtig Weiter mit Klick auf richtig

22

23 Richtig Weiter mit Klick auf richtig

24

25 Richtig Weiter mit Klick auf richtig

26

27 Richtig Weiter mit Klick auf richtig

28

29 Richtig Weiter mit Klick auf richtig

30

31 Richtig Weiter mit Klick auf richtig

32

33 Richtig Weiter mit Klick auf richtig

34

35 Richtig Weiter mit Klick auf richtig

36

37 Richtig Weiter mit Klick auf richtig

38

39 Richtig Weiter mit Klick auf richtig

40

41 Richtig Weiter mit Klick auf richtig

42

43 Richtig Weiter mit Klick auf richtig

44

45 Richtig Weiter mit Klick auf richtig

46

47 Richtig Weiter mit Klick auf richtig

48

49 Richtig Weiter mit Klick auf richtig

50

51 Richtig Weiter mit Klick auf richtig

52

53 Richtig Weiter mit Klick auf richtig

54 Falsch

55 Ende der Präsentation War doch ganz einfach


Herunterladen ppt "Vorbereitungslehrgang Ausbildereignungsprüfung Scherer + Trier 2008/2009 Ausbildung in der Gruppe Erfolgskontrollen B&B Präsentation starten mit F5 Weiter."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen